WM 2014

02. Oktober 2013 21:55; Akt: 02.10.2013 22:56 Print

Bau von WM-Stadion in Brasilien gestoppt

Die Fussball-WM in Brasilien steht unter keinem guten Stern. Mehrere Baustellen für die neuen WM-Arenen sind im Verzug. Jetzt wird der Bau des Stadions in Curitiba gar gestoppt.

storybild

Die Baustelle in Curitiba ist lahmgelegt - wegen Sicherheitsbedenken. (Bild: arenacap.com.br)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Bau einer WM-Arena im brasilianischen Curitiba ist aufgrund von Sicherheitsbedenken unterbrochen worden. Ein Gericht des Bundesstaates Paraná habe einen Stopp der Arbeiten verhängt, weil eine Gefahr für die Gesundheit der Bauarbeiter befürchtet werde, teilte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch auf AFP-Anfrage mit.

Umfrage
Glauben Sie, dass die Arenen für die WM 2014 in Brasilien rechtzeitig fertig werden?
31 %
69 %
Insgesamt 2477 Teilnehmer

Für Freitag wurde ein Treffen mit den Baufirmen angesetzt. Sollten diese sich nicht an den Baustopp halten, droht ihnen den Angaben zufolge eine Geldstrafe von umgerechnet rund 200'000 Franken pro Tag. Die Firmen wollten sich auf Anfrage nicht zu dem Gerichtsbeschluss äussern.

In der vergangenen Woche hatte ein Ministeriumsbericht zahlreiche Missstände auf der Baustelle angeprangert. Demnach drohen die Arbeiter unter anderem von herunterfallenden Baumaterialien verletzt zu werden. Zudem bestehe die Gefahr von Zusammenstössen sowie von Stürzen aus grosser Höhe.

Fifa hat schon im August gewarnt

In dem Stadion im Süden des Landes sollen im kommenden Jahr vier Spiele der Fussball-Weltmeisterschaft ausgetragen werden. Die Arbeiten an dem Grossprojekt sind jedoch im Verzug. Eine Delegation des Fussball-Weltverbandes Fifa hatte im August davor gewarnt, dass die Arena nicht rechtzeitig fertig werde.

Auch die Bauarbeiten in anderen WM-Städten hinken dem Zeitplan hinterher. In der vergangenen Woche sorgten Berichte für Aufsehen, wonach Arbeiter am Flughafen São Paulo wie «Sklaven» gehalten werden.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Memnoch am 02.10.2013 23:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Chao WM 2014

    Die WM 2014 wird als Chaos-Streik-Gewalt WM in Erinnerung bleiben. A)Wie im Artikel erwähnt werden die meisten Stadien nicht rechtzeitig fertig werden. B) Werden wieder unzählige die Missstände im Land mit Streiks und Demos kundtun. C) Werden diese garantiert mit Gewalt seitens der Randallierer und der Polizei ausarten. D)Werden die Zufahrtsstrassen nicht fertig gebaut sein. Wieso ich das weiss? Ich lebe in Brasilien.

    einklappen einklappen
  • Andre Gubelmann Brasilien am 03.10.2013 04:18 Report Diesen Beitrag melden

    Die Wahrheit

    Brasilien wird im 2014 das Gesicht verlieren.Der Spiegel der Regierung heisst Betrug,Diebstahl,Gewalt und Luge.Armes gebeuteltes Volk.

    einklappen einklappen
  • Schweizer am 03.10.2013 07:47 Report Diesen Beitrag melden

    Und täglich grüsst das Murmeltier

    Vor gefühlt jeder Fussball-WM sind solche Meldungen im Vorfeld zu lesen. Trotzdem findet die WM immer statt und - zumindest für die TV-Zuschauer - ohne erkenntliche Probleme...

Die neusten Leser-Kommentare

  • I love Brazil am 03.10.2013 10:47 Report Diesen Beitrag melden

    Brasilien wird immer besser

    Ich kenne Brasilien und weiss wie es dort zugeht. Manche Bauten brauchen Jahre um fertiggestellt zu werden. Doch eines muss ich sagen. In Sachen Menschenrechte hat Brasilien sich sehr positiv verbessert. Man nimmt dieses Thema immer mehr ernst. Dagegen sind andere Länder wie China und Katar immer noch im letzten Jahrhundert.

  • manu am 03.10.2013 09:20 Report Diesen Beitrag melden

    wer ist schuld?? die fifa

    anstatt die wm in einen land auszutragen der für sollche events schon mehr als gerüstet ist zu machen... gehen sie plötzlich in länder wo man alles noch auf bauen muss!! es geht ja nur noch ums geld!!!

  • Schweizer am 03.10.2013 07:47 Report Diesen Beitrag melden

    Und täglich grüsst das Murmeltier

    Vor gefühlt jeder Fussball-WM sind solche Meldungen im Vorfeld zu lesen. Trotzdem findet die WM immer statt und - zumindest für die TV-Zuschauer - ohne erkenntliche Probleme...

  • Andre Gubelmann Brasilien am 03.10.2013 04:18 Report Diesen Beitrag melden

    Die Wahrheit

    Brasilien wird im 2014 das Gesicht verlieren.Der Spiegel der Regierung heisst Betrug,Diebstahl,Gewalt und Luge.Armes gebeuteltes Volk.

    • marco stefan am 03.10.2013 08:55 Report Diesen Beitrag melden

      29 jahre in brasil

      genauso

    einklappen einklappen
  • D.t am 03.10.2013 00:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geld regiert die welt

    Fussball kann eben manchmal wie die mafia sein vorallem wenn die fifa dahinter steckt die nur abkassieren möchte. Es geht eben um geld. Aber solange alle schön die tickets kaufen und wm gucken wird sich das wohl nie ändern.