Einsichtig

15. Juni 2014 16:08; Akt: 16.06.2014 11:51 Print

Beckenbauer will nun doch sprechen

Franz Beckenbauer lenkt im Knatsch mit der Fifa-Ethik-Kommission ein. Der Kaiser will die Fragen bis Ende Juni beantworten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Franz Beckenbauer will noch in diesem Monat die Fragen der Fifa-Ethik-Kommission beantworten. Dies soll bis zum 27. Juni geschehen, wie das Management des 68-Jährigen laut der Nachrichtenagentur SID am Sonntag ankündigte.

Damit liege «für unser Verständnis kein Verdacht für einen mutmasslichen Verstoss» gegen das Reglement mehr vor, «sodass wir davon ausgehen, dass die provisorisch verhängte Sanktion gegen ihn umgehend aufgehoben wird», erklärte Beckenbauers Management. Wegen seiner zuvor verweigerten Aussage zur Vergabe der WM 2022 an Katar hatte die Fifa Beckenbauer für drei Monate aus dem Fussballgeschäft verbannt.

Beckenbauers Management hob laut SID hervor, dass die Sanktion der Fifa eine «provisorische Massnahme» gewesen sei. Es sei damit kein Verstoss festgestellt, sondern nach dem Ethikreglement lediglich angenommen worden, «dass der Verdacht eines Verstosses vorliegen könnte, sollte er die Fragen nicht beantworten». Beckenbauer habe jedoch zu keinem Zeitpunkt ausgeschlossen, die Fragen zu beantworten.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sportfreund und Realist am 16.06.2014 06:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hallo! Aufwachen!

    Liebe Leute, wer in diesem "Klub", wo es um solch horrende Summen geht, mitmischelt, kann über kurz oder lang nur Dreck am Stecken haben! Wieviele Beispiele braucht es noch?

  • ENU am 15.06.2014 18:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dreck am Stecken

    Ich denke, dass Alle die etwas mit der FIFA zu tun haben Dreck am Stecken haben.

  • der experte am 15.06.2014 18:02 Report Diesen Beitrag melden

    rechtsstaatlich bedenklich

    Jeder hat das Recht in seiner Muttersprache befragt zu werden. In einem Rechtsstaat muss dann halt ein Dolmetscher her. Vor allem wenn es um juristische Fragen geht, sollte es im Interesse des Verfahrens sein, dass der Befragte die Fragen klar versteht und eine klare Antwort geben kann. Was die Fifa abzieht ist rechtsstaatlich bedenklich aber wird kaum jemand wundern. Im Übrigen wird Beckenbauer noch nicht als Beschuldigter befragt. Das sollte auch noch gesagt sein.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Thomas am 16.06.2014 09:08 Report Diesen Beitrag melden

    Unten durch

    Seit dem Spruch: "Ich habe keine Sklaven in Quatar gesehen" ist der Typ bei mir unten durch. Wer bei der Fifa arbeitet hat keine Moral.

  • Sportfreund und Realist am 16.06.2014 06:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hallo! Aufwachen!

    Liebe Leute, wer in diesem "Klub", wo es um solch horrende Summen geht, mitmischelt, kann über kurz oder lang nur Dreck am Stecken haben! Wieviele Beispiele braucht es noch?

  • Simon Jochberg am 15.06.2014 23:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kaiser? (Fragezeichen)

    eigentlich muss die Fifa nachgeben, denn schließlich steht diese vor dem Kaiser...

    • August Augur am 16.06.2014 10:45 Report Diesen Beitrag melden

      Aber,

      da gibt es die berühmten FIFA-Familien-Leitparagrafen: 1. Sepp hat immer Recht. 2. Ist dies nicht der Fall, tritt automatisch Paragraf 1 in Kraft. Kaiser hin oder her!

    einklappen einklappen
  • Alfred Hauser am 15.06.2014 20:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    WG

    Wie wäre es mit einer WG mit Hoeness?

    • Franz B: am 16.06.2014 09:17 Report Diesen Beitrag melden

      3er WG

      Richtig. Und dann noch den Sepp dazu und dann passt es!

    einklappen einklappen
  • ENU am 15.06.2014 18:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dreck am Stecken

    Ich denke, dass Alle die etwas mit der FIFA zu tun haben Dreck am Stecken haben.