Millionenschwer

08. Juni 2011 14:43; Akt: 08.06.2011 14:45 Print

Die teuersten Fussball-Teenager

Noch nicht einmal 20 Jahre alt und Millionen wert. In der Transfer-Zeit dreht sich das Wechsel-Karussell für die Jungstars des Fussballs - unter ihnen befindet sich auch ein Schweizer.

Bildstrecke im Grossformat »

Die 10 teuersten Fussball-Teenager 2011: Diese jungen Fussballer sind bereits Millionen wert. (Quelle: Transfermarkt.ch)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Drei Brasilianer, zwei Belgier, einen Serben, einen Engländer, einen Deutschen – und einen Schweizer findet man zurzeit unter den teuersten und damit begehrtesten Fussball-Teenagern.

Es ist – und das kommt nicht wirklich überraschend – der Basler Xherdan Shaquiri. Erst diese Woche kamen neue Gerüchte um den Mittelfeldspieler auf. Grosse Klubs wie Manchester United sollen um den 19-jährigen Jungstar buhlen. Auch wenn noch nichts unter Dach und Fach ist, mit einem Marktwert von 9,3 Millionen Schweizer Franken liegt Shaqiri bereits auf dem 8. Platz der teuersten U20-Fussballer. Da befindet er sich in guter Gesellschaft. Knapp hinter ihm auf dem 9. Rang liegt nämlich das brasilianische Talent Coutinho, das bereits im August des letzten Jahres sein Debüt bei Inter Mailand gab.

«Der brasilianische Lionel Messi»

In einer etwas anderen Liga spielt ein anderer Brasilianer. Der teuerste Fussball-Teenager heisst Neymar und hat heute bereits einen Marktwert von 33,5 Millionen Franken. Er steht bis 2015 noch beim brasilianischen Verein FC Santos unter Vertrag. Ein Wechsel zu einem grossen europäischen Verein scheint aber nur noch eine Frage der Zeit. Unter anderem sollen an ihm der FC Chelsea, der FC Barcelona und Real Madrid interessiert sein. Sein Spielerberater Wagner Ribeiro sagt über seinen Schützling: «Meiner Meinung nach ist Neymar genau wie Lionel Messi. Er wird schon in naher Zukunft der beste Spieler der Welt sein. Er ist anders als andere Spieler, er ist einzigartig.»

In Sachen Marktwert kann in diesem Alter keiner mit Neymar mithalten. Bereits der zweitplatzierte Belgier Romelu Lukaku ist mit 18,5 Millionen Franken beinahe nur halb so viel Wert wie der 19-jährige Brasilianer. Einige der Top-Ten-Jungstars haben es bereits zu einem grossen Verein geschafft. Der Deutsche Mario Götze (Rang 3) spielt beim aktuellen Meister Borussia Dortmund und der Engländer Jack Wilshere (Rang 4) steht bei Arsenal unter Vertrag. Der 19-Jährige ist zudem bereits im Trikot der englischen A-Nationalmannschaft aufgelaufen. Unter anderem hat er am vergangenen Wochenende gegen die Schweiz und somit auch Xherdan Shaqiri gespielt.

Scouts entdecken den Argentinier Lamela

Im aktuellen Transferfenster dürften die grossen Klubs wie Real Madrid oder der FC Chelsea aber vor allem an jenen jungen Spielern Interesse habe, welche noch nicht von einem ihrer europäischen Konkurrenz-Vereine unter Vertrag genommen wurden. Den Blick auf sich gezogen hat zum Beispiel Erik Manuel Lamela. Der 19-jährige Argentinier spielt bei River Plate in Buenos Aires und begeistert die Scouts der Topklubs. Laut «Sport Bild» haben neben Real Madrid auch Milan, die AS Roma, Neapel, Chelsea und der FC Bayern ein Auge auf das Talent geworfen. Lamela ist aber nicht zum ersten Mal im Fokus der europäischen Topklubs. Bereits als der Junge 12 Jahre alt war, klopfte der FC Barcelona an die Tür. Die Katalanen wollten ihn für ihre berühmte Jugendakademie. Doch der Mittelfeldspieler lehnte damals ab und entschied sich für seinen Stammklub in der Heimat. Mit 17 debütierte Lamela in der ersten argentinischen Liga, mittlerweile ist er gar Leistungsträger des Team. Der talentierte Jungstar hat sich in Argentinien weiterentwickelt. Gut möglich, dass der Schritt nach Europa deshalb kurz bevorsteht.

