Ajax Lasnamäe

13. Dezember 2011 14:38; Akt: 13.12.2011 14:38 Print

Die Schiessbude Europas

Der estnische Erstligist Ajax Lasnamäe ist wohl die schlechteste Fussballmannschaft Europas. In 36 Ligaspielen setzte es 32 Niederlagen ab - mit einem Torverhältnis von 11:192.

Ajax Lasnamäe verliert das letzte Meisterschaftspiel 2011 gegen JK Tammeka. (Quelle: YouTube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Sehr attraktiv ist sie nicht, die Meistriliiga. Gespielt wird in der höchsten estnischen Spielklasse auf holprigem Rasen in veralteten Stadien. Moderne Fussballarenen gibt es keine, von Fernsehgeldern und Sponsoren können die meisten Klubs nur träumen. Die Zehnerliga leidet unter dem riesigen Niveau-Unterschied.

Besonders schmerzhaft war das Leistungsgefälle in dieser Saison für Ajax Lasnamäe. Der Klub aus einem Tallinner Vorort hat in 36 Meisterschaftsspielen kein einziges Mal gewonnen. Nicht nur der Zuschauerschnitt von 79 «Knochen» pro Spiel tönt rekordverdächtig, auch das Torverhältnis von 11:192 spricht Bände. Immerhin holte man dank vier Unentschieden noch vier Punkte. Mit nur zwei Trainings pro Woche keine schlechte Leistung. Trotzdem war der Abstieg natürlich nicht zu verhindern.

Ajax ist damit die mit Abstand schlechteste Erstliga-Mannschaft Europas. Der letzte Sieg liegt über ein Jahr zurück. Noch in der zweiten Liga gewann Ajax am 7. November 2010 bei Johvi JK Orbiit 2:1 und sicherte sich so als Dritter hinter Levadia Tallinn II und Flora Tallinn II den Aufstieg in Meistriliiga.

0:14 - Rekordniederlage gegen Narva

Die dritte Erstliga-Saison der Klubgeschichte begann Ajax mit zwei noch eher glimpflichen Niederlagen. Man verlor nur 0:3 und 1:5. Doch dann ging der Klub mit schöner Regelmässigkeit unter. Siebenmal verlor Ajax 0:7 und je einmal 0:8, 0:11, 0:12 und 1:13. Die höchste Niederlage kassierte Lasnamäe am 24. Spieltag beim 0:14 in Narva - ein trauriger Rekord in Europas ersten Ligen 2011.

Nicht bei allen Pleiten ging es dabei aber sauber zu und her. Die Niederlagen gegen Flora und Kalju riefen den Wettanbieter «Betradar» auf den Plan. Das 0:4 bei Kalju Mitte April war laut den Ermittlern mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit manipuliert. Wettmanipulationen sind in der Meistriliiga nichts Neues, auch Ajax hat damit leidvolle Erfahrung. Vor der Saison trennte sich der Klub von einigen Spielern, die in einen Wettskandal verwickelt gewesen sein sollen. Sie konnten gleichwertig ersetzt werden.


Die «Show» vor dem letzten Meisterschaftsspiel von Lasnamäe bei Tartu JK Tammeka. (Quelle: Youtube)

(pre)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hopp FCB am 13.12.2011 15:09 Report Diesen Beitrag melden

    29'000 Zuschauer pro Spiel in basel

    Irgendwie erkenne ich grad was für eine tolle liga wir hier in der schweiz haben

    einklappen einklappen
  • Rüdiger am 13.12.2011 15:05 Report Diesen Beitrag melden

    pff..

    sind immer noch besser als Dinamo Zagreb, in 28 min 6 Tore zu bekommen ist rekorderdächtig

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hopp FCB am 13.12.2011 15:09 Report Diesen Beitrag melden

    29'000 Zuschauer pro Spiel in basel

    Irgendwie erkenne ich grad was für eine tolle liga wir hier in der schweiz haben

    • tom b am 13.12.2011 17:42 Report Diesen Beitrag melden

      nicht genügend gute teams für 1te liga

      kann man nicht vergleichen! In estland ist fussball eine randsportart, keiner nimmt es ernst. Zudem wäre Ajax lasnamäe wie bei uns ein fc winterthur töss, und die spielen dan gegen flora, was in etwa YB entsprechen würde, tore vorprogrammiert.

    einklappen einklappen
  • Rüdiger am 13.12.2011 15:05 Report Diesen Beitrag melden

    pff..

    sind immer noch besser als Dinamo Zagreb, in 28 min 6 Tore zu bekommen ist rekorderdächtig

    • Hans Dampha am 13.12.2011 15:21 Report Diesen Beitrag melden

      Konkurrenz aus Basel..

      Der 'CD Espanol Basel' macht den Estländern Konkurrenz! Nach zehn Spielen stehen Sie ohne Punkte und mit einem Torverhältnis von 17:60 da! Einfach mal bei Football . ch suchen ;)

    • jojo am 13.12.2011 18:51 Report Diesen Beitrag melden

      @rüdiger

      man sollte zuerst wissen was los ist in zagreb und dann wüsste man das es nicht ist weil sie es nicht können sondern das sie es nicht wollen...man muss auch sehen das es ein CL spiel war da gibt es immer reiche klubs die talent kaufen können

    • im Schnäggeloch am 13.12.2011 22:22 Report Diesen Beitrag melden

      Erstliga?

      Nur dass der CD Espanol Basel nicht in der obersten Liga spielt.

    einklappen einklappen