DFB-Pokal

28. April 2015 23:43; Akt: 29.04.2015 09:50 Print

Dortmund jubelt nach Bayerns Penalty-Debakel

Dortmund steht im Cupfinal. Das Team von Jürgen Klopp bezwingt auswärts Bayern München im Penaltyschiessen 2:0. Nach 120 Minuten stand es 1:1.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Damit sind die Träume vom Triple-Gewinn für das Team von Pep Guardiola ausgeträumt. In einem eigentlich schon verlorenen Halbfinal feierte der BVB einen 2:0-Sieg nach Penaltyschiessen, weil die Münchner Philipp Lahm, Xabi Alonso, Mario Götze und Manuel Neuer allesamt verschossen.

Pierre-Emerick Aubameyang hatte den Aussenseiter vor 75'000 Zuschauern zuvor mit seinem 1:1 in der 75. Minute in die Verlängerung gerettet, nachdem der frühere Dortmunder Robert Lewandowski (29.) den lange klar überlegenen Cupverteidiger in Führung gebracht hatte.

Dortmund zum siebten Mal im Cupfinal

Zwei Tage nach dem Gewinn des 25. Meistertitels und eine Woche vor dem Champions-League-Halbfinale in Barcelona ist damit der angepeilte Dreifach-Triumph für Bayern passé. Zu allem Überfluss verletzte sich der gerade erst genesene Arjen Robben kurz nach seiner Einwechslung wieder und droht für die Spiele gegen Barça auszufallen.

Der BVB erreichte zum insgesamt siebten Mal Cupfinal und peilt am 30. Mai in Berlin seinen vierten Titeltriumph an. Gegner ist der Gewinner der Partie am Mittwoch zwischen Drittligist Arminia Bielefeld und dem favorisierten VfL Wolfsburg. Fehlen wird dann der Borussia Mittelfeldspieler Kevin Kampl, der in der 108. Minute Gelb-Rot sah.

Bayern München – Borussia Dortmund 1:1 (1:1, 1:0) n.V.; Dortmund 2:0-Sieger im Penaltyschiessen.
75'000 Zuschauer (ausverkauft).
Tore: 29. Lewandowski 1:0. 75. Aubameyang 1:1.
Penaltyschiessen: Lahm verschiesst (darüber), Gündogan 0:1; Xabi Alonso verschiesst (daneben), Kehl 0:2; Götze scheitert, Hummels scheitert; Neuer verschiesst (Latte).
Bemerkungen: 55. Lattenschuss von Lewandowski. 108. Gelb-rote Karte gegen Kampl (Dortmund/Foul).

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • neutraler fan am 29.04.2015 00:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum man Fussball liebt

    das war mit das lustigste und zu gleich spannendste elfmeterschiessen was ich je gesehen habe. Somit ist auch klar das der handspenalty den es für die bayern geben hätte müssen eh nichts gebracht hätte

  • Lukasz Piszczek am 28.04.2015 23:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bvb olé

    Bin stolz auf unseren BVB! Gekämpft bis zum schluss, was auch die bayern neidlos anerkennen müssen..und hey letztes jahr wurde uns ein klares tor im finale nicht gegeben! Also, seht es nicht so schlimm das ihr diesen einen penalty nicht bekommen habt! Wer weiss..vielleicht wärt ihr sowieso ausgerutscht ;-)

    einklappen einklappen
  • Dave am 28.04.2015 23:55 Report Diesen Beitrag melden

    Manchmal läuft alles schief

    Nach dem Gewinn der Meisterschaft hat sich der "Bayerndusel" wohl in die Ferien verabschiedet. Dortmund hatte diesmal wirklich sehr viel Glück mit den Schiedsrichterentscheiden wie den nicht gegebenen Handspenalty, welches auch Klopp dann im Studio bestätigt hat.

Die neusten Leser-Kommentare

  • WolfsburggewinntdenPokal am 29.04.2015 11:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trainerproblem

    Klar können die Bayern dem Schiedsrichter die Schuld in die Schuhe schieben für die Niederlage gestern Abend. Meiner Meinung nach liegt ein Grossteil der Schuld auch beim Trainer. Guardiola ist doch einfach ein Overhypter Typ. Unter Jupp waren die Bayern noch tausendmal gefährlicher. Aber Guardiola möchte halt wieder sein Barcelona-Prinzip durchführen und bringt so wieder die gleichen Schwächen rein wie sie bei Barca mit der Zeit bekanmt wurden. Zudem hätte Pep die Stammspieler schon früher in der Saison schonen sollen. Und wen jmd verletzt ist muss er ganz auskuriert sein für einen Einsatz.

  • Kein BayernFan am 29.04.2015 11:13 Report Diesen Beitrag melden

    So ein Tag,

    so schön wie heute, kann eigentlich gar nicht besser werden. Mir ist eigentlich egal, gegen wen Bayern verliert. Hauptsache es ist so. Ich gönne diesem arroganten Divaclub nicht mal ein Pokal für die schönsten Frisuren, oder die bestgeschnürtesten Stollenschuhe. Darum freut es mich heute besonders. Noch mehr freuen werde ich mich aber, wenn sie dann in der CL rausfliegen. Yipeieeehhhhh

  • Adalbert Schwein am 29.04.2015 10:36 Report Diesen Beitrag melden

    Pfuii für Schweinsteiger

    Schweinsteiger der unsportlichste Spieler gestern Abend. Er hat sich dauernd fallen lassen und so die BVB diskreditiert. Er gehört nicht aufs Feld! Pfuii!

  • C. B am 29.04.2015 09:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neutral

    Gratulation an den BVB. Die Grösste Pfeife im ganzen Spiel war aber der Reporter im ARD. Leider weiss ich den Namen nicht. Als Reporter soll man Neutral sein . Aber der ist ganz klar Münchner Fan. Die Deutschen sind normalerweise sehr gute Sportreporter aber der von gestern war mieserabel .

  • Dr. Remember am 29.04.2015 09:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mehrmals falsch @Jupp

    Wenn Ribery rot bekommt, dann kommt es gar nicht zur Lewa/Boateng Szene. Wenn du mir da folgen kannst. Weil dann das Spiel anders weitergeht. Hummels stand beim Tor nicht abseits 2014. Wurde im Nachgang an das Spiel klar widerlegt, dass er abseits gestanden habe. Wie gesagt, so fühlt es sich an, wenn Schiri Entscheidungen gegen einen sind. Endlich hats mal wieder gedreht. Obgleich ich natürlich geren mit dem CL Final getauscht hätte.