Wegen Pyros

08. Dezember 2011 13:05; Akt: 08.12.2011 14:05 Print

FCL verbannt Fahnen und Transparente

Der FC Luzern greift durch: Aufgrund verschiedener Pyro-Vorfälle in jüngster Vergangenheit will der ASL-Klub ab sofort keine Fahnen, Doppelhalter und Transparente mehr im Stadion.

storybild

Der FC Luzern hat die Nase voll von Pyros - und verbietet ab sofort Fahnen und Transparente im Stadion. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Weil es beim letzten Auswärtsspiel am vergangenen Samstag in Basel einmal mehr zu Vorkomnissen mit Pyro-Material kam, setzt der FC Luzern ein Zeichen. Er setzt per sofort zwei Massnahmen um, die er bereits Mitte November angedroht hatte. So tritt laut einer Meldung auf der Vereinshomepage ab dem Heimspiel vom kommenden Sonntag (Luzern - Servette) in den Sektoren B und C6 der swissporarena ein Fahnen-, Transparente- und Doppelhalterverbot in Kraft. Letzteres ist der Gästesektor. Zuwiderhandlungen gegenüber der ab sofort angepassten Stadionordnung führen zu einem Stadionverbot.

Ausserdem teilt der ASL-Klub mit, dass ab sofort die Verbandsbussen, die dem FCL im Zusammenhang mit Pyro-Material und/oder Knallpetarden entstehen, bis maximal 25 000 Franken pro Jahr vom Fanprojektbeitrag abgezogen werden. Dieser unterstützt unter anderem den Barbetrieb der «Zone 5».

«Unverbesserliche» künftig unerwünscht

Der FC Luzern bedauere ausserordentlich, «dass die gebotene Chance seitens bestimmter ‹Fan-Gruppen› nicht wahrgenommen wurde» und stellt fest, «dass die Umsetzung beider Massnahmen durch mutwilliges Fehlverhalten einiger Unverbesserlicher selbstverschuldet ist.»

Der Verein sei nicht gewillt, Pyro-Material und/oder Knallpetarden im Stadion zu akzeptieren und verurteilt dies aufs Schärfste. Wer sich mit den neuen Richtlinien nicht identifizieren könne, dem sei empfohlen, der swissporarena künftig fern zu bleiben. Saisonkarten werden anteilsmässig zurückerstattet.

(mon)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Römi am 08.12.2011 14:49 Report Diesen Beitrag melden

    FskV

    All diejenigen, die solche Massnahmen begrüssen, sind jetzt gefordert. Bin mal gespannt ob jetzt mehr Familien die Spiele besuchen. Und die Stimmung dürfen jetzt die Leute auf der Gegentribüne und der Haupttribüne selber machen. Hoffe alle Gästefans schliessen sich dem Boykott der Luzerner an, wie lange schaut man bei Totenstille im Stadion zu? Getrennt in den Farben, vereint in der Sache. Gruss aus SG

    einklappen einklappen
  • Peter Schnitzel am 08.12.2011 14:04 Report Diesen Beitrag melden

    Armes Luzern

    Unverständlich wie blind gewisse Menschen entscheidungen Treffen anstatt sich zusammen zusetzen und die Probleme auszudiskutieren. Armutszeugniss aus der Innerschweiz.

    einklappen einklappen
  • Pesche am 10.12.2011 13:48 Report Diesen Beitrag melden

    Guter Entscheid

    Manchmal muss man etwas verlieren, um zu gewinnen. Ein absolut richtiger Entscheid des FCL-Kaders. Die *Fans" welche nun ihre Saisonkarte abgeben, sind keine richtigen Fans. Klar ist das Fahnenverbot sehr schade. Nur die "richtigen" Fans, welche auf hoffentlich ohne Fahne auskommen können, halten zu ihrem Verein. Nun wird sich zeigen, was das Verbot abgesehen vom Kick Fahnen- und Pyroschmuggel noch bringt...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pesche am 10.12.2011 13:48 Report Diesen Beitrag melden

    Guter Entscheid

    Manchmal muss man etwas verlieren, um zu gewinnen. Ein absolut richtiger Entscheid des FCL-Kaders. Die *Fans" welche nun ihre Saisonkarte abgeben, sind keine richtigen Fans. Klar ist das Fahnenverbot sehr schade. Nur die "richtigen" Fans, welche auf hoffentlich ohne Fahne auskommen können, halten zu ihrem Verein. Nun wird sich zeigen, was das Verbot abgesehen vom Kick Fahnen- und Pyroschmuggel noch bringt...

  • Ein richtiger FCL-Fan am 09.12.2011 12:54 Report Diesen Beitrag melden

    Hopp FCL!

    Die "Fans" haben es ja provoziert. Wer sich verhält wie im Kindergarten, der wird halt auch die Sanktionen tragen müssen! Ich hoffe das dadurch auch die Familien wieder mehr ins Stadion pilgern werden und das Niveau insgesammt steigt. Gratuliere dem FCL zu diesem mutigen Entscheid.

  • Karl Saxer am 09.12.2011 11:30 Report Diesen Beitrag melden

    Defizite werden nicht vom SFV getragen!

    Dieser Entscheid könnte ein Rohrkrepierer sein. Was hat Pyro mit Fahnen und Transparenten zu tun? Wenn die Einnahmen durch die Fans nicht mehr da sind, werden die Defizite grösser und der Club kann sich schlussendlich nach unten orientieren.

  • W. Modvo am 08.12.2011 15:02 Report Diesen Beitrag melden

    Chaoten, Pyro-Anzünder, usw. weg damit

    100% richtiger Entscheid. Chaoten, Pyro Anzünder, Knallpedarden Sprenger, Nebelgranaten Werfer, usw. So was braucht kein einziger Fussballklub. Dann kommen auch wieder die "echten" Fans ins Stadion.

    • Christian am 09.12.2011 19:21 Report Diesen Beitrag melden

      Lieber W. Modvo...

      ...Was haben denn bitte Pyro Anzünder, Chaoten, Knallpetarden Sprenger, Nebelgranaten Werfer usw. mit Leuten zu tun, die ne Fahne schwenken oder ne DH, zur Unterstützung des Clubs, in die Höhe halten?

    einklappen einklappen
  • Michi C. am 08.12.2011 14:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Verbrechen!

    Pyrotechnik ist kein Verbrechen!

    • Cichi M. am 09.12.2011 09:34 Report Diesen Beitrag melden

      Aber unnötig

      Aber viel zu gefährlich!

    • Stefan am 09.12.2011 12:49 Report Diesen Beitrag melden

      Kein Verbrechen?

      Wenn jemanden dadurch zuschaden kommt dann doch!

    • Knallfrosch am 10.12.2011 18:05 Report Diesen Beitrag melden

      Pyrotechnik nur am 1. August

      Ja, Pyrotechnik ist kein Verbrechen am 1. August. Ja, Pyro im Stadion ist ein Verbrechen!

    einklappen einklappen