Nach CL-Out

10. Dezember 2008 07:28; Akt: 10.12.2008 09:15 Print

Christian Gross: «Wir haben zu wenig geholt»

von Herbie Egli, Basel - FCB-Trainer Christian Gross zog ein gemischtes Fazit nach dem letzten Champions-League-Gruppenspiel. Einerseits war er mit der Entwicklung seiner Mannschaft zufrieden, andererseits aber über das Resultat entäuscht. Ob dieses für seine Zukunft beim FC Basel eine Rolle spielt, steht aber weiter in den Sternen.

FCB-Trainer Christian Gross an der Pressekonferenz nach der 0:1-Niederlage gegen Sporting Lissabon. (Video: 20 Minuten Online)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Etwas Positives hatte die 0:1-Niederlage zu Hause gegen Sporting Lissabon doch noch. Der FC Basel liess sich kein weiteres Mal vom Gegner demontieren und suchte vor allem in der Schlussphase den Ausgleich. Ein Treffer gelang dem FCB jedoch nicht.

«Letzte Effizienz fehlte»

FCB-Trainer Christian Gross analysierte das Spiel an der Pressekonferenz nach dem Spiel auch genau so. «Die letzte Effizienz fehlte. Auch die stehenden Bälle waren nicht gut», sagte der Zürcher Trainer in Diensten des FC Basel. Weiter betonte er: «Wir haben zu wenig geholt. Respektive mehr verdient, vor allem in der zweiten Halbzeit.»

Gross' FCB-Zukunft war kein Thema

Ein möglicher Abgang von Christian Gross in der Winterpause oder im nächsten Sommer ist weiter nicht geklärt. Mindestens öffentlich nicht. Fragen dazu waren an der Pressekonferenz kein Thema. Es darf also munter weiter gerätselt werden, ob Gross den FCB weiter trainiert oder ins Ausland wechselt. 0:1-Niederlage gegen Sporting Lissabon hin oder her.