Nations League

09. Juni 2019 16:57; Akt: 09.06.2019 18:48 Print

Drmics 1-Million-Fehlschuss

von Fabian Ruch, Porto - Wenig überzeugende Schweizer müssen gegen England ins Elfmeterschiessen. Dort trifft einzig Josip Drmic nicht. Die Schweiz beendet das Finalturnier auf Platz 4.

Drmic verschiesst den entscheidenden Elfmeter. (Video: SRF)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Als keiner mehr mit einem Tor in der regulären Spielzeit rechnet, schlagen die Engländer doch noch zu. Callum Wilson befördert den Ball in der 84. Minute nach einem Lattenkopfball Dele Allis über die Linie, es ist das verdiente 1:0 gegen die Schweiz. Dieses Nations-League-Finalturnier aber steht im Zeichen der Videoschiedsrichter, und weil Manuel Akanji in der Entstehung des Treffers von Wilson klar zurückgerissen wurde, erhält das Tor keine Anerkennung. Die Schweizer retten sich in eine Verlängerung, die sie nicht verdient haben. Das ermöglicht es Nationaltrainer Vladimir Petkovic, mit seiner vierten Einwechslung kurz vor Spielende den jungen Basler Angreifer Noah Okafor für die Schweiz festzuspielen. Der 19-Jährige wurde in den letzten Jahren stark von Nigeria, dem Heimatland seines Vaters, umworben.

Schweiz verliert gegen England


Englands Überlegenheit

Am Geschehen allerdings ändert sich in der Verlängerung nichts. Die Engländer sind immer noch deutlich besser, doch es gelingt ihnen nicht, Yann Sommer zu bezwingen. Der Schweizer Goalie rettet auch in der Verlängerung mehrmals grandios, beispielsweise nach einem Kopfball Allis und dem Nachschuss Raheem Sterlings. Und als Sommer geschlagen ist, hilft den Schweizern in der 117. Minute zum vierten Mal die Torumrandung. Sterlings Freistoss landet an der Latte, bald ist Schluss, Elfmeterschiessen also zwischen Schweizern und Engländern, die beide nicht im Verdacht stehen, erfolgreiche Elfmeterschützen zu sein.

Aber das hier ist keine WM und auch keine EM, es ist das Spiel um Rang 3 am Final Four der Nations League. Und tatsächlich: Alle treffen sie, einer nach dem anderen. Sogar Granit Xhaka, an der Euro 2016 im Achtelfinal Fehlschütze gegen Polen. Und auch Englands Goalie Jordan Pickford. Elfmal reüssieren die Schützen im Elfmeterschiessen. Dann kommt Josip Drmic. Und Pickford hält. Es ist ein 1-Millionen-Euro-Fehlschuss Drmics, denn als Vierte der Nations League erhalten die Schweizer 7 Millionen Euro vom Europäischen Fussballverband - als Dritte wären es 8 Millionen gewesen. Es ist immer noch ein fürstlicher Lohn für eine an diesem Nachmittag wenig berauschende Schweizer Darbietung.

Wie ein Sommerkick in der Vorbereitung

Es ist in Guimaraes eine Begegnung von überschaubarer Qualität. Ein bisschen ist es wie ein Sommerkick in der Saisonvorbereitung, die Intensität ist gering, die Fehlerquote hoch. Dabei versprechen die Startminuten noch eine muntere Unterhaltung. Keine Minute ist gespielt, als Kevin Mbabu erstmals aufs englische Tor schiesst. Keine zwei Minuten sind vorbei, als Sommer einen Heber Harry Kanes an die Latte lenkt. Bald aber gönnen sich die Akteure ausgedehnte Kreativpausen, wobei die Engländer ab und zu einen Moment der Inspiration finden. Beispielsweise nach knapp einer Viertelstunde, diesmal bereitet Kane fein vor, der Abschluss von Sterling aber ist zu unplatziert.

