«BREELianter» Wochenstart

02. Dezember 2019 19:18; Akt: 02.12.2019 19:19 Print

Ein Ständchen für Embolo

Überraschung für Matchwinner Breel Embolo: Nach seinen zwei Toren zum 4:2-Sieg gegen Freiburg gab es für den Nationalstürmer gleich eine Hymne.

Überraschung nach der Dusche: Vor der Gladbach-Kabine warten am Sonntag nach dem Spiel zwei besonders musikalische Fans auf Breel Embolo.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Es war ein ungewohnter Spitzenkampf. Gladbach, seit Wochen schon zur allgemeinen Überraschung Tabellenführer in der Bundesliga, empfing am Sonntag Freiburg, seit Wochen schon überraschenderweise ein Spitzenteam. 4:2 siegte die Borussia, es war, eine Woche vor dem allseits mit Spannung erwarteten Spiel gegen Bayern München, eine beeindruckende Bestätigung der aktuellen Form des Teams von Marco Rose.

Matchwinner für Gladbach: Breel Embolo. Der Schweizer Nationalspieler war von Beginn weg ein Faktor, war an fast allen gefährlichen Szenen beteiligt und machte als einzige Spitze im 4-1-4-1-System von Trainer Rose richtig Druck.

Embolo traf zum 2:1 und setzte den Schlusspunkt zum 4:2, er holte einen Elfmeter heraus (den er zwar dann selber verschoss) und legte das 3:1 auf. Die Wahl zum «Spieler des Spiels» fiel auch dem deutschen Fachmagazin «Kicker» leicht.

Stilecht mit Ukulele

Und seine Fans widmeten dem Mann des Tages sogar ein eigenes Ständchen. Nach der Melodie von Umberto Tozzis Klassiker («Ti amo») stimmten zwei Fans – stilecht mit Ukulele – den Lobgesang auf den Stürmer an. Für Embolo fast zuviel des Guten: er bedankte sich artig und lachte, zog aber dann fast verlegen weiter. Ganz anders Teamkollege Marcus Thuram: Er filmte munter drauflos und amüsierte sich prächtig. Der Twitter-Account der Borussia wünschte dazu einen «BREELianten Wochenstart».

Im Nationalteam hat Embolo schon länger einen eigenen Fansong. Zur Melodie von «The Lions Sleeps Tonight» pflegen Nati-Fans seit der EM 2016 dem Basler Stürmer zu huldigen.

Fussball

(mrm)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.