Wohin es die Jungstars in diesem Sommer verschlägt, ist noch unklar. Sicher ist: Sie werden die Transferkämpfe beleben, für wilde Gerüchte sorgen und wohl für einige Millionenüberweisungen verantwortlich sein. Die neusten Gerüchte der Sommer-Transferzeit erfahren Sie in unserem Ticker jederzeit aktuell.

(fbu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • G.Müller am 08.06.2011 15:13 Report Diesen Beitrag melden

    Mario Balotelli

    Was ist mit Mario Balotelli? Inter hatte ihn für ca. 28 Mio. Euro verkauft.

    einklappen einklappen
  • Bintan am 08.06.2011 16:40 Report Diesen Beitrag melden

    Viel zu viel Geld

    ich fasses es nicht, dass mann immer noch so viel Geld an Spieler gibt. Wahnsinn!!!

  • trap am 09.06.2011 11:37 Report Diesen Beitrag melden

    Phil Jones (19), 16 Mio. Pfund

    Phil Jones 19 jährig.. gerade von Blackburn nach Manchester (Utd) gewechselt für 16 Mio Pfund! Er gilt als der zukünftige Captain von England (Redknapp).. defensive Allrounder

Die neusten Leser-Kommentare

  • trap am 09.06.2011 11:37 Report Diesen Beitrag melden

    Phil Jones (19), 16 Mio. Pfund

    Phil Jones 19 jährig.. gerade von Blackburn nach Manchester (Utd) gewechselt für 16 Mio Pfund! Er gilt als der zukünftige Captain von England (Redknapp).. defensive Allrounder

  • Danny am 08.06.2011 19:22 Report Diesen Beitrag melden

    GELD SCHADET DEM FUSSBALL!

    Auch Fussballer sollten nicht ein x-faches von einem normalen Fan verdienen! Das ist einfach nur krank und schadet dem Fussball, schafft Anreize für Foulplay und Korruption. Wie lange wollen wir dies noch kritiklos hinnehmen??? Ich schaue schon lange keine Uebertragungen mehr an, sondern spiele selber...

  • Serge Aebi am 08.06.2011 18:22 Report Diesen Beitrag melden

    Pflicht zur Gemeinnützigkeit

    Auf Sporttransfers sollte eine hohe Steuer für gemeinnütziges erhoben werden. Diese riesigen Summen, nur für die Unterhaltung während 90 Minuten. Ich mag Fussball auch, aber wenn man bedenkt wieviele unschuldige Kinder sterben, während ein 20-Jähriger Kicker höher belohnt wird als jeder Mensch, der etwas für die Menschheit leistet. Da stimmt einfach etwas nicht. Wieso können die sich 20 Häuser kaufen, während die Leute, die ihre Schuhe machen 18 Stunden-Tage arbeiten, um ein Stück Brot zu erhalten?

    • nico am 09.06.2011 07:44 Report Diesen Beitrag melden

      kleiner Hinweis

      Marktwert nicht gleich Lohn ! Ausserdem verdienen Sich die Jungs das Geld, schliesslich können Sie nicht bis 65 Fussball spielen!

    einklappen einklappen
  • Christoph Schönenberger am 08.06.2011 17:09 Report Diesen Beitrag melden

    Balotelli + Hazard

    Es steht doch Fussballteenager... Hazard und Balotelli sind beide 20 und somit keine Teenager mehr...

  • Georg Fortaleza am 08.06.2011 16:46 Report Diesen Beitrag melden

    Neymar

    Bei diesem Jungen bin ich mir trotz, oder gerade deswegen, aller Lobeshymnen nicht wirklich sicher dass er es schaffen wird. Ich beobachte den schon seit längerem und stelle ihm im Kopf kein gutes Zeugnis aus. Fussball spielen kann der Junge wie kein anderer, aber seine Starallüren sind immens! Seine Stulpen zieht er immer so weit wie möglich über die Knie, seine Frisur ist Ihm so wichtig wie seine "Briller" im Ohr und bei jeder "Feindberührung" wird beim Schiri reklamiert. Manchmal macht er stehend zehn "Übersteiger" und ist auch noch viel zu eigensinnig. Im Moment noch nicht reif für Europa