Fifa bezieht Stellung

18. Mai 2012 18:55; Akt: 18.05.2012 19:07 Print

Blatter spricht sich gegen Pyros aus

Fifa-Präsident Sepp Blatter ist strikte gegen das Einsetzen von Pyro in den Fussballstadien unter bestimmten Voraussetzungen. Der Walliser fordert «Nulltoleranz gegenüber Feuerwerkskörpern.»

storybild

Fifa-Präsident Sepp Blatter will keine Feuerwerkskörper in den Stadion. (Bild: AFP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Schweiz diskutieren verschiedene Fussballvereine derzeit die Möglichkeit, Pyrotechnik unter bestimmten Voraussetzungen zu erlauben. Fifa-Präsident Sepp Blatter sprach über die Problematik von Feuerwerkskörpern in den Stadien.

Im Vorfeld des Zürcher Derbys zwischen den Grasshoppers und dem FC Zürich am Sonntag wird über die Möglichkeit diskutiert, in kontrolliertem Rahmen Feuerwerkskörper zuzulassen. Was sagen Sie dazu?
Sepp Blatter:
«Feuerwerkskörper, die 1000 Grad Hitze erzeugen können, sind und bleiben gefährlich. Alle Pyros haben in einem Fussballstadion nichts zu suchen. Alles andere ist grob fahrlässig.»

In Österreich hat man den Versuch gewagt, Pyrotechnik zu erlauben. Die Resultate scheinen positiv zu sein...
«Das erstaunt mich. Es gibt aber Dutzende anderer Beispiele, in denen es nicht funktioniert hat. Als Fan hat man keine Chance, dem Rauch und der Hitze auszuweichen, wenn solche Pyros gezündet werden. An einem Symposium in Berlin hat der deutsche Innenminister Hans-Peter Friedrich letzte Woche die Position seiner Regierung erneut bekräftigt: Nulltoleranz gegenüber Feuerwerkskörpern. Das ist exakt die Position der Fifa und auch meine persönliche.»

Was kann die Fifa gegen den Einsatz von Pyrotechnik tun?
«An den gesunden Menschenverstand zu appellieren, reicht leider nicht. Die Nulltoleranz muss durch entsprechendes Regelwerk mit Sanktionen durchgesetzt werden. Es geht hier nicht um Folklore, sondern um die Sicherheit aller Stadionbesucher, um die Sicherheit von Männern und besonders von Frauen und Kindern. Wenn es um die Gesundheit geht, sind Kompromisse nicht zulässig.»

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kurt A. am 19.05.2012 02:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nulltoleranz? Dann bitte konsequent sein

    Und wir fordern Nulltoleranz in Sachen Korruption! Nicht nur auch, sondern vor allem bei der FIFA

  • seppli am 18.05.2012 21:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    change the way

    weg mit den fussball!! geld andersweitig nutzen! ski,handball,rennsport usw

  • Hanspeter Freuler am 18.05.2012 20:49 Report Diesen Beitrag melden

    Spiesser

    Typisch Sepp, woführ die gehobene Mehrheit ist, ist auch Sepp.Ich bin selber im gehobenen Alter und spreche mich ganz klar für ein kontrolliertes abbrennen von Pyros aus, lasst den jungen Leuten doch ein wenig Freiheit. Und das Ihr mich richtig versteht, kontrolliertes abbrennen!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • thomas am 19.05.2012 08:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    frauen und kinder sind wichtiger als männer

    unterstütze die nulltoleranz. eine aussage welche mich allerdings stört ist, dass besonders frauen und kinder geschützt werden müssen!? männer sind was schutz anbelangt also nicht ganz so wichtig? vielen dank auch herr blatter!

  • Kurt A. am 19.05.2012 02:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nulltoleranz? Dann bitte konsequent sein

    Und wir fordern Nulltoleranz in Sachen Korruption! Nicht nur auch, sondern vor allem bei der FIFA

  • Vera W. am 19.05.2012 00:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kompliment an Sepp Blatter!

    Endlich mal eine klare Ansage.

  • AARAU 1902 am 18.05.2012 23:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    PYROTECHNIK LEGALISIEREN EMOTIONEN RESPEKTIEREN !!

    PYROTECHNIK IST KEIN VERBRECHEN !!

  • Paul am 18.05.2012 22:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    stimmt

    Da hat er Recht!