Bundesliga-Kracher

19. Oktober 2019 13:02; Akt: 19.10.2019 13:05 Print

Das Schweizer Topspiel – vier Söldner sind im Hoch

Heute Abend (18.30 Uhr) kommt es zum Knaller in Dortmund: Die Borussia empfängt den Spitzenreiter aus Mönchengladbach. Es ist auch ein Schweizer Duell.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Borussia gegen Borussia, selbst ernannter Meisterschaftsanwärter gegen den überraschenden Tabellenführer, zwei Schweizer gegen vier Schweizer auf dem Rasen und ein weiterer an der Seitenlinie. Dies alles bietet die Toppartie der achten Runde in der deutschen Bundesliga.

Umfrage
Wem drückst du die Daumen? Dortmund oder Mönchengladbach?

Die Schweizer Söldner im Formcheck:

Yann Sommer

Der Gladbacher Goalie ist auch in dieser Saison der gewohnt starke Rückhalt und ein absoluter Teamleader. Seine sechs Gegentreffer sind hinter Wolfsburg der tiefste Wert der Bundesliga.

Nico Elvedi


98 Prozent seiner Pässe finden den Mitspieler. Das ist Weltklasse und absolute Ligaspitze. Der 23-Jährige Verteidiger ist ein sicherer Wert – auch in der Spieleröffnung.

Denis Zakaria


Auch er ist aus dem Gladbacher Team nicht wegzudenken. Seine Topform hat bei Spitzenclubs Begehrlichkeiten geweckt. Unter den Interessenten soll neben Inter Mailand, Tottenham und Bayern auch der heutige Gegner Borussia Dortmund sein.

Manager Max Eberl rief eine Ablöse von mindestens 50 Millionen Euro für den Antreiber aus. Damit würde der 22-Jährige Granit Xhaka als Rekordabgang der Gladbacher ablösen.

Breel Embolo


Bundesliga macht ihm wieder Spass. Seit dem Wechsel von Schalke an der Niederrhein blüht der Stürmer auf. 3 Saisontore hat er auf seinem Konto.

Roman Bürki


10 Gegentore bei 11 gehaltenen Schüssen sprechen nicht für den Dortmunder Keeper. Er wurde aber auch öfters von seinen Vorderleuten im Stich gelassen.

Manuel Akanji


Zu diesen Vorderleuten gehört auch er. Lässt derzeit Konstanz und Sicherheit vermissen. Zudem stimmt im neugeformten Abwehrzentrum die Abstimmung mit Routinier Mats Hummels noch nicht.

Lucien Favre strich am Samstag überraschend den englischen Flügelflitzer Jadon Sancho aus dem Kader, dies berichteten deutsche Medien. Für den BVB-Coach ist ein Sieg gegen seine ­Ex-Club kapital: Ein Dreier im Spitzenspiel könnte in Dortmund etwas Ruhe reinbringen, und der Schweizer sässe wieder etwas fester im Sattel – zumindest bis zum nächsten Rückschlag.

Fussball

(tzi)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mr. Right (Official) am 19.10.2019 15:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verstehe ich nicht..

    Ist es wirklich aussagekräftig wenn man sagt, dass ein Torhüter (nichts gegen Sommer) nur 6 Tore kassiert hat? Als ob es nur am Torhüter liegen würde... diese Statistik ist doch völliger Schwachsinn

  • Mfala am 19.10.2019 14:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hoppla

    Zakaria ein super Fussballer , anscheinend ist Inter Mailand schon an Ihm dran zu Verpflichten.. würde trotzdem noch bei Gladbach bleiben um Sehr viel Spielpraxis zu bekommen um sich weiter zu entwickeln. Embolo eine reine Ebtäuschung , er ist leider Sehr Überbewertet , soo Jung und schon so viel Vereins wechsel gehabt , das macht unnatraktiv und er bringt keine Leistung so wie auch in der Nati .

    einklappen einklappen
  • Ohne Worte am 19.10.2019 14:56 Report Diesen Beitrag melden

    Oh nee

    Bitte nein, ich würde gerne auf einige verzichten

Die neusten Leser-Kommentare

  • Timm am 20.10.2019 01:51 Report Diesen Beitrag melden

    über allem

    Die Nr. 1 der Söldner ist & bleibt auf jeden Fall der (laut eigener Aussage) "Leader bei Liverpoool" :) Titel holen und Europa-Meister im Dauer-Sitzen, das müssen ihm die anderen erst mal nachmachen :)

    • Mark Libner am 20.10.2019 06:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Timm

      Ja, ein grosser Leader ist das. Vermutlich das 1.Mal, dass ein Ersatzspieler zum wichtigsten Mann des Teams wird. Wahrlich spezielle Sitten und Gebräuche bei den Vogelkundlern.

    • Marco am 20.10.2019 11:33 Report Diesen Beitrag melden

      darf nicht gestört werden

      Der denkt, er würde extra nicht eingewechselt, damit er auf der Bank ruhig seine General-Funktion wahrnehmen kann :)

    einklappen einklappen
  • Ganjaflash am 19.10.2019 21:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Schön zusehen wieviele Schweizer mittlerweile in den grossen Ligen spielen.

    • Schweizer am 19.10.2019 22:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ganjaflash

      Und einer, der zuweilen im Trikot der Schweiz aufläuft, hat inzwischen sogar einen Stammplatz auf der Bank von Liverpool - und hat im Alleingang die CL gewonnen.

    • Ganjaflash am 19.10.2019 22:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Schweizer

      Trotzdem hat man in den letzen Spielen gesehen das der Nati ein Shaqiri fehlt.

    einklappen einklappen
  • Kalle am 19.10.2019 16:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Union

    Warum spielt unser CHL Sieger XS nicht bei Union Berlin? für 30 Min pro Spiel würde die Puste reichen.

    • Mark Libner am 19.10.2019 16:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kalle

      Genau. Allerdings würden diesem Weltstar auch 5 Einsatzminuten reichen, um ein Spiel zu entscheiden. Phänomenal, was XS Woche für Woche abliefert. Und darüberhinaus noch ein grosser Experte für hässliche Vogelkunde.

    • Arton Gaysmayer am 19.10.2019 17:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mark Libner

      S sehr sozialer und motivierter Spieler auf der Bank.Die Mannschaft braucht auch Jubelspieler und Pokalheber.

    einklappen einklappen
  • Alex Keller am 19.10.2019 16:35 Report Diesen Beitrag melden

    Gladbach meister!

    Gladbach hat alles um Meister zu werden! Und sie haben sogar eine besser besetzte Ersatzbank als der BVB, Bayern, Leibzig oder Frankfurt

    • Matchball am 19.10.2019 16:50 Report Diesen Beitrag melden

      Sorry aber der BVB Kader

      ist ausser auf der Goali Position qualitativ auf allen Linien besser aufgestellt! BMG hat gerade einen Lauf doch der wird nicht mehr lange anhalten! Der BVB wird Heute die Ergebniskrise (wegen zweier Eigentore in den letzten Minuten fehlen 4 Punkte ) ablegen und durchstarten.

    einklappen einklappen
  • Mr. Right (Official) am 19.10.2019 15:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verstehe ich nicht..

    Ist es wirklich aussagekräftig wenn man sagt, dass ein Torhüter (nichts gegen Sommer) nur 6 Tore kassiert hat? Als ob es nur am Torhüter liegen würde... diese Statistik ist doch völliger Schwachsinn