Tor nicht gegeben

09. Februar 2011 11:10; Akt: 09.02.2011 11:36 Print

Dagegen ist die Wembley-Rache heilig

Eine Schockwelle der Entrüstung ging durch die Fussballwelt, als Englands 2:2 gegen Deutschland an der letzten WM nicht zählte. Dieser Fall ist aber noch viel klarer.

Das Tor, das keines sein durfte in der Partie zwischen Limon und Alajuelense (Video: YouTube).
Zum Thema
Fehler gesehen?

Weiter hinter der Linie, wie in diesem Fall in der Partie zwischen Limon FC und Alajuelense in der höchsten Liga von Costa Rica, kann ein Ball nicht sein. So weit nämlich, dass das Leder von der hinteren Querverstrebung des Tores abprallte, an den Pfosten klatschte und von dort direkt in den Händen des Limon-Hüters landete.

Während für alle Alajuelense-Spieler klar war, dass hier soeben der Ausgleichstreffer gefallen war, spielte die Mannschaft von Limon seelenruhig weiter, als wäre nichts geschehen. Weder Schiedsrichter noch Linienrichter erkannten den Treffer. Zu allem Unglück verlor Alajuelense die Partie nicht nur mit 0:1, sondern auch noch die Tabellenführung. Wie sagt man so schön: Ein Unglück kommt selten allein.

(tog)