Italienischer Drittligist

18. Februar 2019 14:49; Akt: 18.02.2019 17:32 Print

Die 7 ärmsten Fussballer des Wochenendes

Das Spiel zwischen Cuneo und Pro Piacenza wird in die Geschichte eingehen – als Tiefpunkt einer tragischen Vereinsgeschichte.

Das dezimierte Team von Piacenza beim Auswärtsspiel in Cuneo. (Bild: Screenshot Youtube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

In Cuneo, im Norden Italiens, oberhalb Sanremo gelegen, war der Rasen von den Schneemassen befreit und die Sonne schien auf den Platz. Alles war bereit für die Partie der Serie C zwischen der AC Cuneo 1905 und Pro Piacenza – alles, bis auf die Gästemannschaft. Vor dem Anpfiff stehen die Mannschaften im Mittelkreis. Elf Männer des Heimteams auf der einen Seite und sieben Jugendliche aus Piacenza auf der anderen.

Alle Gästespieler waren Jahrgang 2000 oder jünger. Captain Nicola Cirigliano amtet während der Partie ebenfalls als Spielertrainer. Staff hatten die Gäste keinen dabei. Nach 10 Spielminuten stand es bereits 4:0, in der 20. Minute 8:0 und zur Pause 16:0 für Cuneo. In der zweiten Halbzeit schaltete Cuneo einen Gang zurück, dennoch kamen noch vier Tore hinzu – und so hiess es am Ende 20:0. Vielleicht auch dank des zusätzlichen Spielers, den die Gäste in Halbzeit 2 auf dem Feld hatten. Der Torjubel beim Heimteam hielt sich von Beginn weg in Grenzen. Die Fussballer kennen die Geschichte des gegnerischen Clubs.

Bei Pro Piacenza 1919 tobt seit Monaten ein Streit zwischen der Clubführung und dem Profi-Team. Wegen finanzieller Probleme stehen seit Monaten Lohnzahlungen aus. Die letzten Partien wurden gar abgesagt. Bei einer weiteren Absage drohte dem Verein gemäss der Verbandsstatuten der sofortige Lizenzentzug. Um diesen abzuwenden, bot der Club Junioren für die Partie in Cuneo auf.

«Eine Beleidigung für den Sport»

Zwar ist der Lizenzentzug vorerst abgewendet, doch mit der Aktion brachte der Club Italiens Verbandspräsident Gabriele Gravina gegen sich auf: «Es war geradezu eine Beleidigung für den Sport.» Der sportliche Abstieg wird kaum noch zu vermeiden sein.

Mit 10 Punkten aus den ersten vier Spielen startete das Team erfolgreich in die Saison. Das war im September, seit dem kamen nur noch 2 Siege hinzu, die restlichen 13 Partien gingen sportlich oder Forfait verloren. Wegen eines zusätzlichen Punkteabzugs aufgrund der finanziellen Problem steht Piacenza derzeit mit lediglich 8 Punkten abgeschlagen am Tabellenende. Cuneo kletterte dank des Siegs auf einen Nichtabstiegsplatz – und schraubte ganz nebenbei sein Tore-Konto von 18 auf 38 Tore.

Fussball

(tzi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sere am 18.02.2019 18:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bravo! männer!

    In diesem fall ein hoch an die jungen kerle, die sich trotz chancenlosigkeit hinstellten! he ihr Italiener, mit eurer fussball über alles menthalität, wenn ihr wahre männer sucht, diese 7 sind es!!!

    einklappen einklappen
  • Paolo Rossi am 19.02.2019 03:06 Report Diesen Beitrag melden

    Umwandlung

    Das Resultat wurde zur einer 0:3 Forfair Niederlage umgewandelt.

  • unglaublich am 20.02.2019 10:41 Report Diesen Beitrag melden

    aber wahr

    1500.- sfr. ist der Durchschnittliche Lohn eines Arbeiters in Italien. Und somit viel Geld für einen Italiener. Das verdient ein 2.Spieler in der Schweiz. Bekäme ich keinen Lohn mehr dann würde ich auch nicht mehr arbeiten gehen. Ist wohl klar.

Die neusten Leser-Kommentare

  • unglaublich am 20.02.2019 10:41 Report Diesen Beitrag melden

    aber wahr

    1500.- sfr. ist der Durchschnittliche Lohn eines Arbeiters in Italien. Und somit viel Geld für einen Italiener. Das verdient ein 2.Spieler in der Schweiz. Bekäme ich keinen Lohn mehr dann würde ich auch nicht mehr arbeiten gehen. Ist wohl klar.

  • Geilesbrot am 19.02.2019 12:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was lauft dort

    Wieso verdient ein serie c spielet überhaupt geld? Geht arbeiten! Sind ja keine a profis oder?

    • Lu Cio am 19.02.2019 15:00 Report Diesen Beitrag melden

      Lega Pro C

      Doch! In Italien sind Serie C (Lega Pro) Profispieler.. immerhin sind diese junge Spieler Mann gestanden! Da können sich viele "Superstars" eine Scheibe davon abschneiden....

    einklappen einklappen
  • Paolo Rossi am 19.02.2019 03:06 Report Diesen Beitrag melden

    Umwandlung

    Das Resultat wurde zur einer 0:3 Forfair Niederlage umgewandelt.

  • Kiko am 18.02.2019 21:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Soll ich rennen oder willst du?

    Sorry da Joggt man gut überlegt im eigenen Strafraum dem Ball hinterher und dann etwas anderes erwarten?

  • rammirocker am 18.02.2019 18:41 Report Diesen Beitrag melden

    Da wäre ne' Forfait-Niederlage....

    von 0:3 die bessere Wahl gewesen, als diese Klatsche mit den "7 Jugendlichen" "abgeschlachtet" zu werden.... ^^.

    • Simon am 18.02.2019 18:55 Report Diesen Beitrag melden

      Lesen bitte!

      Text lesen! Bei Forfait wäre die Spiellizenz sofort entzogen worden.

    • Dk10 am 18.02.2019 18:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @rammirocker

      Wer lesen kann hat einen vorteil, sonst würde dem verein die lizenz entzogen, das heisst gar keine spiele mehr vorrübergehend und wieder bei den amateuren anfangen

    • Willy Burgunder am 18.02.2019 19:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @rammirocker

      Forfait wird es auch geben. Zu Spielbeginn müssen 9 Spieler auf dem Platz sein und aufgehört wird, wenn weniger als 7 auf dem Platz sind.

    einklappen einklappen