Transfer-Bombe

17. Juli 2012 19:55; Akt: 17.07.2012 20:22 Print

Es ist fix: Ibrahimovic zum PSG

Der Deal des Sommers ist unter Dach und Fach: Zlatan Ibrahimovic wechselt von der AC Milan zu Paris St-Germain. Damit steigen die Chancen Milans auf den Sieg der Champions League.

Bildstrecke im Grossformat »
wird eine Saison von Chelsea an Real Madrid ausgeliehen. macht Essien Platz und kickt in der neuen Saison für Anschi Machatschkala - und damit gegen YB in der Europa League. wechselt auf den letzten Drücker von Benfica Lissabon zu Manchester City. wechselt für gut 24 Millionen Franken von Lyon zu Tottenham. Er unterschreibt für vier Jahre. Ebenfalls bei Tottenham stürmt neu Er kommt für neun Millionen Franken von Fulham. Der englische Mittelfeldspieler wird für eine Saison an Marseille ausgeliehen. Für ihn geht den umgekehrten Weg. Der 26-jährige Nationalspieler Kameruns verstärkt QPR. kommt aus dem Vorruhestand aus Dubai zurück in die Serie A zur AC Fiorentina. Malaga verstärkt sich für die aktuelle Saison mit von Manchester City. Der paraguayanische Angreifer wird ausgeliehen. Manchester City sicherte sich die Dienste des Brasilianers , der von Inter Mailand zum englischen Meister wechselt. Die Transfersumme für den 31-jährigen Verteidiger soll rund sechs Millionen Euro betragen. Gar acht Millionen Euro gab Manchester City für den 23-jährigen Stürmer von Premier-League-Aufsteiger Swansea City aus. kickt künftig wieder für den HSV. Tottenham Hotspur gibt den Mittelfeldspieler frei. Er kostet rund 13 Millionen Euro und kommt für drei Jahre. wechselt von Arsenal zu Juventus. (r.) wird sich künftig das Trikot von Schalke 04 über den Kopf ziehen. Trainer Huub Stevens freut sich darüber. Zurück in die Schweiz kehrt . Er wechselt von Salzburg zu den Young Boys. Genug vom Norden Englands hat . Er verlässt Manchester City und kickt künftig für Milan. wechselt innerhalb der Premier League von Manchester United zu Fulham. Der FC Liverpool leiht Stürmer an West Ham United aus. wird kommende Saison in der Champions League zu sehen sein: Der Stürmer wechselt zum FC Malagá. folgt Santa Cruz nach Malagá. Für rund 8,5 Millionen Franken wechselt vom FC Valencia zu Swansea City. wechselt nach sieben Jahren bei Inter zu den Queens Park Rangers. Javi Martinez wechselt für 40 Millionen Franken von Bilbao zum FC Bayern München. So viel Geld wurde in der höchsten deutschen Spielklasse noch nie für ein Spieler ausgegeben. wechselt innerhalb der Serie A von Roma zu Milan. Der belgische Stürmer (l.) wechselt innerhalb der Premier League von Fulham zu Tottenham. (l.) wechselt ablösefrei vom Hamburger Sportverein zu Evian in die Ligue 1. Der Sambier verlässt Bern und wechselt mit einem Fünfjahresvertrag zu Southampton. Für die nächsten vier Jahre hat der tschechische Nationalspieler (hier im Trikot des VfL Wolfsburg) beim HSV unterschrieben. unterschreibt bei Real Madrid einen Vertrag bis 2017. geht einen ungewohnten Weg. Der italienische Nationalspieler wechselt von Milan zu Stadtrivale Inter Mailand. Zum Tausch kriegt Milan Stürmer . Altstar kehrt bis zum Jahresende zu Flamengo zurück. Dort wird der 30-Jährige aufgrund der Anzahl Spiele bezahlt. Der Schweizer Internationale (l.) wechselt innerhalb der Serie A von Genoa zu Palermo. Dies ohne für den erstgenannten Verein jemals eine Partei bestritten zu haben. wechselt von Manchester City zu den Tottenham Hotspur. Der belgische Internationale (r.) wechselt für vier Jahre und 9 Millionen Franken Ablöse von Olympiakos Piräus zum FC Everton. Der kameruanische Nationalspieler wechselt von Arsenal für 15 Millionen Pfund zum FC Barcelona. Chelseas verteidigt neu für die Queen's Park Rangers. wechselt innerhalb der Premier League von Arsenal zu Manchester United. wechselt innerhalb der Premier League von Tottenham zu Sunderland. wechselt von Rubin Kasan in die Primera División zum CL-Teilnehmer Valencia. Der griechische EM-Fahrer zieht es nach Spanien. Für UD Levante geht der 