Penalty-Festival

06. Mai 2012 13:19; Akt: 06.05.2012 19:01 Print

FCB-Gala im Letzi, Sion bezwingt GC

Die Basler gewinnen das Duell gegen den FC Zürich mit 5:1. Der Meister dominierte die Partie zeitweise nach Belieben. GC unterliegt dem FC Sion, Servette und Lausanne trennen sich unentschieden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Meister Basel lässt nicht nach. Beim FC Zürich erringt der FCB einen klaren 5:1-Kantersieg und ist damit seit 25 Spielen ungeschlagen. Turbulent verlief es in Zürich aber nicht nur auf dem Platz, sondern auch zwischen den beiden Fangruppen und der Polizei ausserhalb des Stadions. Weil sich einige Basler Fans nicht an die Vorgaben der Polizei halten wollten, wurden sie erst eingekesselt und danach eingehend durchsucht. Dadurch schafften es viele nicht bis zum Spielbeginn, ins Stadion zu kommen. Als die FCZ-Fans dies realisierten, verliessen sie das Stadion und solidarisierten sich mit dem Gegner.

Auf dem grünen Rasen wollte das der Zürcher Mannschaft nicht gelingen. Sie wurde durch den FCB klar dominiert, obwohl sie bereits in der 6. Minute durch Oliver Buff hatte in Führung gehen können. Xherdan Shaqiri glich jedoch nur vier Minuten später mittels Foulpenalty aus und in der 19. Minute erzielte der kommende Bayern-Spieler nach einem traumhaften Solo und einem unhaltbaren Weitschuss seinen zweiten Treffer. Valentin Stocker und zweimal Marco Streller hiessen die weiteren Basler Torschützen in der letzten halben Stunde. Für den Gast war es das 25. Spiel ohne Niederlage hintereinander. Zudem ist der FCB nun gegen den FCZ im Letzigrund seit elf Spielen ungeschlagen.

Penalty-Festival

In der letzten halben Stunde sorgten neben den beiden Treffern von Streller gleich vier Penaltyszenen und ein Platzverweis für Aufregung. Während Streller seinen Handspenalty sicher zum 4:1 verwandelte, versagten Oliver Buff und Fabian Frei vom Elfmeterpunkt. Zudem wurde den Zürchern ein weiterer Foulpenalty von Schiedsrichter Kever verwehrt, nachdem er von Abraham als hinterstem Mann umgestossen worden war. Der Tunesier regte sich darüber derart auf, dass er nach zweimaligem Reklamieren die Gelb-Rote Karte gezeigt erhielt.

Erneut kein Sieg für GC-Trainer Uli Forte

Viertes Spiel, zweite Niederlage: Die Grasshoppers bleiben unter ihrem neuen Trainer Uli Forte weiter sieg- und glücklos. In Sitten verlieren sie trotz guter erster Halbzeit 2:3.
Man kann es drehen und wenden, wie man will: GC kommt auch unter Forte nicht wirklich in Fahrt. Ansatzweise zeigen die Hoppers ihre Qualitäten, diese reichen aber offensichtlich nicht für eine konstant gute Leistung über 90 Minuten und einen Sieg. Anders ist die fünfte Niederlage in Sitten seit September 2009 nicht zu erklären.

Steven Zuber, der einzige (und mittlerweile vierfache) Torschütze unter Forte, brachte die Zürcher in der ersten Halbzeit zwei Mal in Führung. Beide Male dauerte es aber keine acht Minuten, ehe Sion das Skore wieder ausglich. Das 1:1 erzielte Cristian Ianu per Handspenalty, das 2:2 Didier Crettenand. Den ersten Sittener Sieg seit fast einem Monat stellte Danick Yerly sicher. Der junge Mittelfeldspieler traf nach einem Corner per Kopf zum 3:2. Offiziell wurde Sion erneut von Sébastien Fontbonne gecoacht, leicht versetzt dahinter auf der Tribüne sass Präsident Christian Constantin. Der Walliser Alleinherrscher hielt sich nach der turbulenten Woche mit der Verbannung seines Vereins in die Barrage, der Sperre gegen Geoffroy Serey Die und der erneuten Trainersuche (Rolland Courbis hat keine UEFA-Pro-Lizenz) für einmal dezent zurück.

Servette verpasst Aufrücken zu YB

Servette und Lausanne-Sport trennen sich in einem unspektakulären Léman-Derby torlos unentschieden. Ein Ergebnis, das vor allem den Waadtländern nützt. Die Lausanner schafften mit dem Punktgewinn erstmals in dieser Saison den Vorstoss auf den 7. Platz. Das Team von Martin Rueda verdrängte damit die Grasshoppers auf den zweitletzten Platz, der möglicherweise noch grosse Wichtigkeit erhalten könnte, wenn Sion dereinst am grünen Tisch seine einst abgezogenen 36 Punkte wieder zurückerhalten sollte. Die Romands haben jedoch eine Partie mehr ausgetragen als die Zürcher und könnten von GC in den nächsten Wochen wieder überholt werden.

