Cristiano Ronaldo

24. Juli 2014 15:06; Akt: 24.07.2014 15:06 Print

CR7 fühlt sich im japanischen TV deplatziert

Real Madrid war in Japan auf Promotion-Tour. Superstar Cristiano Ronaldo war zu Gast in einer japanischen Fernsehshow und dürfte sich wie im falschen Film gefühlt haben.

Cristiano Ronaldo im japanischen Fernsehen – unfreiwillig komisch. (Quelle: youtube.com)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Was tun, wenn man von Journalisten einigermassen peinliche Fragen gestellt bekommt? In einer Sprache, die man nicht einmal ansatzweise versteht? Ganz einfach: lächeln, freundlich Auskunft geben und auch mitspielen, wenn es richtig peinlich wird.

Auf einer Promotion-Tour von Real Madrid in Japan war Cristiano Ronaldo Gast in einer TV-Show. Bereits der Empfang im Studio war überschwänglich – jeder einzelne Mitarbeiter wollte abgeklatscht werden. Im Studio warteten dann gleich vier euphorisierte, kichernde Moderatoren (und eine Übersetzerin) auf den Star. Da darf er dann zeigen, wie man – Achtung! – hübsche Wangen bekommt.

Zwischen Fragen zu seiner Wahl zum Weltfussballer, seinem Six-Pack, seinem Sohn und seinem Lieblingssushi wirkte Ronaldo meist etwas verloren, während sich Moderatoren und Übersetzerin in Stakkato-Japanisch über seine Antworten unterhielten. Dafür könnte man als Zuschauer anhand seiner Gesichtsgymnastik lang und breit über seine Gedanken spekulieren ...

(ofi)