Ohne Bürki im Tor

06. Februar 2019 06:16; Akt: 06.02.2019 14:16 Print

Bitteres Cup-Aus für BVB nach Penaltyschiessen

Dortmund liefert sich mit Bremen ein spektakuläres Achtelfinal-Duell. Lucien Favres Team legt in der Verlängerung zweimal vor, muss sich dann aber beugen.

Bildstrecke im Grossformat »
Schwer enttäuscht: Paco Alcácer muss mit dem BVB eine bittere Niederlage einstecken. Der Stürmer konnte seinen Versuch im Penaltyschiessen nicht verwerten. Die Achtelfinalpartie wird zum Spektakel. Bereits nach 5 Minuten muss sich Dortmunds Goalie Eric Oelschlägel nach dem Abschluss von Milot Rashica (l.) geschlagen geben. Kurz vor Ablauf der ersten Halbzeit gleicht Marco Reus per Freistoss aus. Nach der Pause duellieren sich die beiden Teams auf Augenhöhe – hier versucht Axel Witsel dem Bremer Philipp Bargfrede zu enteilen. In der Verlängerung bringt Christian Pulisic das Heimteam in der 105. Minute erstmals in Führung. Nach 108 Minuten erzielt Claudio Pizarro das 2:2 für Werder. Die Gastgeber können fünf Minuten darauf das 3:2 durch Achraf Hakimi (M.) bejubeln. Eine Minute vor dem Ende der Verlängerung rettet Werders Martin Harnik (l.) seine Mannschaft mit dem 3:3 vor dem Aus und erzwingt ein Penaltyschiessen. Alcácer nimmt als Erster für den BVB Anlauf... ...doch Jiri Pavlenka wehrt seinen Schuss ab wie danach auch jenen von Maximilian Philipp, der den zweiten Penalty (im Bild) für Dortmund tritt. BVB-Torhüter Oelschlägel, der anstelle der erkrankten Schweizer Roman Büriki und Marwin Hitz zum Einsatz kam, ist hingegen bei allen Versuchen der Gäste chancenlos. Max Kruse (oben) macht mit dem 4:2 im Penaltyschiessen alles klar und lässt sich dann von seinen Teamkollegen feiern. Kruse und Pavlenka sind nach der Entscheidung kaum zu halten. Das Resultat freut natürlich auch Bremens Trainer Florian Kohfeldt. Während BVB-Coach Lucien Favre das Nachsehen bleibt. Leverkusen erleidet eine 1:2-Blamage beim Zweitligisten Heidenheim: Julian Brandt ist die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Der Bayer-Stürmer (hier im Duell mit Patrick Mainka) bringt den Favoriten kurz vor der Pause zwar in Führung. Doch die Unterklassigen schaffen den Ausgleich durch Nikola Dovedan (47.), und in der 72. Minute kann Maurice Multhaup (r.) den Siegtreffer markieren. Der Hamburger SV setzt sich dank des Treffers von Berkay Ozcan (r. bejubelt von Lewis Holtby) gegen Nürnberg durch.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Bremer Goalie Jiri Pavlenka wurde zum Matchwinner in Dortmund. Der Tscheche hielt im Penaltyschiessen die ersten zwei Versuche der Dortmunder. Seine Teamkollegen verwerteten ihre Penaltys gegen Eric Oelschlägel, eigentlich Goalie der Dortmunder U-23-Mannschaft. Er kam nur zum Einsatz, weil beide Schweizer Keeper, Roman Bürki und Marwin Hitz, krank ausfielen.

Auch Jadon Sancho und Marcel Schmelzer gaben beim BVB kurzfristig Forfait. Zudem musste Marco Reus, der in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit mit einem schönen Freistoss das 1:1 erzielt hatte, nach der Pause wegen einer Muskelverletzung passen.

In der Verlängerung lieferten sich die beiden Teams ein verrücktes Duell. Zweimal – durch Christian Pulisic (105.) und durch Achraf Hakimi (113.) – ging Dortmund in Führung. Die Bremer schossen durch den 40-jährigen Claudio Pizarro (108.) und Martin Harnik (119.) jeweils den Ausgleich.

Leverkusen blamiert sich

Leverkusen, das am Samstag in der Bundesliga noch Bayern München geschlagen hatte, unterlag beim Zweitligisten Heidenheim nach Pausenführung mit 1:2. Julian Brandt schoss den Favoriten kurz vor der Pause in Führung. Der Österreicher Nikola Dovedan (47.) und der 22-jährige frühere deutsche Junioren-Internationale Maurice Multhaup (72.) sorgten in den zweiten 45 Minuten für die verdiente Wende.

