Tiere auf dem Rasen

11. März 2013 06:30; Akt: 11.03.2013 11:40 Print

Der freche Marder ist nicht allein

Ein kleiner Marder ist der unumstrittene Star der Runde. Mit seiner spektakulären Flucht bei Thun-Zürich schafft er es locker in die Topliga der tierischen Matchbesucher.

82 Sekunden beste Unterhaltung im Berner Oberland (Video: youtube.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Super-League-Partie zwischen dem FC Thun und dem FC Zürich ist eben erst angepfiffen, da unterbricht sie der Schiedsrichter bereits wieder minutenlang. Ein Marder hat sich zum grossen Gaudi der Zuschauer aufs Feld geschlichen und wehrt sich hartnäckig dagegen, gefangen zu werden. Erst beisst er einen Security, dann auch FCZ-Verteidiger Loris Benito, der ihn dank einem mutigen Hechtsprung samt schön ausgeführter Abrollbewegung (höchstens minimaler Abzug in der B-Note) gefangen nimmt.

Umfrage
Welche tierische Einlage gefällt Ihnen am besten?
60 %
10 %
3 %
1 %
1 %
5 %
9 %
4 %
7 %
Insgesamt 2160 Teilnehmer

Die Flucht des Marders endet mit dem Eingreifen von Zürich-Goalie David Da Costa. Der Marder ist verwundert: Die dicken Finger fühlen sich ganz anders an. Da Costa trägt Handschuhe, aus Sicht des Marders ist es die Spezialfähigkeit seines Widersachers, welche diesen unverwundbar macht. Das Raubtier kapituliert, wird kurz verschleppt, aber auf einer echten Wiese neben dem Thuner Kunstrasenplatz wieder freigelassen.

Der Marder mit dem Sound von Benny Hill. (Video: youtube.com)


Maradona im Letzigrund

Vor dem Marder besuchten schon viele andere Tiere Fussballplätze und sorgten dort für Trubel. Unvergessen ist Stier «Maradona», der 1999 als Maskottchen des FC Zürich vorgestellt wurde, weil er zuvor aus dem Schlachthof neben dem Letzigrund ausriss und sich das Stadion als neue Heimat aussuchte. «Ein Glücksbringer», meinte der stolze Präsident Sven Hotz. FCZ-Sponsoren kauften den Muni und gaben ihm seinen Namen.

Doch beim ersten Einsatz als lebendes Maskottchen an der Seitenlinie riss Maradona aus und auch St. Gallens holländisches Rauhbein Wilco Hellinga, der den Matador gab, konnte ihn nicht besänftigen. Der Stier enterte gar die Tribüne. Es blieb beim einmaligen Einsatz als Maskottchen, doch Sven Hotz ist bekanntermassen ein Mann mit Herz. Maradona musste nicht in den Schlachthof zurück, ihm wurde ein schöner Lebensabend auf einer Weide im Kanton Jura gegönnt.

Man munkelt in St. Gallen bis heute, dass Wilco Hellinga den Stier erst umgrätschen wollte, bevor er ihm einen Ball zuwarf… (Video: youtube.com)


Sepp Maier und die Ente

Bayern-Legende Sepp Maiers Ruf als Kultfigur kommt nicht von ungefähr. Nebst treffenden Sprüchen hechtete er einst auch nach einer Ente. «Wenn das Spiel ein bisschen langweilig ist, dann muss man die Leute ein bisschen aufheitern», sagte er. Die Bayern führten 3:0, das Spiel war kurz vor dem Ende – und die Ente flog der «Katze von Anzing» davon.

Für die laufende 50. Saison der Bundesliga griff der Ausrüster mit den drei Streifen auf die Archivaufnahmen zurück. (Video: youtube.com)


Vorsicht vor dem bissigen Hund

Im Ruhrpott-Derby zwischen Schalke und Dortmund im Jahr 1968 stürmen S04-Fans nach dem Führungstor den Platz. Ordnungshüter mit Hunden versuchen, die Meute wieder vom Rasen zu bringen – da schnappt einer der Hunde zu. Er beisst Friedel Rausch in den Allerwertesten. Die spätere Trainerlegende des FC Luzern spielt die Partie zu Ende und erinnert sich Jahre später: «Schlafen konnte ich in der Nacht nur auf dem Bauch.»

Nach einer Minute kommt Friedel zum Thema. (Video: youtube.com)


Eule totgetreten

Im Stadion des kolumbianischen Vereins Atlético Junior aus Barranquilla lebte eine Eule unter dem Dach, sie war das Maskottchen des Clubs. Gerne segelte sie auch während Spielen durchs Stadion, manchmal setzte sie sich auch auf den Rasen und schaute aus nächster Nähe zu. Bis sie im Februar 2011 zuerst von einem Ball getroffen wird und anschliessend vom gegnerischen Verteidiger Luis Moreno unsanft vom Feld getreten wird. Die Eule starb, offiziell wegen einer zu hohen Milchsäure-Konzentration durch intensiven Kontakt mit Menschen. Moreno bedauerte seinen Kick, musste dennoch rund 14'000 Franken Busse bezahlen und in einem Zoo gemeinnützige Arbeit leisten.

Ein Tritt und die Eule fliegt wieder. (Video: youtube.com)


Der Skorpion im Tor

Zugegeben, wir schweifen kurz ab. Aber wenn wir schon in Kolumbien und bei Tieren sind, dann darf René Higuita nicht fehlen. Schliesslich sind wir einerseits nicht sicher, ob sich unter der Mähne tatsächlich ein Mensch versteckt. Andererseits ist seine «Skorpion Kick»-Einlage, gezeigt in einem Länderspiel gegen England, einfach sagenhaft.

Der wahnsinnige René Higuita mit seiner Spezialparade. (Video: youtube.com)


Mach mal Pause!

