Serse Cosmi

03. März 2011 14:10; Akt: 03.03.2011 14:22 Print

Der Porno-Trainer von Palermo

Die Spieler des Serie-A-Vereins US Palermo gehen vermutlich wieder gern ins Training. Der Grund ist die Matchvorbereitung des neuen Trainers.

storybild

Serse Cosmi bei seiner Vorstellung als neuer Palermo-Coach am 1. März 2011. (Bild: Keystone/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit dem 1. März ist Serse Cosmi neuer Trainer beim achtplatzierten Verein der Serie A aus Sizilien. Der 52-jährige Italiener übernahm das Amt von Delio Rossi, der nach der 0:7-Pleite gegen Udinese seinen Posten räumen musste. Mit Cosmi hält bei Palermo auch die Lüsternheit Einzug. Der bekennende Baseball-Kappen-Träger legte bei seinen Ex-Vereinen vor jedem Auswärtsspiel im Bus einen Pornofilm ein. Damit wollte er den Zusammenhalt im Team fördern.

Cosmi hatte mit seiner speziellen Matchvorbereitung Erfolg. Anfang der Neunzigerjahre führte er den Kreisligisten Ponteveccio bis in die Oberliga. Seine Porno-Taktik erklärt er ganz simpel: «Nach so vielen Unentschieden und der langen Reise musste ich den Enthusiasmus meiner Spieler wecken», schreibt «Bild». «Eine Mannschaft funktioniert besser, wenn es zwischen Spielern, Trainer und Funktionären Zusammenhalt gibt. Ich sehe nichts Schlimmes. Auch ein Hardcore-Film kann für gute Stimmung sorgen.»

90-60-90 statt 4-3-3

Cosmi hatte auch noch andere Ideen, wie er seine Spieler auf einen Match heiss machen kann. Als Trainer von Arezzo besuchte er mit seinen Kickern eine Disco, wo sie drei Stripperinnen zuschauen durften. Wie «Bild» weiter berichtet, wollte Cosmi bei Perugia sogar die deutsche Stürmerin Birgit Prinz verpflichten. Dafür hätte der Fussball-Lehrer sein System von 4-3-3 auf 90-60-90 umgestellt.

Man darf gespannt sein, wie Cosmi seine Akteure auf sein erstes Spiel als neuer Palermo-Trainer vorbereitet. Am Sonntag spielen sie auswärts gegen Lazio Rom.

(heg)