Serie A

15. September 2019 20:16; Akt: 15.09.2019 22:46 Print

Milans Krampfsieg nach turbulenter Schlussphase

Das Team von Ricardo Rodriguez gewinnt bei Hellas Verona 1:0.

storybild

Nach dem Platzverweis gegen Stepinski war Verona früh nur noch zu zehnt. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Obwohl Hellas Verona ab der 21. Minute und einem Platzverweis gegen Stepinski nur zu zehnt war, tat sich Milan lange schwer. Das Team des Schweizer Linksverteidigers Ricardo Rodriguez kam aber schliesslich durch einen von Krzysztof Piatek souverän verwandelten Handspenalty zum 1:0. Der Pole jubelte dann noch einmal, das vermeintliche 2:0 wurde aber wegen zu harten Einsteigens nach VAR-Konsultation annulliert.

Drei Minuten Nachspielzeit waren angekündigt, am Schluss wurden es sieben und es wurde noch einmal hoch turbulent. Milans Calabria wurde des Feldes verwiesen, und Verona kam zu einem letzten Freistoss aus viel versprechender Position. Dieser blieb aber ungenutzt.

Langweilig war es auch im Stadio Olimpico beim 4:2 der AS Roma gegen Sassuolo nicht. Schon in der 2. Minute entschied der Schiedsrichter auf Foulpenalty für die AS Roma, nahm dann seinen Entscheid nach Konsultation des VAR zurück. Aufgeschoben, war aber nicht aufgehoben. Cristante, Dzeko, Mkhitaryan und Kluivert sorgten bis nach 33 Minuten für einen vermeintlich beruhigenden 4:0-Vorsprung.

Vermeintlich, weil das Römer Abwehrdispositiv einmal mehr einem Gruselkabinett glich, worauf Berardi eine doppelte Resultatkosmetik gelang. Gegen eine stärkere Mannschaft wäre es für die «giallorossi» noch einmal eng geworden, gerade, weil auch die Offensive schnitzterte: Allein Dzeko liess mehrere beste Chancen ungenutzt.

Zwei späte Entscheidungen

Deutlich mehr Spannung hatte es in den vorherigen Partien gegeben, zweimal fiel die Entscheidung sogar erst in der Nachspielzeit: Atalanta Bergamo siegte bei Genoa 2:1, den goldenen Treffer für das Team von Remo Freuler, der durchspielte, erzielte Zapata in der 95. Minute. Ein Treffer von Kurtic in der 92. Minute besiegelte den Coup von Spal Ferrara gegen Lazio Rom.

Die erstaunlichste Wende gelang Bologna. Das Team des an Leukämie erkrankten Sinisa Mihajlovic lag bei Aufsteiger Brescia zur Halbzeit mit 1:3 im Rückstand, schaffte dann aber mit drei Treffern innert 24 Minuten das wundersame Comeback und gewann 4:3.

Fussball

(mke)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • HonigTopf am 15.09.2019 20:38 Report Diesen Beitrag melden

    Unterhaltsam

    Da soll mir doch jemand sagen die Serie A sei langweilig. In dieser Anfangsphase der Saison mit Abstand die unterhaltsamste aller Top Ligen. Drammatik, Tore, Aufholjagden.. Aber einige Leute werden weiterhin ihre Ignoranz sprechen lassen und mit den klassischen Klischees schlecht über die Serie A reden, wird sich wohl nie ändern.

    einklappen einklappen
  • Andreas Nobel am 16.09.2019 06:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    1:0

    Die AC Milan nun dreimal mit einem 1:0 und einmal davon verloren. Mit den neuen Trainer wird wohl vorsichtiger gespielt.

    einklappen einklappen
  • Theorie &Praxis am 16.09.2019 10:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rodriguez holzfuss

    Rodriguez ist so etwas von überbewertet. Bei wolfsburg dachte ich immer, es genüge für eine höhere stufe, aber wie der bei milan spielt ist ja himmeltraurig. Null druck nach vorne, technisch so begabt wie ein stuhl und ständig nur pässe nach hinten. Bestimmt nicht auf milan niveau

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Theorie &Praxis am 16.09.2019 10:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rodriguez holzfuss

    Rodriguez ist so etwas von überbewertet. Bei wolfsburg dachte ich immer, es genüge für eine höhere stufe, aber wie der bei milan spielt ist ja himmeltraurig. Null druck nach vorne, technisch so begabt wie ein stuhl und ständig nur pässe nach hinten. Bestimmt nicht auf milan niveau

    • Mr. BVB am 17.09.2019 02:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Theorie &Praxis

      Das Milan Niveau ist auch nicht mehr besonders hoch & das liegt sicher nicht an ihm alleine. Hätte ihn gerne im BVB Trikot gesehen. Da würde er ein besseres Bild abgeben als bei den Rossoneri

    einklappen einklappen
  • Andreas Nobel am 16.09.2019 06:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    1:0

    Die AC Milan nun dreimal mit einem 1:0 und einmal davon verloren. Mit den neuen Trainer wird wohl vorsichtiger gespielt.

    • Ralana am 16.09.2019 07:54 Report Diesen Beitrag melden

      Milan Derby

      Ich denke Milan hat sich im Sommer eine sehr Junge und Talentierte Mannschaft zusammengestellt. Also eine Gute Richtung eingeschlagen, der Trainer braucht auch noch etwas zeit mit der Formation und Rotiert. Ob diese Saison die Top 4 schon drin liegt bleibt abzuwarten. Im Derby nächste Woche wird sich die Qualität von Ac zeigen.

    • M.S am 16.09.2019 15:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Andreas Nobel

      Ja das ist leider so. Kann man kaum zusehen. Dieser Ballhaltefussball ist nichts für Zuschauer, nur ein Mittel zum Zweck.

    • Andreas Nobel am 16.09.2019 20:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @M.S

      Ja, wenn es in der Offensive an Stärke fehlt, muss man eben defensiv zu Punkten kommen.

    einklappen einklappen
  • HonigTopf am 15.09.2019 20:38 Report Diesen Beitrag melden

    Unterhaltsam

    Da soll mir doch jemand sagen die Serie A sei langweilig. In dieser Anfangsphase der Saison mit Abstand die unterhaltsamste aller Top Ligen. Drammatik, Tore, Aufholjagden.. Aber einige Leute werden weiterhin ihre Ignoranz sprechen lassen und mit den klassischen Klischees schlecht über die Serie A reden, wird sich wohl nie ändern.

    • Dr. Unbelievable am 19.09.2019 07:42 Report Diesen Beitrag melden

      ein Tor ist in der Serie A gefallen

      In der Schweiz wirst du nur sehr schwierig Freunde des italienischen Fussballs finden. Dafür gibt es schlicht zu viele stolze Italiener in der Schweiz, die einem das Interesse an eurem Land so etwas von kaputt machen. An einer EM/WM hat es in der Schweiz gefühlt mehr Italien-Fans als Schweiz-Fans. Das ist echt nicht cool, glaub mir. Da könnt ihr noch so gut spielen. :) Die Ignoranz kommt nicht aus dem Nichts...

    einklappen einklappen