Vermeintlicher Königstransfer

03. Oktober 2019 05:36; Akt: 03.10.2019 10:41 Print

Behrami löst seinen Vertrag mit Sion auf

Nach nur drei Monaten: Valon Behrami verlässt den FC Sion schon wieder. Nun ist auch das Karriereende ein Thema.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Er galt als Königstransfer, die Rede war von einem Coup für Christian Constantin. Als Valon Behrami zum FC Sion wechselte, war die Aufregung in der Schweiz gross. Das war vor drei Monaten. Jetzt bestätigt der frühere Schweizer Nationalspieler gegenüber dem Tessiner Fernsehen RSI, dass er den Vertrag beim FC Sion aufgelöst habe. Für Donnerstagmorgen ist ein Treffen mit Sion-Präsident Constantin geplant, dabei soll es nur noch um Formalitäten gehen.

Die Auflösung sei im gegenseitigen Einvernehmen passiert, so der 34-Jährige weiter. Er müsse nun das Januar-Transferfenster abwarten. Falls er nicht noch bei einem ausländischen Club unterkommt, sei auch das Karriereende ein Thema.

Richtig glücklich wurde Behrami beim FC Sion nicht. Gegenüber dem «Blick» äusserte er sich negativ über das Trainingsgelände, dazu fiel er wegen einer Oberschenkelverletzung aus. Während seiner verletzungsbedingten Absenz gewann Sion alle Spiele, bei seiner Rückkehr verloren die Walliser zu Hause gegen St. Gallen 1:2. Behrami wurde verwarnt und vom Publikum ausgepfiffen. Möglicherweise ein Grund für seinen schnellen, unerwarteten Abgang.

Fussball

(Red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Donald J.T. am 03.10.2019 05:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kanns nicht mehr lesen

    Abgehoben und weltfremd, mehr darauf bedacht mit seiner Lara (die ja auch mehr durch Homestories als durch Skiresultate präsent ist) die Quatschspalten zu füllen als Leistung zu bringen. Aber die Presse nimmts dankbar auf und macht ihn zum Sonnenkönig.... Gleiches gilt für die andere Diva zur Zeit in Liverpool schmollend.

    einklappen einklappen
  • peter paul am 03.10.2019 06:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tja

    jetzt wissen wir auch, das Petkovich recht hatte, valon aus der Nati zu streichen. Er taugt nicht mehr.

    einklappen einklappen
  • Reto am 03.10.2019 07:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aufhören und geniessen

    Der arme Valon, er weiss einfach nicht wann es genug ist. Petkovic hat es schon länger gemerkt und Sion hatte Mitleid. Erlistet eben nicht so gut wie er denkt. Mit 34 ist halt langsam an der Zeit auf den Körper zu hören unduldsam würde ich ihm empfehlen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Walter Portmann am 03.10.2019 14:14 Report Diesen Beitrag melden

    Bye bye

    Der ist schon längst vorbei. Seit ca. 2 Jahren keine guten Leistungen und vorher jeweils das halbe Jahr pro Jahr verletzt !!

  • Napoleon am 03.10.2019 12:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das wars...

    Valon ..du warst ein geiler Krieger! Aber deine Zeit ist wohl um. Das Sion Schlachtfeld kostet dich deinen Kopf. Auch wohl mit Ausland wird es nichts mehr. Geniesse die Abende mit Lara

  • ***GaryStardust*** am 03.10.2019 11:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Trennung kam nicht kurzer Zeit.

    Danke Valon für den sehr langen Einsatz bei SION. Deine Ballkunst hat mich sehr verblüfft! Schon bald werden wir wieder von deiner Ehefrau hier an dieser Stelle die wichtigsten Ski-News erfahren...

  • Zidan am 03.10.2019 11:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hasbeen

    Berami ist ein alte fertig ross, constantan hat sich verechnet

  • Heinz Nütteler am 03.10.2019 10:59 Report Diesen Beitrag melden

    Super Walter!

    Schade für den CC Ferdu. Der Walter ist alben immernoch ein guter Knipser. Denn wünsche ich mir bei meinen Lieblingsklubs YB Bern oder dem FCB Basel!