Je länger die Begegnung dauert, umso mehr verstärkt sich der Eindruck, dieses Spiel um Platz 3 sei eine Art Testspiel unter Pflichtspielbedingungen. Oder ein Pflichtspiel unter Testspielbedingungen. Die Schweizer sind nicht besonders interessiert an Ausflügen in den englischen Strafraum. Schwerfällig und kompliziert tragen sie ihre Angriffe in der ersten Halbzeit vor, einzig Mbabu sorgt mit seiner Energie zuweilen für Überraschungsmomente. Torchancen aber erspielen sich bis zur Pause nur die Engländer, die beste vergibt Alli mit einem Kopfball, der knapp über die Latte fliegt.

Schweizer im Verletzungspech

Das 0:0 nach 45 Minuten aber ist durchaus das passende Ergebnis in einer phasenweise furchtbar anstrengenden Partie. Die Sommerferien sind nah, der eine und andere unten auf dem Rasen in Guimaraes hat sie innerlich offenbar bereits an Pfingsten angetreten. Dreht einer wie Alli mal eine Pirouette mit dem Ball, ist das ein Höhepunkt, eine scharfe Flanke zählt zu den besonderen Aktionen. Wie jene von Danny Rose in der 55. Minute, die Fabian Schär ablenkt und seinen Torhüter damit zu einer weiteren Glanzparade zwingt. Ein Eigentor hätte zwar zum Geschehen gepasst, Sommer aber dreht den Ball mit den Fingerspitzen an den Pfosten. Es könnte ein Weckruf sein für die Schweizer, die im Gegenzug tatsächlich ihren mit Abstand stärksten Spielzug präsentieren. Nach dem tollen Pass von Haris Seferovic und der Hereingabe Xherdan Shaqiris scheitert Granit Xhaka jedoch an Jordan Pickford. Englands Keeper dürfte froh sein um ein bisschen Beschäftigung, er verbringt einen bis zum Elfmeterschiessen sehr ruhigen Arbeitstag an der Sonne.

Die Verlängerung jedenfalls, die eigentlich kaum jemand sehen möchte, rückt immer näher. Bei den Schweizern beenden der Reihe nach Edimilson Fernandes, Shaqiri und Ricardo Rodriguez vorzeitig ihre Saison, das Trio muss verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Am Auftritt ändert das wenig, die Schweiz war vorher harmlos, sie ist es auch mit frischem Personal. Und England ist überlegen, trifft in der 84. Minute endlich ins Tor, aber der Videoschiedsrichter sorgt für eine nicht besonders willkommene Überzeit kurz vor den Sommerferien. Bis zu Drmics Schuss.

Schweiz - England 0:0 n.V. - England 6:5-Sieger im Penaltyschiessen.
Dom Afonso Henriques, Guimarães. 22'000 Zuschauer. SR Hategan (ROU).

Penaltyschiessen: Maguire 0:1, Zuber 1:1; Barkley 1:2, Xhaka 2:2; Sancho 2:3, Akanji 3:3; Sterling 3:4, Mbabu 4:4; Pickford 4:5, Schär 5:5; Dier 5:6, Drmic (Pickford wehrt ab).
Schweiz: Sommer; Elvedi, Schär, Akanji; Mbabu, Fernandes (61. Zakaria), Xhaka, Freuler, Rodriguez (87. Drmic); Shaqiri (65. Zuber), Seferovic (113. Okafor).
England: Pickford; Alexander-Arnold, Gomez, Maguire, Rose (70. Walker); Dier, Delph (106. Barkley); Lingard (106. Sancho), Alli, Sterling; Kane (74. Wilson).
Bemerkungen: Schweiz ohne Mehmedi und Embolo (beide verletzt) sowie Lichtsteiner (nicht im Aufgebot). 2. Schuss von Kane an die Latte. 55. Schär lenkt Flanke von Rose an den eigenen Pfosten. 84. Tor von Wilson nach Konsultation der Videobilder annulliert. 117. Freistoss von Sterling an die Latte.
Verwarnungen: 23. Rose (Foul). 26. Lingard (Foul). 116. Xhaka (Foul).

