Champions League

23. Februar 2011 08:32; Akt: 23.02.2011 10:30 Print

Benzema kam, sah und traf

Karim Benzema kehrte in der Champions League mit Real Madrid an seine alte Wirkungsstätte zurück. Im Achtelfinal-Hinspiel in Lyon traf der Franzose kurz nach seiner Einwechslung.

Karim Benzema traf im Spiel Lyon - Real Madrid 42 Sekunden nach seiner Einwechslung. (Video: Youtube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Karim Benzema spielte 13 Jahre bei Olympique Lyon. Von 1996 bis 2004 bei den Junioren, danach fünf Jahre in der ersten Mannschaft. In dieser Zeit reifte der Stürmer und wechselte vor zwei Jahren zu Real Madrid. Gestern kehrte der französische Nationalstürmer ins Stade Gerland zurück. Er bestritt mit Real Madrid das Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals. Bis zur 64. Minute musste der 23-Jährige das Geschehen von der Ersatzbank aus verfolgen. Dann durfte Benzema für Emmanuel Adebayor ins Spiel eingreifen. Und wie er das tat.

Der Stürmer störte zuerst einen Gegenspieler, der den Ball an Mesut Özil verlor. Dieser dribbelte Richtung gegnerischen Strafraum und nach einem Kurzpassspiel mit Cristiano Ronaldo kam der Ball wieder zu Benzema. Als wäre es das Einfachste der Welt, liess er drei Gegenspieler aussteigen und schob zur 1:0-Führung für Real ein. Es war sein fünfter Treffer im sechsten Spiel der Königsklasse. Das Lyoner Urgestein in Diensten von Real Madrid stand bis zu seinem Tor gerade einmal 42 Sekunden auf dem Platz. Auf einen grossen Torjubel verzichtete Benzema aus Respekt gegenüber seinem früheren Verein.

Sein Führungstreffer reichte Real aber nicht zum Sieg. Lyons Gomis glich sieben Minuten vor Schluss zum 1:1-Schlussresultat aus.

(heg)