Cristiano Ronaldo

26. September 2019 09:00; Akt: 26.09.2019 11:44 Print

Der zweitschlechteste Freistossschütze Italiens

18-mal lief der Portugiese für Juventus an, nie traf er. Dabei hätte der italienische Serienmeister einen Spezialisten in seinen Reihen.

Trifft von überall, aber nicht mittels Freistoss: Cristiano Ronaldo von Juventus Turin. (Video: Twitter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

In der 95. Minute probiert er es wieder, legt sich den Ball zurecht, wie er es immer tut, läuft an und es folgt, was die Fans von Juventus Turin seit bald eineinhalb Jahren kennen: ein Schuss direkt in die Mauer, aus 20 Metern. Diesmal gegen Hellas Verona, abgegeben von Cristiano Ronaldo.

Der Portugiese trifft immer und überall. Mit rechts oder mit links, mit dem Kopf oder per Abstauber, vom Penaltypunkt oder aus der Distanz. Nur in einer Disziplin, da hapert es beim fünffachen Weltfussballer: bei den Freistössen. 18-mal hat er es probiert, seit er im letzten Sommer in Turin ankam, 18-mal landete der Ball überall, aber nicht im Tor des Gegners. Mehr Versuche ohne Tor schaffte seit Datenerhebung in der Serie A nur ein Spieler. Camillo Ciano von Frosinone lief in der vergangenen Saison 21-mal an und traf nie.

Nimmt man bei Ronaldo die Champions League hinzu, sieht es noch düsterer aus. So kommt der 34-Jährige auf insgesamt 24 Freistösse, von denen nur sieben von den gegnerischen Goalies gehalten wurden. Zwei flogen daneben oder drüber, die restlichen 15 schafften es nur bis in die Mauer des Gegners. Seinen letzten Freistoss verwandelte Ronaldo im Final der Club-WM gegen Grêmio aus Brasilien. Das war am 16. Dezember 2017.

In der Nationalmannschaft klappts

Auf Clubebene ist Ronaldo also seit bald zwei Jahren nicht mehr erfolgreich, verschiesst er noch drei weitere Freistösse, ist er gemäss Statistik der schlechteste Freistossschütze der Serie A. Immerhin schoss er während dieser Durststrecke auch im Nationalteam einige Tore, davon zwei per Freistoss. Einmal beim spektakulären 3:3 an der WM 2018 gegen Spanien, einmal in der Nations League gegen die Schweiz, als ihm Yann Sommer die Goalie-Ecke mit einem Schritt in die falsche Richtung öffnete.

Ronaldo trifft mittels direktem Freistoss gegen die Schweiz. (Video: SRF)

Bei Juventus aber, da will es einfach nicht sein. Dennoch darf Ronaldo immer und immer wieder antreten. Obwohl es unter seinen Teamkollegen den einen oder anderen gibt, der mit einem feinen Fuss ausgestattet ist. Miralem Pjanic zum Beispiel. Insgesamt kommt der Standard-Spezialist in seinen nun etwas mehr als drei Saisons im Piemont auf 20 Tore, sieben davon fielen nach einem direkten Freistoss. Seit Ronaldo bei Juventus ist, durfte der Bosnier noch sechsmal antreten, er schoss dabei ein Tor mehr als der Portugiese.

Fussball

(mro)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • tomi n. am 26.09.2019 10:42 Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich...

    ...und erniedrigend für Pjanic. Bestimmt hat die Diva Ronaldo eine Freistoss-Klausel in seinem Vertrag. Ich kann so ein Verhalten des Trainers und der Klubführung nicht nachvollziehen, wenn sie doch offensichtlich jemanden haben, der es besser macht.

  • El Don am 26.09.2019 10:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    CR7 darf das

    Egal ob er trifft oder nicht, kassieren tut er trotzdem

    einklappen einklappen
  • Badener am 26.09.2019 11:58 Report Diesen Beitrag melden

    Gotteslästerung

    Welcher Spieler erlaubt sich schon,dem Selbsternannten Gottesgleichen Ronaldo den Ball wegzunehmen um dann damit auch noch ein Freistoß-oder Elfmetertor zu erzielen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ronaldo Fan am 28.09.2019 00:24 Report Diesen Beitrag melden

    Cr7 the best

    Und du bist sehr wahrscheinlich auch nicht der beste in deiner arbeit und gehst auch jeden Tag arbeiten. Das kann ich einfach nicht verstehen von den geschäftsführer deiner firma

  • Peter am 27.09.2019 09:29 Report Diesen Beitrag melden

    Cuadrado kanns auch

    Pjanic ist viel der bessere Freistossschütze und auch Cuadrado kann sehr gute Freistösse schiessen. Keine Ahnung, warum immer Ronaldo schiesst. Da wäre wohl ein Machtwort vom Trainer gefordert.

  • Roberto Gentile am 27.09.2019 08:47 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Ding!

    Die Italiener waren schon immer grosse Taktik Füchse und haben offensichtlich die Freistoss Technik des CR7 sehr genau studiert. Ganz einfach.

  • Beobachter am 27.09.2019 08:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es gäbe einen

    Ich kenne einen, der würde praktisch jeden Freistoss mit verbundenen Augen verwandeln. Wenn er denn nur nicht auf dem Bänkli sässe oder seine Wade nicht zwickte.

    • Fretli Kägi am 27.09.2019 08:54 Report Diesen Beitrag melden

      Ja genau

      Ich kenne auch einen ^^

    einklappen einklappen
  • mike vonbalm am 27.09.2019 08:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    trainer?

    Sollte ein Trainer nicht solche Entscheide treffen wer einen Freistoss ausführt.