Europa League

24. Februar 2011 08:46; Akt: 24.02.2011 21:57 Print

FC Basel schafft Überraschung nicht

Der FCB erreichte zwar im Rückspiel der Europa League auswärts gegen Spartak Moskau ein 1:1, schied nach dem 2:3 im Hinspiel aber mit dem Gesamtskore von 3:4 aus.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Realistisch gesehen waren die Basler Chancen auf ein Weiterkommen nach der 2:3-Heimniederlage minim gewesen. Dies umso mehr, als der NLA-Leader mit dem angeschlagenen Marco Streller, dem verletzten Benjamin Huggel sowie dem gesperrten Xherdan Shaqiri gleich auf drei Schweizer Internationale verzichten musste und Aleksandar Dragovic in der Europa League nicht spielberechtigt ist. Zudem verzichtete Trainer Thorsten Fink zunächst auf Alex Frei (bis zur 67. Minute) und Gilles Yapi (bis zur 76. Minute).

Umfrage
Schafft Basel die Achtelfinal-Qualifikation gegen Spartak doch noch?
23 %
77 %
Insgesamt 1239 Teilnehmer

Doch die Basler glaubten sichtlich an ihre Chance, setzten Finks Motto "frisch, fröhlich, frei" zunächst um und präsentierten sich insbesondere in der ersten Halbzeit äusserst lauffreudig. Dies zahlte sich in der 15. Minute mit der 1:0-Führung aus: Routinier Scott Chipperfield profitierte von einem Fehler des Moskauer Goalies Andrej Dykan, der eine Flanke von Valentin Stocker ungenügend abgewehrt hatte.

Basel riskierte am Ende alles

Nach der Pause fand Spartak zwar besser ins Spiel, dennoch besassen die Basler hochkarätige Chancen zum 2:0. In der 55. Minute traf Gensérix Kusunga nach einem Eckball mit dem Kopf nur die Oberlatte, in der 85. Minute schlenzte Alex Frei den Ball aus aussichtsreicher Position neben das Tor. Am Ende riskierten die Gäste alles, worauf Aiden McGeady in der Nachspielzeit einen Konter zum 1:1 auszunutzen vermochte. Kurz zuvor hatte Pawel Jakowlew freistehend nur den Pfosten getroffen.

Spartak Moskau - Basel 1:1 (0:1)
Luschniki-Stadion. - 25'000 Zuschauer. - SR Cristian Balaj (Rum).
Tore: 15. Chipperfield 0:1. 91. McGeady 1:1.
Spartak Moskau: Dykan; Kirill Kombarow, Suchy, Rojo, Makejew (80. Jakowljew); Scheschukow; McGeady, Ananidse, Alex, Dimitri Kombarow; Dsjuba.
Basel: Costanzo; Steinhöfer, Abraham, Kusunga, Safari; Tembo (67. Frei), Granit Xhaka (76. Yapi), Cabral, Stocker; Zoua, Chipperfield.
Bemerkungen: 55. Kopfball von Kusunga an die Latte. 89. Pfostenschuss Jakowlew. Spartak ohne Ibson, Welliton (beide gesperrt), Pareja und Parschiwljuk (beide verletzt), Basel ohne Ferati, Huggel, Streller (alle verletzt), Shaqiri (gesperrt) und Dragovic (nicht spielberechtigt).
Verwarnungen: 31. Cabral (Foul). 74. Zoua (Foul).

(sda)