Basel vs. St. Gallen

12. Februar 2011 10:53; Akt: 12.02.2011 20:19 Print

Basel schlägt Schlusslicht St. Gallen

Der FC Basel schlägt wacker kämpfende St. Galler mit 3:0. Damit gewinnen die Basler auch das zweite Spiel der Rückrunde und bleiben an der Tabellenspitze.

Bildstrecke im Grossformat »

Die besten Bilder der 20. Runde.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit minimalem Aufwand sicherte sich der FCB gegen St. Gallen drei Punkte. Das Team von Thorsten Fink liess gegen St. Gallen keinen Zweifel daran aufkommen, wer Leader und wer Schlusslicht der Axpo Super League ist. Den ersten Warnschuss setzte Marco Streller (7.) zwar noch an die Latte, aber vier Minuten später erzielte Benjamin Huggel auf Vorarbeit von Streller seinen ersten Saisontreffer. Auch beim 2:0 durch Alex Frei in der 40. Minute ging es der Ostschweizer Abwehr zu schnell. Ein rasch durchgeführter Freistoss von Gilles Yapi fand den Weg zu Jacques Zoua, dieser passte im Strafraum auf den besser postierten Frei, der zum 12. Mal in dieser Saison traf. Frei hatte sogar kurz vor der Pause noch das 3:0 auf dem Kopf, doch Germano Vailati hielt diesen Ball.

Die zweite Halbzeit bot den über 26'000 Zuschauern nicht mehr allzu viele Highlights. Basel, das ohne die gesperrten Schweizer Internationalen Valentin Stocker und Xherdan Shaqiri agieren musste, beschränkte sich in den zweiten 45 Minuten weitgehend darauf, das Resultat zu halten. St. Gallen hatte einzig eine gute Chance, die Fabian Frei kurz vor der Pause (42.) aber nicht zum Anschlusstreffer verwerten konnte.

Den Schlusspunkt dieser einseitigen Partie setzte David Abraham. Von seinem Gegenspieler Pa Modou allein gelassen, erzielte der Verteidiger per Kopf das 3:0 in der 86. Minute. Damit hat Basel in den letzten sechs Spielen gegen die Ostschweizer jedes Mal mindestens drei Tore erzielt. St. Gallen bleibt nach dem fünften Spiel in Folge ohne Sieg im ASL-Tabellenkeller.

Sion - Bellinzona: Etwas Luft für Challandes

Dragan Mrdja sorgte in der 63. Minute für das 1:0 des FC Sion gegen Bellinzona. Damit kann Trainer Bernard Challandes wenigstens eine weitere Woche durchatmen, bevor die Walliser den schweren Gang zu Leader Basel antreten müssen. Sion übernachtet dank des Heimerfolges auf Platz 4, kann aber bereits heute (Sonntag) von den Young Boys, die zuhause im Spitzenspiel den FC Zürich empfangen, wieder überholt werden.

Ein Freistoss von Dominguez war der Ursprung des einzigen Tores der Partie. Arnaud Bühler verlängerte diesen Ball per Kopf auf Dragan Mrdja, der Torhüter Matteo Gritti erfolgreich bezwang. Bellinzona trat im Tourbillon harmlos auf und ist nun schon seit vier Spielen sieglos. Die einzige Möglichkeit der Tessiner hatte Frank Feltscher in der 2. Halbzeit, doch er schoss aus acht Metern am Tor vorbei. Alles in allem boten die beiden Teams den 9200 Zuschauern (Gratis-Eintritt für Frauen und Kinder) aber kein Offensiv-Feuerwerk. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware; nach 80 Minuten hatten die beiden Schiedsrichter-Assistenten erst zwei Eckbälle anzeigen müssen.

Axpo Super League, 20. Runde

Basel - St. Gallen 3:0 (2:0)
St.-Jakob-Park. - 26'534 Zuschauer. - SR Busacca.
Tore: 11. Huggel (Streller) 1:0. 40. Alex Frei (Zoua) 2:0. 86. Abraham (Frei) 3:0.
Basel: Costanzo; Steinhöfer, Abraham, Dragovic, Safari; Zoua (85. Unal), Yapi, Huggel (89. Cabral), Tembo (81. Xhaka); Alex Frei, Streller.
St. Gallen: Vailati; Dunst, Bakens (77. Pa Modou), Schenkel, Gonçalves; Winter (83. Nushi), Imhof, Lang (53. Abegglen), Regazzoni; Fabian Frei, Lavric.
Bemerkungen: Basel ohne Stocker, Shaqiri (beide gesperrt), Ferati (verletzt); St. Gallen ohne Fernando, Muntwiler (beide gesperrt), Calabro, Lehmann (verletzt), Beichler (krank). 7. Latten-Kopfball Streller. 25. Tembo (Unsportlichkeit). 39. Regazzoni (Foul). 60. Bakens (Reklamieren). 85. Dunst (Foul). 88. Imhof (Reklamieren).

Sion - Bellinzona 1:0 (0:0)
Tourbillon. - 9200 Zuschauer. - SR Bieri.
Tor: 63. Mdrja (Bühler) 1:0.
Sion: Vanins; Ogararu, Vanczak, Dingsdag, Bühler; Adailton; Marin, Obradovic, Dominguez (87. Elmer), Yoda (70. Sauthier); Mrdja (85. Prijovic).
Bellinzona: Gritti; Siqueira Barras, Diana, Pergl, Thiesson; Mattila, Edusei (57. Rivera), Diarra; Conti (76. Ciarrocchi); Konan, Lustrinelli (76. Feltscher).
Bemerkungen: Sion ohne Serey Die und Rodrigo (beide verletzt); Bellinzona ohne La Rocca (verletzt). 22. Mrdja (Reklamieren). 33. Edusei (Unsportlichkeit). 41. Obradovic (Foul). 68. Pergl (Foul). 91. Diarra (Unsportlichkeit). 91. Marin (Unsportlichkeit).

(sda)