Freundschaftsspiel

30. März 2011 10:42; Akt: 30.03.2011 10:58 Print

Dribble nie als letzter Mann

Finnlands Markus Heikkinen zog beim Testspiel gegen Portugal einen schwarzen Abend ein. Der Verteidiger leitete mit einem folgenschweren Fehler die definitive Niederlage ein.

Im Testspiel gegen Portugal unterläuft Markus Heikkinen ein grober Fehler. (Video: tvgolo.com)
Zum Thema
Fehler gesehen?

70 Minuten alt war das Freundschaftsspiel zwischen Portugal und Finnland. Die Gastgeber führten dank einem Treffer von Rúben Micael in der 10. Minute 1:0. Die Finnen hätten in der Schlussphase also nur ein Tor schiessen müssen und der Ausflug in den Süden Europas hätte sich gelohnt. Markus Heikkinen hatte aber einen anderen Plan.

Der finnische Verteidiger bekam vor dem eigenen Strafraum von einem Mitspieler den Ball. Statt einen Pass nach vorne zu spielen, zog es der 32-Jährige vor, als hinterster Spieler einen Portugiesen mit einem Dribbling aussteigen zu lassen. Dies gelang. Dann legte sich Heikkinen das runde Leder aber zu weit vor. Ein zweiter Portugiese schnappte ihm den Ball weg und ab gings in die andere Richtung. Die Hereingabe verwertete in der Mitte Rúben Micael. Es war sein zweites Tor und zugleich das Schlussresultat.

(heg)