32-Jährige künftig auf Torejagd. Zuletzt hat der Stürmer in der Türkei bei Samsunspor unter Vertrag gestanden. Der 22-jährige wechselt von Real Madrid Castilla zur TSG Hoffenheim. wechselt von Juventus Turin in die türkische Süper Lig. Dort wird der 27-jährige Serbe die nächsten vier Saisons für Fenerbahçe Istanbul auf Torjagd gehen. Die Türken bezahlen an den italienischen Meister rund 7 Millionen Euro. wechselt zurück in die Serie A. Der italienische Nationalspieler wechselt von Liverpool zu Fiorentina. In seiner Heimat spielte der 28-Jährige unter anderem schon für den AC Mailand (Bild). wechselt von Olympique Lyon zu Spartak Moskau. Bundesliga-Absteiger Köln leiht Angreifer in die J-League zu Omiya Ardija aus. Der argentinische Internationale (22) wechselt für fünf Jahre von Atletico Madrid zu Benfica Lissabon. Der linke Aussenverteidiger (r.) wechselt von Palermo für rund 4,5 Millionen Euro Ablöse zur AS Roma. bleibt in der Türkei. Der MIttelfeldspieler wechselt ablösefrei innerhalb der Süper Lig von Besiktas Istanbul zum Ligakonkurrenten Kasimpasa SK. Der 33-Jährige unterschreibt bis 2014. (l.) wechselt für eine Saison leihweise in die zweite englische Liga zum FC Watford. Der Schweizer stand bei Udinese letzte Saison nur neunmal in der Serie A in der Startformation. Der ehemalige französische Internationale (36) setzt seine Karriere nach der Ausbootung in Monaco beim Ligue-1-Verein Lorient fort. ziehts in die Wüste. Der ägyptische Stürmer wechselt von Mainz 05 zu Baniyas SC nach ABu Dhabi. Der Ukrainer AndreJ Woronin kehrt in die Bundesliga zurück. Kommende Saison geht der Angreifer für Aufsteiger Fortuna Düsseldorf auf Torjagd. Der 33-Jährige kickte bereits für Mönchengladbach, Köln, Leverkusen und Hertha Berlin (Bild). wechsel von Benfica Lissabon zu Espanyol Barcelona, wo er seine Karriere einst Begann. Der 34-jährige Defensivmann erhofft sich dadurch mehr Spielanteile. Der Argentinier wechselt von Sporting Lissabon zum italienischen Erstligisten AC Florenz. wechselt von der Hertha Berlin zu Dynamo Kiew. kehrt zu seinem ehemaligen Verein Bate Borisov zurück, den der Weissrusse im Jahr 2000 Richtung Deutschland verliess. In den vergangenen 12 Jahren spielte der heute 31-jährige Mittelfeldspieler unter anderem für Stuttgart, Barcelona, Arsenal oder Wolfsburg. Der brasilianische Ausnahmekicker (l.) versucht sein Glück kommende Saison in der Premier League. Chelsea blättert für den 20-jährigen Mittelfeldspieler rund 32 Millionen Euro hin. Szabolcs Huszti kehrt nach 3 Jahren bei Zenit St. Petersburg zu Hannover 96 zurück. Der ungarische Nationalspieler unterschreibt beim Bundesligaklub einen Vertrag bis 2015. (links) spielt per sofort für den französischen Zweitligisten AS Monaco. Der Däne, der bei der EM 2012 in zwei der drei Gruppenspielen im Mittelfeld zum Einsatz kam, unterschreibt einen Vertrag bis 2015. Servettes spielt ab nächster Saison in der Ligue 1 für Sochaux. Der 22-jährige Offensivspezialist hat bei den Franzosen einen Vierjahresvertrag unterschrieben. Yartey schoss in der vergangenen Saison acht Tore für Servette. Jetzt ist der Deal gefixt: wechsel von der AC Milan zu Paris St-Germain. Der Schwede erhält einen Dreijahresvertrag und kassiert jährlich 14 Millionen Euro. Laut «L'Equipe» bestätigte PSG-Sportdirektor Leonardo die Verpflichtung von Ibrahimovic mit den Worten: «Das ist ein grossartiges Jahr für PSG. Wenn ein Spieler solchen Kalibers nach Paris kommt, ist das enorm. Das ist ein Spieler, der alles ändern kann.» wird der dritte Schweizer bei Napoli. Der Tessiner erhält beim italienischen Cupsieger einen Fünfjahresvertrag. Der Abschied von der AC Fiorentina ist damit beschlossen. Am Tag nach dem Start zur Super League in Luzern (1:1) hat der FC Zürich seine Equipe mit (27) verstärkt. Der Italo-Schweizer unterschrieb einen Vertrag bis 2015. Der Brasilianer verlässt den AC Mailand nach drei Jahren und wechselt zu Paris St. Germain. Eigentlich hätte der 27-jährige Innenverteidiger