Literweise Blut

02. März 2011 10:26; Akt: 02.03.2011 10:34 Print

Coles Attacke als Splatter-Movie

Die Taiwanesische Videoproduktionsfirma NMA ist darauf spezialisiert, aktuelle Ereignisse humorvoll umzusetzen. Und so wird Ashley Coles Luftgewehrattacke zu Kill-Bill 3.

Coles Luftgewehr-Attacke aus der Perspektive von NMA (Video: NMA.com)
Fehler gesehen?

Vor zehn Tagen brachte Chelsea-Kicker Ashley Cole aus bisher unerfindlichen Gründen ein leistungsstarkes Luftgewehr mit ins Training. Im Glauben, die Waffe sei nicht geladen, hantierte er in der Garderobe damit herum. Prompt löste sich ein Schuss und traf einen 21-jährigen Praktikanten. (20 Minuten Online berichtete.)

Nun haben auch die Macher von NMA die Story entdeckt. Die taiwanesische Firma stellt echte Ereignisse mit Computeranimationen nach, angereichert mit einer Prise Humor. In Coles Fall: Humor à la Tarantino.

Leicht übertrieben

Tatsächlich musste Coles Opfer zwei Tage nach der Verletzung nochmals behandelt werden; dass dabei literweise Blut wie eine Springflut austrat, ist der Fantasie der Taiwaner entsprungen.

NMA fand zum ersten Mal weltweite Beachtung, als die Produktionsfirma Tiger Woods' Autounfall nachstellte. Neben weiteren digitalen Animationen zu Themen wie der Eröffnung eines Marihuana-Supermarkts in Kalifornien, wie sich Rentner in den USA um Drogen prügeln oder Charly Sheen im Drogenrausch, bietet die Firma auch einen Wetterdienst mit leicht bekleideten Models an. Grosses Kino in Taiwan.

(tog)