Stadionbau im Verzug

17. Dezember 2011 13:39; Akt: 17.12.2011 13:39 Print

Blatter besorgt über Stand der WM-Vorbereitung

FIFA-Präsident Sepp Blatter hat den Stand der Vorbereitungen für die Fussball-WM 2014 kritisiert und das Turnier in Brasilien zur Chefsache erklärt.

storybild

Sepp Blatter will in Brasilien höchstpersönlich nach dem Rechten sehen. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Das Exekutivkomitee ist besorgt», sagte der Präsident des Fussball-Weltverbandes am Samstag in Tokio nach einer zweitägigen Sitzung des FIFA-Vorstandes. «Ich werde mich der Angelegenheit persönlich annehmen und im ersten oder zweiten Monat des Jahres nach Brasilien reisen und die Staatspräsidentin treffen», kündigte Blatter an. In einer offiziellen Pressemitteilung bezeichnete die FIFA die Lage in Brasilien trotz positiver Meldungen zum Stadionbau als «komplex».

Kritik gibt es am Stadionbau sowie am WM-Gesetz («General FIFA World Cup Bill»), das die erforderlichen Regierungsgarantien hinsichtlich der Organisation des Wettbewerbs beinhaltet und von den zuständigen Instanzen noch in Kraft gesetzt werden muss. FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke erklärte, dass man keinen Tag mehr verlieren dürfe.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.