CL-League-Out

16. März 2011 12:18; Akt: 16.03.2011 13:21 Print

Die Leiden der jungen Bayern

Sie wollten die Champions League, die aber hat eine Liaison mit Inter Mailand. Und so kegelte sich Bayern München gestern selbst aus der Königsklasse.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Toll gespielt, diverse Chancen vergeben und dann unglücklich ausgeschieden. Was so gar nicht zum Image der Bayern passt – Bayerndusel ist mittlerweile ein geflügeltes Wort – hat sich gestern bewahrheitet. Zum zweiten Mal hintereinander wird Inter Mailand zur unüberwindbaren Hürde für den deutschen Rekordmeister. Doch die zweite Niederlage lässt sich noch schwerer verdauen als die erste.

Bayern-Wut

Thomas Müller raufte sich nach Spielende wortwörtlich die Haare. Dem jungen Deutschen war anzusehen, wie sehr ihn die Diskrepanz zwischen dem Resultat (2:3) und der gezeigten Leistung innerlich zerriss.

Derweil legte sich Bastian Schweinsteiger nach wiederholten Provokationen mit Bankdrücker Marco Materazzi an: «Ich kann Zidane nun verstehen», sagte der Bayern-Spieler danach. Der Franzose hatte dem Italiener im WM-Final 2006 nach einer schweren Beleidigung den Kopf in die Brust gerammt und wurde dafür vom Platz gestellt. Genau wie damals behielt Materazzis Team am Ende die Oberhand.

Als neutraler Beobachter darf man sich bereits aufs nächste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften freuen. Denn auch wenn die Duelle fussballerisch nicht auf dem höchsten Niveau geführt wurden, boten sie doch immer Gesprächsstoff. Nicht mit dabei wird dann aber Noch-Bayern-Trainer Louis van Gaal sein. Vielleicht gelingt dann auch ein Sieg gegen Inter.

(tog)