In guter Gesellschaft

05. März 2011 08:48; Akt: 05.03.2011 08:48 Print

Die Top Ten des 100-er-Klubs

Bellinzonas Mauro Lustrinelli erzielte vor zwei Wochen gegen Luzern seinen 100. Treffer in der Super League. Damit befindet er sich in einer illustren Schar von Fussballern.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mauro Lustrinelli schoss seine 100 Tore in 266 Spielen. Er brauchte dafür zehn Saisons in der höchsten Schweizer Spielklasse. Dazwischen war der gebürtige Tessiner, der vor einer Woche seinen 35. Geburtstag feierte, ein Jahr für Sparta Prag tätig. «Lustrigoal» spielte in der Schweiz auch in der 1. Liga und NLB und traf dort fleissig. Total erzielte der 12-fache Nationalspieler 220 Treffer.

Mit seinem 100. Tor reicht es Lustrinelli in der Schweizer Bestenliste aber nur zum 35. Platz. Damit er es in die Top Ten schafft, muss der 1,73 Meter grosse Stürmer noch einige Treffer erzielen. Unangefochten an der Spitze liegt Peter Risi. Der kürzlich verstorbene Goalgetter von Winterhur, Zürich und Luzern erzielte in seiner Karriere in 370 Spielen 216 Treffer. Hinter Risi folgt Fritz Künzli mit 201 Toren aus 313 Matches auf dem 2. Platz. Dritter ist Rolf Blättler, der in 332 Spielen 176 Mal traf.

Welche Herren sonst noch zu den besten zehn Schweizer Torschützen zählen, sehen Sie in der Bildstrecke oben.

(heg)