Schweizer Cup

16. Mai 2012 16:33; Akt: 16.05.2012 16:33 Print

Ein finaler Zweikampf auf vielen Ebenen

von Eva Tedesco - Der 87. Schweizer Cupfinal ist das Duell der besten Teams in der Super League. Es ist auch der Zweikampf zwischen dem Meister und seinem letzten Bezwinger auf nationaler Ebene.

Murat Yakin steht als Trainer des FC Luzern in seinem ersten Cupfinal. (Video: 20 Minuten Online)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Duell der Taktik-Füchse

Umfrage
Wer gewinnt den Cupfinal?
56 %
44 %
Insgesamt 1625 Teilnehmer

Murat Yakin liess die letzten zwei Tage hinter verschlossenen Türen trainieren. Der Taktik-Fuchs liess sich auch im Interview kaum in die Karten schauen. Yakin: «Es ging mir nicht unbedingt nur um Geheimnisse, sondern vielmehr darum, dass die Spieler in Ruhe arbeiten konnten. Aber um auf die Frage zurückzukommen: Man kann immer versuchen, den Gegner zu überraschen.» Der FCL-Trainer verriet zumindest, dass er eine tiefe Fehlerquote sowie Effizienz in der Offensive verlangt und mutiger spielen lassen will. Yakin ist sicher, dass Details den Final entscheiden werden.

Heiko Vogel liess selbst im Abschlusstraining im Stade de Suisse am Dienstagabend Journalisten zu, unter die sich auch FCL-Trainer Murat Yakin und Goalie David Zibung gemischt hatten. Der Pfälzer macht sich gegen Taktik-Fuchs Yakin aber auf alles gefasst. «Wir sind uns der Stärken der Luzerner bewusst und ich bin sicher, dass sie uns alles abverlangen werden. In Bern stehen sich die beiden Teams gegenüber, die in der Meisterschaft die konstantesten und besten Leistungen abgeliefert haben.» Vogel verweist explizit auf die aufregenden Duelle zwischen dem FCL und dem FCB in der Liga. «Neben der Freude, ein Finale bestreiten zu können, ist es schön, dass es gegen den FCL geht», so der FCB-Trainer.

Das Rede-Duell der Kapitäne

«Wir sind lange ungeschlagen, auch wenn uns bewusst ist, dass der FCL das letzte Team in der Super League war, dass gegen uns gewinnen konnte», sagt Marco Streller. «Wir wollen den Cup unbedingt holen, denn von Titeln kann man nie genug bekommen. Wir arbeiten tagtäglich hart, um genau in solchen Spielen die Ernte einzufahren. Beim FCB fühlt sich jeder zweite Platz wie eine Niederlage an, allein deshalb sind wir heiss. Der Cup ist das i-Tüpfelchen und genau das, was uns noch fehlt, um von der erfolgreichsten Saison aller Zeiten zu sprechen.» Was sonst noch für den FCB spreche? «Dass kein Spieler in der Mannschaft – ausser vielleicht Gilles Yapi – je einen Final mit dem FCB verloren hat.»

«Meine Mannschaft hat noch nicht viele Pokale gewonnen, aber sie hat das Bewusstsein, dass sie gegen den FCB in dieser Saison schon erfolgreich war. Natürlich wird am Ende die Tagesform entscheiden. Wir wollen die Trophäe nach 20 Jahren endlich wieder nach Luzern bringen», sagt David Zibung. Für die Innerschweizer sprechen, so der Captain, «der Wille und der Hunger», die sein Team verspüre. «Und dass es höchste Zeit ist», sagt Zibung, mit einem Grinsen Streller zugewandt, «dass auch die FCB-Spieler einmal einen Final verlieren.»

Das Duell in der Liga

Aber der FCB hat auch auf nationaler Ebene schon lange kein Spiel mehr verloren. Seit dem 20. August 2011 – einem 1:3 in Luzern – ist der FCB seit 26 Partien in der Liga in Serie und in fünf Cupspielen ungeschlagen. Der 87. Cupfinal ist auch der Zweikampf zwischen dem Meister und seinem ersten Verfolger – sofern man das bei 23 Punkten Differenz in der Tabelle so nennen kann. Es ist aber das Aufeinandertreffen der beiden defensiv besten Teams: Der FCB kassierte in 32 SL-Partien 29 Gegentore. Der FCL mit 30 Gegentoren nur eines mehr. In der Torproduktion ist der FCB (dank Alex Frei) in dieser Saison einsame Spitze: Mit 76 Toren haben die Bebbi 33 Treffer mehr erzielt als die Innerschweizer.

Das Cup-Duell in Zahlen

Der FC Luzern steht zum sechsten Mal im Cupfinal. Aus den bisherigen fünf Endspielteilnahmen ging der FCL dreimal als Verlierer vom Platz. Die letzte Cupfinal-Niederlage mussten die Leuchten 2007 gegen den heutigen Gegner hinnehmen – übrigens auch im Stade de Suisse. Die Bebbi hingegen stehen zum 17. Mal im Final des Schweizer Cups und holten den Pokal zehnmal. Die letzte Finalniederlage liegt genau 30 Jahre zurück: ein 0:1 gegen Sion. In der ewigen Rangliste liegt der FCB (10) hinter Sion (12) und dem Rekordhalter GC mit 18 Cupsiegen auf dem dritten Rang. Der FCL holte sich den Cup-Titel 1960 und 1992.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ueli p am 16.05.2012 19:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    brutales Theater

    Brutales Theater. Spielt Barca vs Real? Sorry nei. Nur zwei swiss Clübli. Aber gewaltbereite Fans wie bei den Grossen. Der Steuerzahler blecht. Freue mich auf die EM.

  • Manathan am 16.05.2012 16:45 Report Diesen Beitrag melden

    Gratuliere, ha ha?

    Beste Teams, zum Lachen? Basel ja, aber Luzern, dank dem SFV, mit Siegen am grünen Tische

  • Winti am 16.05.2012 16:56 Report Diesen Beitrag melden

    FCB wieder mit 12. Mann?

    Hoffe für den FCL das nicht wieder Bieri pfeifft.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rolf Wittwer am 16.05.2012 20:00 Report Diesen Beitrag melden

    Voraussichtlich: Antifussball.

    Ich wette, dass der Final sich ähnlich dem CL-Match Barça - Chelsea entwickeln wird. Gekonnte Angriffe rennen gegen blauweissen Beton an. "Muri" kennt den FCB und wird deshalb "seinen" Antifussball "spielen" lassen. Garantiert werden höchstens 10 FCL-Angriffe gegen Basel registriert werden. Fazit: Schade um den Fussball. Hoffentlich täusch' ich mich!

  • ueli p am 16.05.2012 19:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    brutales Theater

    Brutales Theater. Spielt Barca vs Real? Sorry nei. Nur zwei swiss Clübli. Aber gewaltbereite Fans wie bei den Grossen. Der Steuerzahler blecht. Freue mich auf die EM.

  • fcl fan.: am 16.05.2012 19:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    freude kommt auf;) 

    hopp fcl.

  • alesia am 16.05.2012 18:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    naja..

    & dank diesem cupfinal komme ich nicht durch den bahnhof weil dieser gesperrt ist.. toll-.-

  • Winti am 16.05.2012 16:56 Report Diesen Beitrag melden

    FCB wieder mit 12. Mann?

    Hoffe für den FCL das nicht wieder Bieri pfeifft.