«Werden ihn nie vergessen»

26. November 2019 17:44; Akt: 26.11.2019 19:45 Print

Ex-Nati-Trainer Köbi Kuhn ist tot

Fussball-Legende Köbi Kuhn ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Er hatte zuletzt mit Lungenproblemen zu kämpfen.

Köbi Kuhn hatte zuletzt mit Lungenproblemen zu kämpfen. (Video: SRF)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der ehemalige Schweizer Fussballnationaltrainer Köbi Kuhn ist tot. Er starb im Alter von 76 Jahren im Spital Zollikerberg. «Es stimmt, er ist am Dienstag nach langer Krankheit gestorben. Er war ein ganz Grosser des Schweizer Fussballs und des FC Zürich. Wir sind alle sehr traurig und werden ihn nie vergessen», sagt Ex-Fifa-Präsident Sepp Blatter zur «Schweizer Illustrierten».

Im Oktober kämpfte der Ex-Nati-Trainer mit Lungenproblemen. Er lag deshalb in einem Zürcher Spital auf der Intensivstation. Bereits letztes Jahr musste Kuhn mit Lungenproblemen im Spital behandelt werden.

Trainer und Schweizer des Jahres

Zudem wurde bei der FCZ-Legende 2011 Alters-Leukämie diagnostiziert. Kuhn machte später eine stationäre Chemo-Therapie. Danach erklärte er, dass er sich gut fühle. Später musste Kuhn gleich zwei Schicksalsschläge verkraften. 2014 starb seine Frau Alice nach langer Krankheit. 2018 verlor der ehemalige Nationaltrainer seine Tochter Viviane.

Kuhn war von 2001 bis 2008 Trainer der Schweizer Fussballnationalmannschaft. 2005 und 2006 wurde er als Trainer des Jahres ausgezeichnet. Anfang 2007 als Schweizer des Jahres 2006.

Fussball

(mon)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • L. Egende am 26.11.2019 23:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles Gute Köbi

    Wünsche der Trauerfamilie viel Kraft und Köbi Kuhn eine gute Reise, vielleicht geht's ja irgendwie und irgendwo weiter. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Danke für die super Momente im Fussball, die wir dank Köbi Kuhn erleben durften. Das was bleibt ist das Bild eines bescheidenen, höflichen Fussballers, was heute so kläglich fehlt.

  • Eisen Mike am 26.11.2019 20:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Er war als Spieler & Trainer top, aber

    ... ich hab ihn immer gemocht. Er war als Typ einer zum gern haben. Möge er mit seiner Frau & Tochter in Frieden ruhen. Er hat es sich verdient. Alles gueti Köbi.

  • mm am 26.11.2019 19:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rip Köbi

    Du hast viel getan für die Schweizer Fusballwelt... Danke.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mark Libner am 27.11.2019 16:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schöne Zeiten

    RIP Köbi. Was waren das noch für Zeiten mit Dir. Damals durfte man noch stolz auf unsere Nati sein.

  • L. Egende am 26.11.2019 23:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles Gute Köbi

    Wünsche der Trauerfamilie viel Kraft und Köbi Kuhn eine gute Reise, vielleicht geht's ja irgendwie und irgendwo weiter. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Danke für die super Momente im Fussball, die wir dank Köbi Kuhn erleben durften. Das was bleibt ist das Bild eines bescheidenen, höflichen Fussballers, was heute so kläglich fehlt.

  • Andrea am 26.11.2019 21:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    R.I.P

    R.I.P Köbi Kuhn, den Angehörigen spreche ich mein Beileid aus. Wünsche euch viel kraft in dieser schweren Zeit.

  • Sonja H am 26.11.2019 20:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    R.I.P.

    Ruhe in Frieden, grosser Mann mit Herz

  • Apollo am 26.11.2019 20:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eine schwarze Wolke über Zürich

    Eine Legende hat uns am Geburtstag seiner verstorbenen Tochter Viviane verlassen. Er konnte dieser Schmerz nie überwinden. Von allen seiner persönlichen Schicksalsschläge ist er jetzt erlöst. Wir vermissen Dich!