Servette dagegen verpasste es, punktemässig zu den drittplatzierten Young Boys aufzuschliessen. Noch ist nicht sicher, ob auch der 4. Platz zur Teilnahme an der Europa-League-Qualifikation berechtigt. Deshalb dürfte die Genfer der doppelte Punktverlust deutlich mehr schmerzen als die Lausanner. Im Spiel gab es kaum Torchancen zu verzeichnen. Die besten ereigneten sich im zweiten Durchgang, als beide Trainer mit frischen Kräften für mehr Offensivdruck sorgten. Lausanne-Goalie Anthony Favre machte jedoch die beiden besten Chancen des Gastgebers durch De Azevedo und Yartey zunichte.

FC Zürich - Basel 1:5 (1:2)
Letzigrund. - 12'500 Zuschauer. - SR Kever.
Tore: 6. Buff (Glarner) 1:0. 10. Shaqiri (Foulpenalty/Beda foult Fabian Frei) 1:1. 19. Shaqiri (Fabian Frei) 1:2. 64. Stocker (Xhaka) 1:3. 72. Streller (Handspenalty/Glarner-Hands nach Shaqiri-Freistoss) 1:4. 82. Streller (Stocker) 1:5.
FCZ: Leoni; Sutter, Beda, Teixeira, Magnin; Pedro Henrique (80. Schönbächler), Buff, Kajevic (74. Kukuruzovic), Glarner; Chermiti, Chikhaoui (54. Drmic).
Basel: Sommer; Steinhöfer, Abraham, Dragovic, Park; Yapi (79. Cabral), Xhaka; Shaqiri (72. Andrist), Stocker (83. Zoua), Fabian Frei; Streller.
Bemerkungen: FCZ ohne Aegerter, Benito, Gajic, Guatelli, Philippe Koch, Nikci, Ramazotti (alle verletzt) und Barmettler (U21). Basel ohne Alex Frei, Kovac (beide gesperrt), Chipperfield, Pak und Voser (alle verletzt). 36. Glarner klärt nach Kopfball von Abraham auf der Torlinie. 63. Stocker-Tor wegen Abseits nicht anerkannt. 67. Buff schiesst Foulpenalty übers Tor. 76. Leoni hält Foulpenalty von Fabian Frei. 82. Gelb-Rot Chermiti für Reklamieren. Verwarnungen: 54. Shaqiri (Foul), 71. Glarner (Hands), 76. Pedro Henrique (Foul), 79. Buff (Foul), 82. Chermiti (Reklamieren), 85. Drmic (Foul).

Sion - Grasshoppers 3:2 (2:2)
Tourbillon. - 6500 Zuschauer. - SR Amhof.
Tore: 7. Zuber (Callà) 0:1. 15. Ianu (Handspenalty/von Lang verursacht) 1:1. 22. Zuber 1:2. 29. Crettenand 2:2. 51. Yerly (Corner Dingsdag) 3:2.
Sion: Vanins; Vanczak, Aislan, Adailton (46. Dingsdag), Bühler; Basha, Mutsch, Crettenand; Margairaz (57. Rodrigo); Yerly (71. Wüthrich), Ianu.
Grasshoppers: Bürki; Toko, Lang, La Rocca, Bauer; Callà (58. Bertucci), Abrashi, Landeka (82. Fejzulahi), Zuber; Paiva, Feltscher (74. Brahimi).
Bemerkungen: Sion ohne Danilo, Obradovic, Yoda (alle verletzt) und Serey Die (gesperrt), Grasshoppers ohne Adili, Bunjaku, Cabanas, Coulibaly, De Ridder, Hajrovic, Pavlovic, Smiljanic und Xhaka (alle verletzt), Mustafi (gesperrt). 48. Kopfball von La Rocca an den Pfosten. Verwarnungen: 53. Bauer. 74. Mutsch (beide wegen Fouls).

Servette - Lausanne-Sport 0:0
Stade de Genève. - 10'543 Zuschauer. - SR Zimmermann.
Servette: Gonzalez; Routis (46. Pont), Roderick, Schneider, Rüfli; Kouassi, Pizzinat (46. Nater); Yartey, De Azevedo, Moubandje; Karanovic (25. Moutinho).
Lausanne-Sport: Favre; Chakhsi, Katz, Meoli (46. Muslin), Sonnerat (46. Sanogo); Pasche, Bah; Avanzini, Khelifi (68. Marazzi), Lang; Roux.
Bemerkungen: Servette ohne Baumann, Diallo, Esteban, Saleiro und Schlauri (alle verletzt). Lausanne ohne Tall (gesperrt), Coltorti und Moussilou (beide verletzt). Verwarnungen: 16. Kouassi (Foul), 34. Chakhsi (Foul), 74. Avanzini (Unsportlichkeit)

