Nach Spielabbruch

16. Mai 2019 13:04; Akt: 16.05.2019 13:07 Print

FC Luzern zeigt GC-Fans an

Nach der Schande vom vergangenen Wochenende reicht der FCL Strafanzeige ein. Es geht um drei konkrete Vorwürfe

GC-Fans provozierten in Luzern einen Spielabbruch. Video: SRF
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Liga hat schon reagiert, auch die Polizei wurde bereits tätig: Der Spielabbruch vom Sonntag in Luzern hatte schon erste Konsequenzen. Nun reicht der FC Luzern nach Auswertung der Videobilder Strafanzeige gegen die GC-Chaoten ein, wie der Verein in einer Mitteilung schreibt. Konkret seien die bei der Staatsanwaltschaft Luzern eingegangenen Vorwürfe Nötigung, Rassismus und Sachbeschädigung. «Damit distanziert sich der FC Luzern klar von den in der Swissporarena begangenen Aktionen und hofft, mit dieser im Rahmen seiner Möglichkeiten stehenden Massnahme eine rigorose strafrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.»

Am frühen Sonntagabend musste die Super-League-Partie zwischen Luzern und GC beim Stand von 4:0 für das Heimteam abgebrochen werden, weil GC-Chaoten sich weigerten, den Rand des Spielfeldes zu verlassen. Seither wurden von der Liga zahlreiche Stadionverbote ausgesprochen und zwei Personen festgenommen.

Fussball

(fas)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bürger am 16.05.2019 13:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich

    Ja endlich macht mal jemand etwas gegen diese sogenannten Fans. Anzeige und dann Bussen bis 100000.- und Knast so dass es wirklich jeder begreift. Wenn kein Geld dann Lohnpfändung bis der Betrag abbezahlt ist. Und lebenslanges Stadion Verbot und tägliches erscheinen auf dem Polizeiposten

    einklappen einklappen
  • Lücer am 16.05.2019 13:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Chaoten

    Hoffentlich müssen die chaoten dafür bezahlen. Der club kann ja auch nichts dafür.

    einklappen einklappen
  • Tutsch am 16.05.2019 13:26 Report Diesen Beitrag melden

    Scheinheilig - aber richtiger Schritt

    Das ist doch scheinheilig... jetzt kommt plötzlich auch noch der FCL aus dem Quark... wenn im gleichen Stadion die eigenen Fans Pyros verfeuern, passiert nie was... und jetzt kann man plötzlich Videobilder auswerten! Es betrifft letztendlich alle Vereine: Sie sind primär dafür verantwortlich, was sie in den Stadien dulden und was nicht!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ephraim Lercher am 16.05.2019 17:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frage und Probleme

    Anzeige, so lächerlich. Aber ich habe ein anderes Problem. Meine Frau hat das auch gesehen und spricht seither nur noch von diesen GC-Fans. Sie ist von ihnen total beeindruckt und findet sie sehr männlich. Meint ihr, diese Schwärmerei hört auf wenn ich einen davon einlade und mit meiner Frau allein lasse?

  • Wädipedro am 16.05.2019 16:41 Report Diesen Beitrag melden

    Ausschluss GC-Fans !

    Warum sperrt man nicht einfach alle GC-Fans von den Auswärtsspielen ? Einfach KEIN Einlass in fremde Stadien. Wer solche "Fans" hat verdient auch nicht unterstützt zu werden.....

  • Fernandez am 16.05.2019 16:04 Report Diesen Beitrag melden

    Aufs Echo gewappnet?

    Ok, wenn aber die "Fans" des FCLs in anderen Stadien auch machen, erwarte ich von den andern SL-Klubs das gleiche Vorgehen! Der FCL erschafft hier ein Präjudiz, der sich auf die ganze Liga auswirken kann!

    • Leo am 16.05.2019 19:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Fernandez

      Es ist ein Unterschied ob die Fans vermumt sind oder nicht.

    einklappen einklappen
  • Trackhawk am 16.05.2019 15:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spät

    Das hat aber viel gebraucht....

  • heneli am 16.05.2019 15:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Konsequenz

    Endlich eine Regelung vom SFV zum Abbrennen von Pyros einführen. Wie wärs mit Abbruch und 3:0 forfait gegen die fehlbare Mannschaft und zwar beim zünden der 1 Pyro. Wenns so komunniziert wird, wird das helfen.

    • Larissa am 16.05.2019 18:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @heneli

      Hurra, dann gehe ich ab sofort bei den Heimspielen meines Clubs in den Gästesektor und an Auswärtsspielen in den Heimsektor. Dann Pyro zünden und meine Mannschaft gewinnt 3:0 Forfait.

    • Sile am 16.05.2019 18:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @heneli

      Dann gehe ich als Thun Fan zu den Basler, zünde einen Pyro und Basel hat verloren !

    • Scossese am 16.05.2019 19:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @heneli

      Und dann einfach zur Gegnerischen Fankurve und eine Pyro zünden,schon hätte mein Team gewonnen?

    • A_z am 16.05.2019 19:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @heneli

      Sie wissen schon das sie damit das Gegenteil bewirken? Wir werden dann eine Meisterschaft sehen, wer mehr Pyros zündet. Egal wie verhasst gewisse Fankurven miteinander sind, werden sie sich solidalisieren. In den Farben getrennt in der Sache vereint.

    einklappen einklappen