Neue Marktwerte

08. Januar 2020 19:52; Akt: 08.01.2020 21:49 Print

Das sind die wertvollsten Spieler der Super League

Silvan Widmer, Jean Pierre-Nsame und Michel Aebischer sind die grössten Gewinner der Vorrunde. Der wertvollste Spieler der Super League bleibt aber ein anderer.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Während in der Super League der Ball ruht, haben die Sportchefs einiges zu tun. Bei den Clubs wird gekauft und verkauft. In der Transferzeit hat auch transfermarkt.ch Hochkonjunktur. Der Schweizer Ableger des deutschen Fussball-Portals nutzte die Winterpause, um ein Marktwert-Update vorzunehmen. Zweimal im Jahr (Sommer- und Winterpause) werden die Marktwerte angepasst, Auf- und Abwertungen vorgenommen – je nach sportlicher Leistung, Alter des Spielers, Nachfrage und Zukunftsperspektiven.

Zu den grössten Gewinnern in der Vorrunde der Super League gehörten FCB-Rechtsverteidiger Silvan Widmer, YB-Stürmer Jean-Pierre Nsame und sein Mannschaftskollege Michel Aebischer. Alle drei Akteure legten im letzten Herbst um eine Million Euro zu und schoben sich so unter die Top 10 der wertvollsten Spieler der heimischen Liga.

Für den Basler Rechtsverteidiger ist es die erste Aufwertung seit er im Sommer 2018 in die Schweiz zurückkehrte. Seine letzte Marktwertsteigerung erfuhr der 26-Jährige noch in der Zeit, als er bei Udinese in der italienischen Serie A spielte. Widmer ist inzwischen in Basel angekommen und hat sich spielerisch stark gesteigert. Nicht nur in der Defensive sondern auch vor dem gegnerischen Tor setzte er sich in Szene und erzielte schon vier Pflichtspieltore.

Die jungen Wilden aus St. Gallen

Noch besser läuft es Jean-Pierre Nsame. Der YB-Stürmer erreichte schon nach 17 Spielen seinen persönlichen Ligabestwert (15 Tore) und schoss wettbewerbsübergreifend 21 Treffer. Dass der Name des Kameruners inzwischen in den Notizblöcken diverser Agenten auftaucht, ist selbstredend. Gerüchteweise wurde der 26-Jährige auch schon mit Juventus Turin in Verbindung gebracht.

YB-Sportchef Christoph Spycher darf sich gleich doppelt freuen. Denn auch Michel Aebischer steigerte seinen Wert immens. Der Mittelfeldspieler spielte konstant stark und wurde im letzten November mit dem Aufgebot in die A-Nati belohnt.

Zu den Gewinnern im Herbst zählten auch die jungen Wilden des FC St. Gallen. Silvan Hefti legte wie Widmer, Nsame und Aebischer um eine Million zu und wird neu mit einem Marktwert von 3,5 Mio. Euro bewertet. Sogar 1,25 Mio. Euro Wertsteigerung erfuhr der 17-jährige Verteidiger Leonidas Stergiou (2 Mio.). Cedric Itten, der in zwei Länderspielen drei Tore erzielte, legte gar 1,75 Mio. zu. Bei ihm steht neu ein Marktwert von 3 Mio. Euro zu Buche.

Basler und Zürcher Verlierer

Wo Gewinner sind, sind auch Verlierer. Dazu zählte zum Beispiel das Basler Duo Luca Zuffi und Samuele Campo, die beide um eine halbe Million Euro abgewertet wurden und bei einem Marktwert von 2 Mio. angekommen sind. FCZ-Profi Benjamin Kololli wurde sogar um 750'000 Euro heruntergestuft. Der Mittelfeldspieler ist noch 2 Mio. Euro wert.

An der Spitze der wertvollsten Spieler hat sich indes nichts verändert. FCB-Juwel Noah Okafor bleibt mit einem Marktwert von 8 Mio. Euro weiterhin der wertvollste Spieler in der Super League, gefolgt von YB-Angreifer Roger Assalé (7,5 Mio.).

Fussball

(ete)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter am 08.01.2020 22:34 Report Diesen Beitrag melden

    einseitige Liga 10 von 11

    an dieser Stelle mal ein Kompliment an die St. Galler, die mit den anscheinend übermächtigen 2 mithalten konnten

  • yves am 08.01.2020 22:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ein Witz...

    Spielmann hat gemäss der Bildgalerie den gleichen Wert wie Fassnacht, nämlich 5Mio,?? Spielmann als "Bänkliwärmer" und Fassnacht als Leistungsträger und Natispieler. Hmm...sehr fragwürdig...

    einklappen einklappen
  • cello5928 am 09.01.2020 06:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    marktwert

    das hat nichts mehr mit Sport zu tun........ schade

Die neusten Leser-Kommentare

  • pretty_licka am 10.01.2020 15:56 Report Diesen Beitrag melden

    Aller YB

    Die Bisler haben wir sowas von abgetrocknet!

    • peinlich am 11.01.2020 04:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @pretty_licka

      Ihr Berner seit halt schon mit wenig zufrieden.

    einklappen einklappen
  • YB Fan am 09.01.2020 13:18 Report Diesen Beitrag melden

    YBeeeeeeee

    hier haben eindeutig die Berner von YB die Nase vorn.....unter den ersten 10 sind 6 von YB und 3 von Basel...wer hat nun die Nase vorn?

    • Fritz Bärentöter am 09.01.2020 14:19 Report Diesen Beitrag melden

      Alles ist relativ

      Auf Platz zwei steht der erste Verlierer...

    • PLATANERO am 09.01.2020 14:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @YB Fan

      wir haben genug Geld.

    • pablito am 10.01.2020 12:26 Report Diesen Beitrag melden

      Geld

      aus dem Bananen Verkauf oder vom EPO Händler Rihs?

    einklappen einklappen
  • Xoxito am 09.01.2020 09:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lachhaft

    Unglaublich kein Spieler ist über Fr. 500'000.- Wert. Wo sollen die denn spielen ? oder welche Bank wärmen ?

  • DasWort am 09.01.2020 08:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auch ein Sieger.

    Die mit Abstand dümmsten Fans hat defintiv YB. Siehe die ganzen Bärentrolls.

  • cello5928 am 09.01.2020 06:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    marktwert

    das hat nichts mehr mit Sport zu tun........ schade