noch einen Vertrag bis 2017 gehabt. Das wird teuer für den PSG. , Weltmeister-Trainer der Franzosen im Jahr 2000, hat einen Vertrag in Algerien unterschrieben. Der 71-Jährige trainiert ab sofort Erstligist CS Constantine. Sions Innenverteidiger wechselt nach China zu Henan Construction. Der 29-jährige spielte seit 2010 für die Walliser. Der argentinische Nationalspieler verlässt den FC Liverpool Richtung Heimat. Ab kommender Saison spielt der 31-jährige Offensivakteur für die Newell's Old Boys. stürmt ab kommender Saison für den FC Liverpool. Die Reds überweisen an die Roma rund 13 Millionen Euro. Der Kroate spielt neu für Sporting Lissabon. Zuvor stand der Aussenverteidiger bei Bayern München unter Vertrag, schaffte jedoch dort den Durchbruch nicht. Der Brasilianer wechselt von Botafogo zu Udinese Calcio. Der 26-jährige Mittelfeldspieler kickte von 2009-2010 bereits in Europa. Bei der TSG Hoffenheim erzielte er in 27 Spielen 3 Tore. Fabio Capello ist der neue Trainer der russischen Nationalmannschaft. Er tritt die Nachfolge von Dick Advocaat an. , der sich bei Real Madrid nie durchsetzen konnte, wechselt bis 2016 in seine Heimat zu Galatasaray Istanbul. HSV-Stürmer wechselt zu Corinthians Sao Paulo. Die beiden Klubs sollen sich einig sein, nur die Unterschrift des Peruaners fehlt noch. Der Belgier spielt künftig für Tottenham Hotspur. Der Premier-League-Verein kauf den 25-jährigen Innenverteidiger für 12 Millionen Euro von Ajax Amsterdam. Nach 7 Jahren ist Schluss bei Manchester United. spielt ab sofort für Ligakonkurrent Queens Park Rangers. Verteidiger (l.) wechselt leihweise von Villarreal zum Premier-League-Verein Swansea City. Stürmer geht kommende Saison leihweise für Sampdoria Genua auf Torjagd. Das letzte Jahr stürmte der Argentinier für Milan. Mittelfeldspieler hat beim FC Aarau einen Einjahresvertrag unterschrieben. Der schweizerisch-italienische Doppelbürger stand seit 2008 bei GC unter Vertrag, vorher beim FC St. Gallen. Der ehemalige Sion-Spieler wechselt von Wolfsburg zu Augsburg. Das brasilianische Supertalent unterschreibt beim FC Chelsea. spielt in Zukunft für den englischen Zweitligisten Hull City. Der holländische Flügelspieler wechselt für rund sieben Millionen Euro von Juventus Turin zu Werder Bremen. Bei den Deutschen erhält er einen Vertrag bis 2016. Der ehemalige italienische Internationale wird Trainer des englischen Zweitligavereins Watford. Er unterzeichnet einen Zweijahresvertrag. Salomon Kalou wechselt vom FC Chelsea zum französischen Erstligisten OSC Lille. Der Stürmer hat einen Vierjahresvertrag unterschrieben. Portugals EM-Fahrer wechselt für vier Jahre von Serie-A-Klub Genoa in die ukrainische Hauptstadt zu Dynamo Kiew. wechselt innerhalb der Serie A von Inter Mailand zu Meister Juventus Turin. Der Innenverteidiger unterschreibt bei der alten Dame einen Zweijahresvertrag. tritt die Nachfolge von Didier Dechamps als Trainer von Olympique Marseille an. Der 57-jährige Franzose unterschreibt einen Zweijahresvertrag. (l., hier noch im Trikot der TSG Hoffenheim) spielt ab kommender Saison für die Tottenham Hotspur. Inter Mailand einigte sich mit Udinese über einen Transfer von Torhüter (28). Der Slowene dürfte anstelle des Brasilianers Julio Cesar die neue Nummer 1 bei den Mailändern werden. ist neuer Trainer von Tottenham Hotspur. Der Portugiese tritt beim Tabellenvierten der abgelaufenen Premier-League-Saison die Nachfolge des im Juni entlassenen Harry Redknapp (65) an. Der 34-Jährige Villas-Boas kennt die englische Liga genau, war er doch in der vergangenen Saison bis zu seiner Entlassung Anfang März für neun Monate für den Ligakonkurrenten Chelsea tätig. Sein Ex-Klub gewann schliesslich die Champions League, weshalb die Spurs nun in der Europa League antreten müssen. wechselt für neun Millionen Euro von Udinese zu Juventus Turin. Der ghanaische Natispieler unterschrieb einen Fünfjahresvertrag. Mit (l.) hat Juventus Turin gleich einen zweiten Spieler von