Fussball

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • kev am 09.06.2019 15:35 Report Diesen Beitrag melden

    Geht in Urlaub

    Ich habe nicht das Gefühl das die wirklich Bock auf dieses Spiel haben. Aber es ist natürlich allen eine Ehre unser Land zu vertreten, schon klar ;)

    einklappen einklappen
  • Mfala am 09.06.2019 15:46 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Katastrophe !!!!!! Hab jetzt zum Tennis gewechselt !!!

  • Artob am 09.06.2019 15:34 Report Diesen Beitrag melden

    Hahn

    Schwache Schweizer könnte schon 3:0 für England sein.Spielt der Star XS überhaupt oder stolziert er wie ein Hahn übers Feld.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Herr Jesses am 11.06.2019 12:46 Report Diesen Beitrag melden

    geht um nix

    Nationsleague... eine Veranstaltung die Abgeschafft gehört.

  • gcz! am 11.06.2019 07:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wahrheit

    ihr könnt sagen was ihr wollt, aber ohne herzblut und gesang, (ja es gehört auch dazu!!!) ist das nicht meine nati...

    • Heidi Müller am 11.06.2019 11:14 Report Diesen Beitrag melden

      Singen

      ach so, aber unter Hodgson war es deine Nati, ja? Schau dir mal die Bilder von damals an: Sutter, Chappi, Knup, Bregy, Geiger, Herr, Ohrel, Bickel... nicht einer hat je gesungen. Wenn du auf Singen stehst, geh an ein Konzert!

    einklappen einklappen
  • Joshua D. am 10.06.2019 14:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Petkovic muss bessere Entscheidungen treffen

    Petkovic sucht immer Aussreden z.b. schon gegen Dänemark sagte er die Spieler seien zu müde weil sie gerade viel spielen müssten und jetzt gegen England sagte er die Saison war lang und die Spieler zu müde, sind denn die anderen Nationen nicht auch müde? Und er wählt in meinen Augen die absolut falschen Spieler für die Nationalmannschaft aus, dazu kommt das die Schweiz schon seit einigen Jahren das Problem hat in den ersten 10 und in den letzten 10 Minuten sehr anfällig zu sein und er hat dieses Problem bis heute nicht lösen können.

    • martin86 am 10.06.2019 20:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Joshua D.

      der sollte entlich abtretten er kann die mannschaft nicht mitreissen wenn es um KO spiele geht oder penalty schiessen

    einklappen einklappen
  • Fussballer am 10.06.2019 13:53 Report Diesen Beitrag melden

    Respekt

    Wenn man sich so durch die Kommentare liest, hat man das Gefühl, in der Schweiz würden nur meckerndeRassisten leben. Nehmt endlich zur Kenntnis, dass die Schweiz noch nie eine so erfolgreiche Fussball Nati hatte wie jetzt. Ausserdem wird nirdendwo so tolle Integrationsarbeit geleistet wie in den Fussballvereinen landauf landab. Dabei sind unsere Natispieler für alle grosse Vorbilder. Kindern ist die Herkunft ihrer Sportkameraden nämlich egal. All diese Schlechtmacher sind ja nur neidisch, dass sie es selbst zu nichts gebracht haben. RESPEKT heisst das Zauberwort.

    • Philipp z am 10.06.2019 14:07 Report Diesen Beitrag melden

      Stimmt Fussballer

      Bravo. Dies ist die Realität und die Wahrheit, alles andere ist Mythomanenwahn!

    einklappen einklappen
  • wolly am 10.06.2019 11:46 Report Diesen Beitrag melden

    Frage

    Wo ist die Schweiz von Kuhn Odermatt Kunzli etc. Waren nicht die besten in Europa aber es war eine Freude zuzusehen.

    • fedyfred am 10.06.2019 12:17 Report Diesen Beitrag melden

      Nein war es nicht

      Das war nicht mal Fussball

    einklappen einklappen