Eine Eule war 2007 der Star der Begegnung zwischen Finnland und Belgien. Während des Spiels segelte sie erst über den Rasen, um es sich dann auf der Latte des einen Tores gemütlich zu machen. Nach einem Flug über den Platz testete die Eule auch den Komfort auf dem Gebälk vis-à-vis. Die Spieler lachten und die Zuschauer feierten das beste, was Finnlands Fussball nebst Jari Litmanen je hatte.

Wir lernen: Eule heisst auf finnisch «pöllö». (Video: youtube.com)


You'll Never Walk Alone

Liverpool gegen Tottenham endete 0:0 – ein Spiel, das rasch in Vergessenheit geraten wäre. Wäre da nicht eine Katze über den Rasen gerannt.

Ungläubig blickt die Katze um sich und fragt sich, wie um aller Welt sie in ein Fussballstadion gelangen konnte. (Video: youtube.com)


Noch ein Haustier

In England sorgte Mitte der 90er-Jahre auch ein Hund für Schlagzeilen. Er riss aus und stürmte drei Mal über den ganzen Platz. Trockener Kommentar des Reporters: «Oh, nun unterstützt ein Hund den Angriff der Bristol Rovers.» Noch besser sind allerdings die miserable Flugshow von York-Keeper Dean Kiely und der liebenswürdige Fan, der den Hund füttert. Die Pies in englischen Stadien kommen Hundefutter in der Tat sehr nahe ...

Leckerli für den Ausreisser. (Video: youtube.com)


Das fliegende Schwein

Der Wechsel von Luis Figo zu Real Madrid war für die Anhänger seines Ex-Vereins Barcelona ungefähr das gleiche, wie wenn ein Muslim zum neuen Papst ernannt würde. Bei jedem Corner, den der Portugiese trat, hagelte es Wurfgeschosse. Darunter, man will gar nicht wissen wie er ins Stadion gelangte, ein Schweinskopf.

En Guete! (Video: youtube.com)

(rme)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • K.V. am 11.03.2013 08:21 Report Diesen Beitrag melden

    unwürdig

    Das Niveau des Schweizer Fussballs muss ja unterste Schublade sein, wenn hier nur noch von diesem Marder geschrieben wird... Ist ja schön und war auch amusant aber mehr als einen Kommentar ist dieses Tierchen nicht würdig...

    einklappen einklappen
  • P.E. am 11.03.2013 16:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Twickenham Fuchs

    In 2011 wurde der Calcutta-Cup Spiel von einem Fuchs verspätet.

  • Manu am 11.03.2013 13:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hilflose Eule getretten

    Was für ein grauenhafter Mensch muss man sein um ein Tier das hilflos am Boden liegt so zu tretten. Einfach nur schrecklich!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fune Ralix am 12.03.2013 12:12 Report Diesen Beitrag melden

    Tollwutspritze

    Ich hoffe der Arme bekam nachträglich noch eine Starrkrampfspritze und eine Impfung gegen Tollwut........, natürlich meine ich den Marder!!

  • P.E. am 11.03.2013 16:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Twickenham Fuchs

    In 2011 wurde der Calcutta-Cup Spiel von einem Fuchs verspätet.

  • Tom N. Atur am 11.03.2013 13:48 Report Diesen Beitrag melden

    Protest der Tierwelt

    Vielleicht protestieren die Tiere nur dagegen, dass ihnen ihr Lebensraum für etwas derart stumpfsinniges wie ein Fussballstadion weggenommen worden ist: "Reisst die Stadien ab, renaturiert sie und lasst uns wieder hier leben...!" Ähm, recht haben sie!

    • Vojvo am 11.03.2013 16:00 Report Diesen Beitrag melden

      Pahahahaha

      Ach du heilige .. Sowas hab ich schon lange nicht mehr gehört .. MADE MY DAY! hahahaha

    • Lucci am 11.03.2013 16:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Lol

      So wirds sein ! Aber siiicher

    • kr moss am 11.03.2013 18:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      tierisch

      genau abbruch dieser religionstempeln. fussballspiele sind auf dem pausenplatz fuer schueler geeignet aber nicht auf marderrevieren.

    einklappen einklappen
  • Manu am 11.03.2013 13:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hilflose Eule getretten

    Was für ein grauenhafter Mensch muss man sein um ein Tier das hilflos am Boden liegt so zu tretten. Einfach nur schrecklich!!!

    • Auch Manu am 11.03.2013 14:29 Report Diesen Beitrag melden

      Genau, und...

      erbärmlich finde ich, dass dieses grauenhafte vorgehen noch 1% der Stimmen bekommt.

    • Mister chrono am 11.03.2013 14:37 Report Diesen Beitrag melden

      man kann es auch übertreiben......

      grausam, brutal, ja klar ist es scheisse, aber es gibt millionen hilfloser menschen auf der welt, und manchmal habe ich das gefühl , die tiere haben es besser und wenn ein bär in der schweiz ohne schmerzen erschossen wird, gibt es mehr aufstand, als wenn 12 menschen in laos , oder sonst wo , kaltblütig erschossen und verstümmelt werden.

    • Michel m am 11.03.2013 16:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Eule getreten

      Menschen bekommen hilfe Tiere sind Hilfloser!!

    • YOOO am 11.03.2013 17:07 Report Diesen Beitrag melden

      Important

      ich finde es interessant, das bei den Reportern die Anzahl Zwittern die höchster aller sind. In allen berufen

    einklappen einklappen
  • Kris am 11.03.2013 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    Mal was neues

    Marder Lasagne wäre doch mal was

    • Marder am 11.03.2013 14:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Marder/ Findus/ Lasagne

      Habe soeben jetzt Hunger bekommen

    einklappen einklappen