Udinese verpflichtet. Er unterschrieb ebenfalls für fünf Jahre. Napolis spielt ab kommender Saison in der französischen Hauptstadt. Zuvor stand der Argentinier von 2007 bis 2012 bei Napoli unter Vertrag. wechselt für vier Jahre nach Portugal zu Sporting Lissabon. Sporting und sein bisheriger Klub AS St-Etienne einigten sich auf die Auflösung des bis 2013 dauernden Vertrags. Der Super-League-Klub Sion verpflichtet den nordirischen Internationalen mit einem Dreijahresvertrag. Bisher spielte er für die Glasgow Rangers. Ex-GC- und Ex-FCB-Stürmer wechselt vom Hamburger SV zum FC Fulham. Der Kroate hat für ein Jahr unterschrieben. Linksverteidiger vom FC Valencia spielt ab kommender Saison beim FC Barcelona. Der französische Nationalspieler wechselt von Montpellier zum FC Arsenal. Der dänische Internationale wechselt zum französischen Zweitligisten AS Monaco. Der 28-Jährige, der an der Euro in zwei der drei Gruppenspiele eingesetzt wurde, unterzeichnete im Fürstentum einen Dreijahresvertrag. Der tschechische Außenverteidiger spielt ab kommender Saison bei Werder Bremen. Er konnte sich dank herausragenden Leistungen an der EM in Polen und der Ukraine beim Bundesliga-Klub empfehlen. spielt neu in Königsblau. Der Ostschweizer wechselt von Leverkusen zu Schalke und unterschreibt für drei Jahre. wechselt vom FC Zürich zu Hannover 96. Der deutsche Bundesligist dürfte rund 700 000 Euro Ablösesumme an die Zürcher überweisen. wechselt nach China. Unbestätigten Berichten zufolge soll er bei Schanghai 15 Millionen Dollar pro Saison verdienen. Der frühere portugiesische Junioren-Internationale (r.) wechselt zum FC Sion. Der Verteidiger unterschreibt bis 2015. verlässt die Schweizer Fussballbühne nach einem Jahr bereits wieder. Der ehemalige Schweizer Natigoalie, der letzte Saison mit Lausanne-Sport den Klassenerhalt schaffte, wechselt zu RB Leipzig in die vierte deutsche Liga. Der Transfer des Japaners ist endlich unter Dach und Fach. Der offensive Mittelfeldspieler wechselt für 15 Millionen Euro von Borussia Dortmund zu Manchester United. Durch Titelgewinne kann sich die Ablösesumme auf bis zu 20 Millionen weiter erhöhen. Der ehemalige italienische Nationalspieler wechselt zum FC Sion. Der 34-Jährige will zwei Jahre beim Constantin-Klub bleiben. Englands Nationalspieler kehrt nach einem Jahr in der französischen Ligue 1 auf die Insel zurück. Der 30-jährige Mittelfeldspieler wechselt von Lille zu Liverpool. Für 39,5 Millionen Euro zieht das belgische Super-Talent vom OSC Lille zu Champions-League-Sieger Chelsea. Der Holländer wechselt von Liverpool zu Fenerbahce Istanbul. Er unterschreibt dort einen Dreijahresvertrag. beendet sein kurzes Gastspiel beim FC Sion nach erfolgreich absolvierter Barrage und wird neuer Trainer des Serie-A-Klubs Lazio Rom. Der schweizerisch-kroatische Doppelbürger unterschreibt in Italien einen Zweijahresvertrag. (l.) wechselt vom FC Porto zu Atlético Madrid in die Primera División. Dort kriegt der uruguayische Nationalspieler einen Vierjahresvertrag. Der Mexikaner wechselt für vier Jahre von Aufsteiger Deportivo La Coruna zu Valencia. kehrt zu Bayern München zurück. Der Stürmer hat für ein Jahr unterschrieben. verlässt den 1. FC Köln und versucht sein Glück in Zukunft beim FC Arsenal in England. Der Schweizer Nati-Spieler spielt in Zukunft für Hoffenheim. Der Stürmer hat einen Vertrag bis 2016 unterschrieben. wechselt vom FC Basel in die Bundesliga zu Borussia Mönchengladbach. Auch verlässt die Super League in Richtung Deutschland. Schon länger steht fest, dass der Zauberwürfel in Zukunft in den Farben des FC Bayern München spielt. Die Grasshoppers verpflichteten den offensiven Mittelfeldspieler (r.) vom FC Aarau. Der FC Basel holt sich den chilenischen Internationalen von Universidad de Chile. wechselt von den Young Boys zum FC Basel. Er unterschreibt dort - wie sein Zwillingsbruder Philipp - einen Dreijahresvertrag. Über die Ablösesumme haben die beiden Vereine Stillschweigen vereinbart.

