Nun doch nicht Paris?

20. Dezember 2011 10:06; Akt: 20.12.2011 11:18 Print

Beckhams Spuren führen in die Heimat

Ein Freund der Beckhams hat es ausgeplappert: Der Fussball-Superstar sucht in London bereits nach der passenden Privatschule für seine Kinder.

storybild

Noch hütet David Beckham das Geheimnis um seine sportliche Zukunft. (Bild: AFP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Manchester, Madrid, Los Angeles, Mailand, Los Angeles, Mailand, Los Angeles und nun Paris? Nein. Offenbar möchte David Beckham wieder zurück nach Grossbritannien.

Dass der Fussball-Sunnyboy nach fünf Jahren bei Los Angeles Galaxy wieder nach Europa will, ist kein Geheimnis. Paris St. Germain verkündete im November, dass sie am 36-jährigen Mittelfeldspieler interessiert seien (20 Minuten Online berichtete). Nun hat der Wind aber gedreht. Es wird ernsthaft darüber spekuliert, ob es Beckham statt in die Modemetropole Paris doch wieder ins regnerische London zieht. Zusammen mit seiner Ehefrau Victoria sei er bereits auf der Suche nach geeigneten Privatschulen für die vier gemeinsamen Kinder.

«Back to the Roots»

Und dabei soll es nicht irgendeine sein. Das britische Paar wünscht sich für den zwölfjährigen Sohn Brooklyn, dessen Brüder Romeo und Cruz sowie die vier Monate alte Tochter Harper nur das Beste. Gegenüber der britischen Tageszeitung «Mail on Sunday» bestätigte ein Freund der Familie: «David ist an einer ganz bestimmten interessiert, weil sie in dem Gebiet ist, in dem er aufgewachsen ist und als er ein Kind war, hat er sich immer gewünscht, dorthin gehen zu können (Anm. der Red.: im Osten von London).» Über seine fussballerische Zukunft im englischen Klubfussball gibt es noch keine konkreten Infos.

Nun stehen aber erst einmal ein paar besinnliche Tage auf dem Programm. Vergangenes Wochenende flog er mit seiner Familie zurück nach England, um Weihnachten zu feiern. Laut «Daily Mail» soll Beckham bereits ein verfrühtes Geschenk bekommen haben. Der englische Fussballverband soll dem 36-Jährigen ein offizielles Schreiben geschickt haben, in welchem er ihn fragt, ob er für die Olympischen Spiele zur Verfügung stehe. Die Olympischen Sommerspiele in London spielen offenbar auch eine Rolle, wenn die Beckhams Zukunftspläne schmieden.

«Ich würde liebend gerne spielen»

Laut Beckham ist die Teilnahme an Olympia ein Traum. Kein Wunder, ist er doch Botschafter der Sommerspiele. Dass er helfen konnte, London die Vergabe zu sichern, sei etwas vom Grössten, was er in seiner Karriere erlebt habe, sagte Beckham. Nun möchte er in seiner Heimat natürlich auch auf dem Feld stehen. «Ich würde liebend gerne spielen. Ich habe das immer wieder betont und werde es auch weiter tun», sagte der Profikicker in einem Interview. Sollte Beckham tatsächlich Post vom Verband gekriegt haben, so wird sich sein Traum erfüllen.

(als)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • S Alex am 20.12.2011 11:25 Report Diesen Beitrag melden

    Feststellung

    «Manchester, Madrid, Los Angeles, Mailand, Los Angeles, Mailand, Los Angeles und nun Paris? Nein. Offenbar möchte David Beckham wieder zurück nach Grossbritannien.» Nur weil die beiden Clubs aus Manchester europäisch nicht mehr ganz Oben mitmischen, kommen sie noch immer aus England.

    einklappen einklappen
  • Maje Sensea am 20.12.2011 15:10 Report Diesen Beitrag melden

    Zum Glück

    Ich bin pariser und seit früher Kindheit PSG fan . Und ich kann nur sagen : GOTT SEI DANK , wenn Beckham NICHT zu uns kommt . Er war ein Top Spieler, aber er würde einem jungen Spieler den Platz wegnehmen und das finde ich nicht ok . Beckham soll lieben gerne noch eine Saison in England dranhängen , bei den olympischen spielen auftreten...aber DANN wird es Zeit nicht nur für eine Privatschule für seine Kinder , aber auch für sich ein Altersheim zu suchen ...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Maje Sensea am 20.12.2011 15:10 Report Diesen Beitrag melden

    Zum Glück

    Ich bin pariser und seit früher Kindheit PSG fan . Und ich kann nur sagen : GOTT SEI DANK , wenn Beckham NICHT zu uns kommt . Er war ein Top Spieler, aber er würde einem jungen Spieler den Platz wegnehmen und das finde ich nicht ok . Beckham soll lieben gerne noch eine Saison in England dranhängen , bei den olympischen spielen auftreten...aber DANN wird es Zeit nicht nur für eine Privatschule für seine Kinder , aber auch für sich ein Altersheim zu suchen ...

  • S Alex am 20.12.2011 11:25 Report Diesen Beitrag melden

    Feststellung

    «Manchester, Madrid, Los Angeles, Mailand, Los Angeles, Mailand, Los Angeles und nun Paris? Nein. Offenbar möchte David Beckham wieder zurück nach Grossbritannien.» Nur weil die beiden Clubs aus Manchester europäisch nicht mehr ganz Oben mitmischen, kommen sie noch immer aus England.

    • Ethan Hunt am 20.12.2011 17:39 Report Diesen Beitrag melden

      Feststellung

      "Nein.Offenbar möchte David Beckham wieder zurück nach Grossbritannien".ich würde sagen dies bezieht sich auf die frage, und nun Paris?

    einklappen einklappen