Nach Torres-Coup

04. Februar 2011 14:11; Akt: 04.02.2011 14:27 Print

Chelsea plant den Ausverkauf

Nach der Verpflichtung von Liverpools Fernando Torres will der FC Chelsea im Sommer ausmisten. Didier Drogba und Co. müssen sich deshalb warm anziehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es war der Transfer-Coup der Winterpause: Kurz bevor die Frist ablief, schnappte sich der FC Chelsea den Spanier Fernando Torres vom FC Liverpool - für satte 60 Millionen Euro (20 Minuten Online berichtete). Doch solch eine Investition muss auch finanziert werden. Und deshalb planen die «Blues» bereits jetzt den Sommerschlussverkauf. Auf dem Wühltisch landen gemäss der britischen Tageszeitung «The Sun»: der Ivorer Didier Drogba, der Franzose Florent Malouda, der Nigerianer John Obi Mikel, der Portugiese José Bosingwa und der Russe Yuriy Zhirkov.

Eine klubinterne Quelle bestätigt: «Da sind ein paar grosse Namen und Grossverdiener, die in dieser Saison hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind. Wenn sie sich nicht noch verbessern, wird es im Sommer einige namhafte Abgänge geben.» Der Kampf um die Plätze werde nun härter «und das sollte eine grossartige Motivation für jeden sein.»

Chelsea hatte erst vor Kurzem einen riesigen Verlust von rund 84 Millionen Euro bekanntgegeben - und trotzdem eine immense Summe in Torres investiert. Klar, dass da jetzt der Rubel rollen muss.

(mon)