Die wichtigsten Transfers des Fussballsommers 2012.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach Thiago Silva wechselt auch Zlatan Ibrahimovic von Milan zum neureichen PSG. Die Franzosen umwarben den Schweden in den letzten Tagen heftig, jetzt bestätigt Trainer Leonardo gegenüber der französischen Nachrichtenagentur AFP: Der Deal ist gefixt.

Umfrage
Wird Milan dank dem «Ibra-Champions-League-Fluch» jetzt die Königsklasse 2013 gewinnen?
20 %
80 %
Insgesamt 554 Teilnehmer

Der Starstürmer wird in Paris noch am Abend erwartet und am Mittwoch um 15 Uhr im Parc des Princes vorgestellt. Er soll einen Dreijahresvertrag erhalten und angeblich pro Saison 14 Millionen Euro verdienen.

Laut «L'Equipe» bestätigte PSG-Sportdirektor Leonardo die Verpflichtung von Ibrahimovic mit den Worten: «Das ist ein grossartiges Jahr für PSG. Wenn ein Spieler solchen Kalibers nach Paris kommt, ist das enorm. Das ist ein Spieler, der alles ändern kann.» Jetzt fehlt den Parisern nur noch Mittelfeldspieler Kaká von Real Madrid zum absoluten Glück - er steht auch auf der Wunschliste der Scheichs.

Macht Ibrahimovic jetzt Milan zum CL-Sieger?

Ibrahimovic gilt als absoluter Erfolgsgarant. In den letzten neun Jahren, wurde er achtmal in Serie Meister, bevor Juventus diese unglaubliche Marke in diesem Sommer stoppte.

Dafür läuft noch eine weitere Serie: Der Klub, welchen Ibrahimovic bei seinen letzten zwei Wechseln jeweils verliess, holte in der darauf folgenden Saison die Champions-League-Trophäe. Dies war erst bei Inter (2010), dann bei Barcelona (2011) der Fall. Ob es 2013 auch auf Milan zutrifft?

(fox/jam/sda)