Axpo Super League

Datum Spiel Resultat
11.02.17  Thun - Basel 0:2 (0:0)
11.02.17  Lugano - Grasshoppers 3:0 (2:0)
12.02.17  Sion - Vaduz 4:2 (0:1)
12.02.17  St. Gallen - Lausanne-Sport 2:1 (0:0)
12.02.17  Luzern - Young Boys 4:1 (3:1)
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Basel 20 17 2 1 55 : 15 53

2. Young Boys 20 11 5 4 46 : 29 38

3. Luzern 20 10 3 7 44 : 38 33
4. Sion 20 10 2 8 43 : 36 32

5. St. Gallen 20 7 4 9 23 : 29 25
6. Grasshoppers 20 6 4 10 26 : 36 22
7. Lugano 20 5 6 9 26 : 39 21
8. Lausanne-Sport 20 5 4 11 35 : 40 19
9. Thun 20 4 7 9 24 : 36 19

10. Vaduz 20 4 5 11 24 : 48 17

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alfred am 06.05.2012 23:16 Report Diesen Beitrag melden

    Nichts gelernt

    Solange es einzelne unverbesserliche sogenannte "Fans" gibt die noch nicht begriffen haben, dass es beim Zuschauen um die Freude am Sport-Ereigniss geht und nicht darum wer jetzt wem zuerst den Kopf einschlägt oder die nächste Pyrofackel treffsicher ins Gesicht schleudert und unsere Justiz nicht endlich eine Gesetztesgrundlage schafft um solche Typen aus dem Verkehr zu ziehen werden wir immer wieder über dieses Leidige Thema diskutieren müssen....und das nervt doch echt oder nicht? Was an dieser Aktion toll sein soll keine Ahnung!!

  • Lukas (nicht der Podolski) am 06.05.2012 16:44 Report Diesen Beitrag melden

    Machen noch Geister mit ?

    Wieso Geisterspiel im Letzigrund. ?

  • Lukas am 06.05.2012 14:24 Report Diesen Beitrag melden

    Na und?

    Könnte man den FCB jetzt noch ärgern? Kaum.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alfred am 06.05.2012 23:16 Report Diesen Beitrag melden

    Nichts gelernt

    Solange es einzelne unverbesserliche sogenannte "Fans" gibt die noch nicht begriffen haben, dass es beim Zuschauen um die Freude am Sport-Ereigniss geht und nicht darum wer jetzt wem zuerst den Kopf einschlägt oder die nächste Pyrofackel treffsicher ins Gesicht schleudert und unsere Justiz nicht endlich eine Gesetztesgrundlage schafft um solche Typen aus dem Verkehr zu ziehen werden wir immer wieder über dieses Leidige Thema diskutieren müssen....und das nervt doch echt oder nicht? Was an dieser Aktion toll sein soll keine Ahnung!!

  • uncharted lands am 06.05.2012 19:32 Report Diesen Beitrag melden

    uncharted

    Tolle Solidaritätsaktion der Zürcher - Chapeau!

  • marcel fcz am 06.05.2012 18:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unterste schublade

    was der fcz wieder mal zusammengespielt hat. total unfair gegenüber den fans die im stadion waren. von der kino-stimmung im stadion nicht zu sprechen!

    • Ehem. Fcz Fan am 06.05.2012 19:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Beschiss

      Wo bekomme ich mein Geld für die Eintrittstickets zurück

    einklappen einklappen
  • Jose Ferreira am 06.05.2012 18:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erinnern

    Ich bin geteilter Meinung! Man müsste sich fragen, was passiert wäre, hätte die Polizei nicht eingegriffen (in den letzten paar Jahren gabs ja immer wieder Pyro-Wurf Aktionen oder allg. randale)?! Wenn sowas wieder passiert dann ist wieder die Polizei schuld oder sonst andere Sicherheitskäfte. Aber ein Derby ohne beide Fan kurven ist ziemlich lahm!

    • Christian Fuerer am 07.05.2012 22:15 Report Diesen Beitrag melden

      Zusammenarbeit

      Dann gehe auf diese Seite: oder es steht auf beiden Seiten das gleiche. Zufall das die Südkurve und die Muttenzerkurve zusammen arbeiten?...

    einklappen einklappen
  • der Kritiker am 06.05.2012 18:29 Report Diesen Beitrag melden

    Schweizer Fussball

    Geht's nur mir so oder wird schweizer Fussball von Jahr zu Jahr unattraktiver? Langweilige Spiele, halbleere Stadien, Basel mit über 20 Punkten Abstand zum zweitplatzierten, usw. Da schaue ich mir lieber Spiele aus der Premier League und anderen Ligen an. Schade...