Auch Nürnberg scheiterte an einem Zweitligisten. Der Vorletzte der 1. Bundesliga unterlag dem Leader der 2. Bundesliga, dem Hamburger SV, nach einer schwachen Vorstellung mit 0:1. Für den HSV kam der Schweizer Vasilije Janjicic in der zweiten Halbzeit zum Einsatz.

DFB-Pokal, Achtelfinals vom 5. Februar 2019

Dortmund - Bremen 5:7 (1:1, 1:1, 3:3) n.P.

Tore: 5. Rashica 0:1. 45. Reus 1:1. 105. Pulisic 2:1. 108. Pizarro 2:2. 113. Hakimi 3:3. 119. Harnik 3:3. - Penaltyschiessen: Alcacer (Pavlenka hält), Pizarro 0:1; Philipp (Pavlenka hält), Eggestein 0:2; Witsel 1:2, Klaassen 1:3; Weigl 2:3, Kruse 2:4. - Bemerkungen: Dortmund ohne Bürki, Hitz (beide krank) und Akanji (verletzt).

Duisburg - Paderborn 1:3 (0:0)

Tore: 47. Oliveira Souza 1:0. 52. Tekpetey 1:1. 61. Proger 1:2. 76. Antwi-Adjej 1:3.

Heidenheim - Leverkusen 2:1 (0:1)

Tore: 44. Brandt 0:1. 47. Dovedan 1:1. 72. Multhaup 2:1.

Hamburger SV - Nürnberg 1:0 (0:0)

Tor: 54. Ozcan 1:0. - Bemerkungen: Hamburger SV mit Janjicic (ab 46.), ohne Lacroix (Ersatz).

Am Mittwoch spielen: Holstein Kiel (2.) - Augsburg, RB Leipzig - Wolfsburg, Schalke - Fortuna Düsseldorf, Hertha Berlin - Bayern München.

Fussball

(ddu/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mike am 06.02.2019 07:36 Report Diesen Beitrag melden

    Moral Monster

    Was für eine Moral von Werder Bremen, das in so einem Tempel.8000 mitgereiste Fans auf einem Dienstag ist ebenfalls Wahnsinn. Sie haben sich nicht versteckt,waren geduldig und nicht unterzukriegen. Das erinnert an die Zeit zwischen 2003 und 2009.

    einklappen einklappen
  • Jd am 06.02.2019 12:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grosses Fussballspiel

    Geiles Fussballspiel mit Weltklasse Freistoss von Reus. Das Bremen noch zwei mal nach Rückstand zurück kam zeigt den Willen und Fleiss den sie an den Tag legten. Reus fehlte in der 2. Halbzeit dem Dortmund Spiel sicherlich, aber trotzdem hut ab Svw.

  • Sandro Sandro am 06.02.2019 10:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fussball pur

    War ein geiles Spiel viel besser als der hochgelobte SuperBowl hoffentlich wird der EL Clasico heute Abend genauso spannend, und zudem hoffe ich auf ein Bayern Aus dann beginnt es in München richtig zu dampfen...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hättrick am 06.02.2019 12:39 Report Diesen Beitrag melden

    Niederlage zum richtigen Zeitpunkt

    der BVB hat nicht die Substanz um auf drei Hochzeiten ganz vorne zu bestehen! Viel wichtiger ist der Meistertitel! In der Champoins-Legue ist ja auch noch vieles möglich. In der kommenden Saison muss der Kader Qualitativ nochmals einen Schub bekommen.

    • Herbi am 06.02.2019 13:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hättrick

      Der Meistertitel muss das Ziel von BVB sein und daher Hopp Favre

    einklappen einklappen
  • Jd am 06.02.2019 12:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grosses Fussballspiel

    Geiles Fussballspiel mit Weltklasse Freistoss von Reus. Das Bremen noch zwei mal nach Rückstand zurück kam zeigt den Willen und Fleiss den sie an den Tag legten. Reus fehlte in der 2. Halbzeit dem Dortmund Spiel sicherlich, aber trotzdem hut ab Svw.

  • Gilbert am 06.02.2019 12:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gress

    War ein sehr schlechtes Spiel vom bvb über 70% Ballbesitz aber der Ball wurde nur von denn verteitigern an der mittellinie hin und her gespielt kaum Torchancen Dortmund wird nicht Meister da bin ich mir sicher, und dieser Max Kruse wie der das Team mit zieht immer gefährlich wenn er am Ball war hut ab

  • Sandro Sandro am 06.02.2019 10:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fussball pur

    War ein geiles Spiel viel besser als der hochgelobte SuperBowl hoffentlich wird der EL Clasico heute Abend genauso spannend, und zudem hoffe ich auf ein Bayern Aus dann beginnt es in München richtig zu dampfen...

  • Ailton am 06.02.2019 10:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Werder Bremen

    Lebenslang Grün-Weiss Wir gehören zusammen, Ihr seid gut und wir sind heiss. Werder Bremen unser leben lang.