Gespräche im «Fall Sion»

22. Dezember 2011 17:15; Akt: 22.12.2011 17:15 Print

Die Fifa und der SFV an einem Tisch

Am Donnerstag fand in Zürich ein rund einstündiges Gespräch zwischen der FIFA und dem Schweizerischen Fussballverband statt. Was genau besprochen wurde, bleibt allerdings geheim.

storybild

SFV-PräsidentPeter Gillieron weiss noch nicht, wie im «Fall Sion» entschieden wird. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der SFV hatte die Fifa um ein klärendes Gespräch gebeten, um Präzisierung zu erhalten im Zusammenhang mit dem Entscheid des FIFA-Exekutivkomitees vom letzten Samstag, den Verband zu suspendieren, sollte er den FC Sion bis zum 13. Januar nicht mit Forfait-Niederlagen bestrafen.

Umfrage
Was halten Sie von Christian Constantin?
33 %
67 %
Insgesamt 7524 Teilnehmer

Unter anderem ging es Präsident Peter Gilliéron und seinen Mitarbeitern darum, detailliert zu erfahren, was für die FIFA vom SFV erwartet, ob sie sich etwa mit einem Punkteabzug gegen die Walliser zufriedengeben würde. Die beiden Gesprächspartner vereinbarten, keine Angaben zum Inhalt der Gespräche zu machen.

FIFA-Chef Sepp Blatter äusserte sich aber am Tag vor dem Treffen im «Blick» zur Lage: «Vor drei Monaten war ich noch überzeugt, dass eine Suspendierung des Schweizerischen Fussballverbandes auszuschliessen ist. Heute muss ich zur Kenntnis nehmen, dass ich damals zu optimistisch gewesen bin. Nie hätte ich gedacht, dass eine solche Option möglich wird. Es ist einfach nur traurig.»

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mazzola am 22.12.2011 19:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wie...

    wie "zufriedengeben"?!? Ist das hier ein Bazar, augenscheinlich ja. Grundsaetzl. geht es hier ja um Arbeitsrecht und wenn der SFV, UEFA und FIFA nicht im Stande sind hinter einer Transferperiode auch ein Datum zu setzen, tja, dann muss der liebe CC halt vor Zivilgericht. Arbeitsrecht untersteht Zivilrecht... relativ einfach die Sache.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mazzola am 22.12.2011 19:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wie...

    wie "zufriedengeben"?!? Ist das hier ein Bazar, augenscheinlich ja. Grundsaetzl. geht es hier ja um Arbeitsrecht und wenn der SFV, UEFA und FIFA nicht im Stande sind hinter einer Transferperiode auch ein Datum zu setzen, tja, dann muss der liebe CC halt vor Zivilgericht. Arbeitsrecht untersteht Zivilrecht... relativ einfach die Sache.