Exklusiv

29. Juni 2011 01:52; Akt: 05.03.2012 23:44 Print

Di Matteo kehrt zu Chelsea zurück

von Eva Tedesco - Der ehemalige FCZ- und Aarau-Profi Roberto Di Matteo wird der neue Assistent von Andre Villas-Boas bei den «Blues».

storybild

Di Matteo kehrt als Trainer-Assistent zu Chelsea zurück, wo er von 1996 bis 2000 als Spieler aktiv war. (Keystone/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Anruf aus London kam überraschend. Am Dienstag ist Roberto Di Matteo in die englische Kapitale geflogen und hat am gleichen Abend den Vertrag bei Chelsea unterschrieben. Di Matteo musste nicht lange überlegen: Zum einen kehrt er zu seinem ehemaligen Klub zurück, für den er von 1996 bis 2000 119 Spiele in der Premier League absolviert hat und wo er heute noch zu den Legenden zählt, zum anderen erhält er einen Boss, der als das grösste Versprechen im internationalen Geschäft gilt.

Der Schaffhauser war der Wunschkandidat des Portugiesen, der lange Assistent von José Mourinho war. Villas-Boas habe die gleichen klaren Ideen, die gleiche klare Linie und strikte Organisation wie der aktuelle Trainer von Real Madrid und sei auf dem besten Weg, ebenso erfolgreich zu werden. «Mini-Mou», wie er in England schon genannt wird, räumte mit dem FC Porto innert zehn Monaten vier Titel ab. Zuletzt holte er das Double in Portugal und die Europa League. Der Unterschied zu seinem Lehrmeister: Andre Villas-Boas bleibt immer ruhig.

Vorerst nur ein Vertrag über ein Jahr

Der gebürtige Schaffhauser spielte beim FC Schaffhausen, dann beim FCZ und Aarau, ehe er zu Lazio Rom wechselte. 1996 holte Chelsea den schweizerischen-italienischen Doppelbürger, dessen Karriere ausgerechnet in der Schweiz abrupt zu Ende ging: Im September 2000 brach sich der 34-fache italienische Internationale im Uefa-Cup-Spiel gegen St. Gallen bei einem Zweikampf mit Daniel Imhof das Bein und kehrte nicht mehr auf den Rasen zurück.

Im August 2008 trat Di Matteo seinen ersten Trainerjob bei Milton Keynes Dons in der dritthöchsten englischen Liga an. Nachdem er nur knapp den Aufstieg verpasst hatte, verliess er Milton nach nur einer Saison Richtung Birmingham. Mit seinem neuen Klub West Bromwich Albion schaffte er im ersten Jahr den Aufstieg, wurde dort aber am 6. Februar 2011 entlassen. Als Assistent bei den «Blues» unterschrieb der Schaffhauser vorerst einen Vertrag für ein Jahr. Chelsea startet mit einem Testspiel am 16. Juli gegen Stoke in die Vorsaison, ehe man danach zur traditionellen Asia-Tour mit Spielen in Malaysia (21. Juli), Bangkok (24. Juli) und Honkong (27. und 30. Juli) aufbricht.