Klare Ansage

03. Dezember 2019 18:03; Akt: 03.12.2019 18:03 Print

Elfmeter für Embolo in Zukunft verboten

Breel Embolo gelang gegen Freiburg ein grosser Auftritt, einzig der Penalty missglückte. Vor dem Spiel gegen die Bayern spricht der Trainer ein Machtwort.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist nicht so, dass Breel Embolo in seiner noch jungen Karriere schon viele Penaltys geschossen hätte. Der Elfmeter gegen Freiburg war erst der dritte, den der 22-jährige Basler trat – und der erste, den er verschoss. Dennoch war die Ansage von Marco Rose nach dem 4:2-Sieg gegen Freiburg deutlich. «Das mit den Elfmetern hat sich für Breel erst einmal erledigt», sagte der Gladbach-Trainer. Aber für einmal konnten Trainer und Spieler den Fehlschuss verschmerzen. Der 34-fache Schweizer Nationalspieler war mit einem Doppelpack (46./71.) und einer Vorlage dennoch der Mann des Spiels am Sonntag.

«Ich habe mich eigentlich gut gefühlt und mir einfach den Ball geschnappt»

«Ich bin froh, dass wir das Spiel noch in die richtige Richtung drehen konnten. Ich habe mich eigentlich gut gefühlt und mir einfach den Ball geschnappt», sagte der Offensivspieler, der wegen einer Verletzung nach sechs Spielen wieder in die Startelf zurückkehrt war. Dass er sich in Topform fühlte, zeigte er im Spiel eindrücklich. Embolo und seine Mitspieler Marcus Thuram und Patrick Herrmann übten viel Druck auf die Breisgauer aus und sorgten für viel Betrieb vor dem Freiburger Tor. So war auch Christian Streich vom Auftritt der Gladbacher Offensive angetan. «Wenn man solche Stürmer vorne hat mit diesen Körpern, dann ist das sehr schwer zu verteidigen», sagte der Freiburg-Trainer.

«Wir haben hier eine gute Stimmung und einen gesunden Konkurrenzkampf, bei dem sich jeder auf jeden verlassen kann», sagte Embolo nach seiner Show gegen Freiburg. Der 10-Millionen-Angreifer der Fohlen hielt sich dann aber nicht mehr lange mit dem Spiel gegen die Breisgauer auf. Embolo fieberte schon dem Spitzenspiel am Samstag gegen den FC Bayern entgegnen.

«Wir wollen zeigen, dass wir dagegenhalten können»

«Das ist in Topspiel. Wir wollen zeigen, dass wir dagegenhalten können und hoffen, dass wir einen Glanztag haben werden», so der 22-jährige Schweizer. Die aktuelle Spannung in der Bundesliga reduziert Embolo aber nicht auf ein Duell mit den Bayern, denn auch Leverkusen, Leipzig und Schalke seien stark.

«Das ist eine total spannende Saison und so ein 4:2 wie am Sonntag ist auch für die Zuschauer toll anzusehen», so der Doppeltorschütze des 13. Spieltages, der nach 11 Ligapartien bei fünf Toren und zwei Torlagen steht. Gegen Topteams wie Leipzig (3 Spiele/1 Tor) und Dortmund (2/1) hat Embolo schon getroffen. In seinen zwei Duellen gegen die Bayern indes fehlt ihm ein Torerfolg – noch.

Fussball

(dpa/ete)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bebbi am 03.12.2019 20:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Guter Trainer

    Er lässt Embolo Chancen aus dem Spiel hinaus, möchte ihm aber keine Riesenverantwortung wie einem Penalty die volle Verantwortung geben. Ist doch ok! So kann er sich entfalten.

  • fussib am 03.12.2019 19:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    11erSchweiz

    Ich mag die Spieler der Nati ja sehr, egal ob Doppeladler, Berner, aus Sursee oder wo auch immer. Doch eines muss jedem Trainer klar sein. Lass niemals einen Schweizer einen Penalty schiessen wen du andere optionen hast - das gleicht russischem Roulette! Gibt dinge, die kann diese Nation einfach nicht - vorallem nicht unter druck!

    einklappen einklappen
  • chevas64 am 03.12.2019 22:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht nötig

    wofür soll er 11 Meter schiessen...wenn er es während dem Spiel macht

Die neusten Leser-Kommentare

  • pretty_licka am 04.12.2019 09:51 Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • Roger Campos am 04.12.2019 03:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • chevas64 am 03.12.2019 22:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht nötig

    wofür soll er 11 Meter schiessen...wenn er es während dem Spiel macht

  • Bebbi am 03.12.2019 20:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Guter Trainer

    Er lässt Embolo Chancen aus dem Spiel hinaus, möchte ihm aber keine Riesenverantwortung wie einem Penalty die volle Verantwortung geben. Ist doch ok! So kann er sich entfalten.

  • KickerOnFire am 03.12.2019 20:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pech für BMG...

    ...dass sie ausgerechnet nach einer Niederlage der Bayern gegen sie antreten müssen... prophezeie eine 0:3 Niederlage. Und dann war's das auch mit der Tabellenspitze für diese Saison.

    • Denker am 03.12.2019 20:41 Report Diesen Beitrag melden

      Bayern - Nein Danke

      Sorry aber traeum weiter, deine mia san mia bubis werden wie gegen jeden staerkeren Gegner als piraeus unter die Raeder kommen und dann darf der Hansi wieder gehen und der nächste Trainer fuer ca 14 Monate kommen, bis ihn die Graeni-Müllers wieder nach Beschwerde bei Kalle und Uli - ah nein der ist ja endlich weg - wegwünschen.

    • KickerOnFire am 03.12.2019 21:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Denker

      Ich bin BVBler und Realist.

    • REKORDMEISTER FOR EVER 29 am 03.12.2019 21:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Denker

      Warten wir es ab. In den letzten 7.Jahren gab es nur eine Mannschaft die etwas zu Lachen hatte. Kleiner Tip; es ist nicht Borussia..:-)..

    • chtinu am 03.12.2019 22:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @REKORDMEISTER FOR EVER 29

      Hamburg??

    • Alan am 04.12.2019 09:57 Report Diesen Beitrag melden

      Mia san mia :-)

      @Denker.... scheint so als hätten sie von Fussball nicht wirklich viel Ahnung. Die Bayern als Bubis zu bezeichnen. Ich finde es ja mega dass BMG so weit oben ist, aber am Schluss wird der FCB Meister. Wetten?

    • fcz boy am 04.12.2019 10:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @KickerOnFire

      jetzt kommt noch ein GC fan zum wort wird immer schlimmer

    • Piz Joggel am 05.12.2019 12:42 Report Diesen Beitrag melden

      viel weniger schlimm als wo der FCZ

      in der ChL war... da wurde man pro Woche mit mindestens 3 Berichten zum Z belästigt... da ist es nun vergleichsweise sehr ruhig, wenn sich da ab und zu mal ein GC Fan zu Wort meldet... sind ja sonst keine Berichte zu GC die einem belästigen...

    einklappen einklappen