Super League

10. März 2013 16:08; Akt: 10.03.2013 18:08 Print

FCZ-Gala im Marder-Match - Sion verliert

Urs Fischer muss bei der ersten Begegnung mit seinem ehemaligen Verein eine bittere Niederlage hinnehmen. Der FCZ gewinnt klar 4:0. Für Trainer Gattuso und den FC Sion setzt es zuhause eine Niederlage ab.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum Auftakt der Spiele am Sonntag der 23. Super-League-Runde erleiden sowohl Sion als auch Thun Heimniederlagen. Die Sittener unterliegen Lausanne-Sport 0:1, die Thuner Zürich mit 0:4.
In Thun sorgte kurz nach Anpfiff ein verirrter Marder auf dem Spielfeld für Unterhaltung.

Auf den Spuren Sepp Maiers, begibt sich Loris Benito auf Marderjagd. Der FCZ-Verteidiger fliegt mit Anlauf durch die Luft, und packt das Raubtier. Seinen Einsatz bezahlt Benito mit einem Biss in den Finger. Erneut stürmt der Marder auf den Platz, bis schliesslich FCZ-Goalie Da Costa es gelingt, das Tier einzufangen.

Danach gabs für die Zürcher Geschenke: Ein Eigentor von Nicolas Schindelholz in der 12. Minute nach einer Flanke von Marco Schönbächler leitete die erste Niederlage der Berner Oberländer in der Rückrunde und seit der Entlassung von Trainer Bernard Challandes ein.

Als der aufsässigere und sichtlich erstarkte FCZ unmittelbar nach der Pause nach einem Distanzschuss von Oliver Buff auf 2:0 ausbaute, war der Widerstand der seit der 45. Minute dezimierten Thuner gebrochen. Enrico Schirinzi hatte sich in der Nachspielzeit der ersten Hälfte für den unerwarteten Marder-Besuch das zweite geahndete Foul geleistet und seinem Team damit einen Bärendienst erwiesen.

Der Rest war Makulatur. Zu Josip Drmics 0:3 (55.) hatte erneut der immer besser in Form kommende Yassine Chikhaoui die geniale Vorarbeit geleistet. Sein Landsmann Amine Chermiti verwertete (62.) einen an ihm von Goalie Faivre verursachten Foulelfmeter zum Schlussresultat. Der FCZ bleibt damit in der Rückrunde unbesiegt und hat seine Ambitionen für einen Platz in der Europa League angemeldet.

Malonga schiesst Sion ab

Der FC Sion bezieht im fünften Rückrundenspiel die vierte Niederlage. Gegen Lausanne-Sport verlieren die Walliser im Tourbillon 0:1. Chris Malonga schiesst das Tor in der 14. Minute. Die Defensive ist an sich das Prunkstück des FC Sion. Doch seit der Winterpause bleibt der Abwehrverbund unter seinen Möglichkeiten.

Vor dem Spiel gegen Lausanne hatte er in vier Partien zehn Gegentore kassiert. Dass diese Verteidigungskrise nicht bloss eine statistische Momentaufnahme ist, offenbarte die 14. Minute: Drei Sion-Abwehrspieler griffen gegen Malonga nicht konsequent ein und ermöglichten dem Lausanner Stürmer einen Sololauf und danach den erfolgreichen Abschluss. Es war erst das zweite Tor der Waadtländer in dieser Rückrunde.

Nach dem Führungstreffer zog sich Lausanne weit zurück. Die Gäste überliessen Sion das Mittelfeld und erwarteten die Walliser Angriffe weit in der eigenen Platzhälfte. In Gefahr geriet das Lausanner Tor aber nur selten. Sion spielte ohne Ideen und ohne Harmonie zwischen den Linien. Vor der Pause hatte Léo eine gute Chance mit einem Kopfball (25.), kurz nach der Pause vergab Ndjeng auf Zuspiel von Léo aus sechs Metern kläglich.

Erschwert wurden die Bemühungen der Sittener durch die Gelb-Rote Karte gegen Basha kurz vor der Pause. Der Mittelfeldspieler leistete sich ein unnötiges Foul von hinten an der Mittellinie, obwohl er bereits zuvor verwarnt worden war. Auch in Unterzahl hatte Sion mehr Spielanteile, versuchte es aber je länger desto mehr mit ungefährlichen hohen Bällen.

So erlitt Gennaro Gattuso als Spielertrainer die zweite Niederlage in Serie. Diesmal verzichtete der Trainer Gattuso auf den Spieler Gattuso. Im Trainingsanzug und in Fussballschuhen tigerte der Italiener durch die Coachingzone, blieb aber bis zum Ende in der Funktion des Trainers.

Super League, 23. Runde

Thun - Zürich 0:4 (0:1)
Arena Thun. - 5101 Zuschauer. - SR Studer.
Tore: 12. Schindelholz (Eigentor/Flanke Schönbächler). 48. Buff (Chikhaoui) 0:2. 55. Drmic (Chikhaoui) 0:3. 62. Chermiti (Foulpenalty/Foul an Chermiti) 0:4.
Thun: Faivre; Lüthi, Reinmann, Schindelholz, Schirinzi; Zuffi; Ferreira (66. Sadik), Bättig, Demiri (46. Salamand), Wittwer; Marco Schneuwly (73. Krstic).
Zürich: Da Costa; Philippe Koch, Raphael Koch, Djimsiti, Benito; Gajic, Buff (70. Kukuruzovic); Schönbächler, Chikhaoui (81. Mariani), Drmic (63. Jahovic); Chermiti.
Bemerkungen: Thun ohne Bigler, Cassio, Hediger, Steffen und Matic (alle verletzt). Zürich ohne Béda, Pedro, Gavranovic und Kukeli (alle verletzt). 45 ( 5). Gelb-Rote Karte für Schirinzi (Foul). 22. Tor von Chermiti wegen abseits aberkannt. 68. Lattenschuss von Buff. Verwarnungen: 40. Drmic (Foul), 45 ( 2). Schirinzi (Foul). 61. Faivre (Foul), 81. Raphael Koch (Unsportlichkeit). - 2. Benito von Marder in Finger gebissen, Da Costa fasste schliesslich das Tier auf dem Platz.

Sion - Lausanne-Sport 0:1 (0:1)
Tourbillon. - 9300 Zuschauer. - SR Graf.
Tor: 14. Malonga 0:1.
Sion: Vanins; Vanczak, Adailton, Dingsdag (76. Mrdja), Bühler; Fernandes, Basha; Darragi (90. Adao), Regazzoni (46. Crettenand); Ndjeng, Léo.
Lausanne-Sport: Debonnaire; Chakhsi, Katz, Tall, Facchinetti (20. Kamber); Sanogo, Martin; Malonga, Tafer (76. Nicolas Marazzi), Khelifi; Guie Guie (30. Roux).
Bemerkung: Sion ohne Lafferty, Marques (beide verletzt) und Aislan (krank) sowie Margairaz (rekonvaleszent/mit U21), Lausanne ohne Gabri, Meoli, Sonnerat und Lavanchy (alle verletzt). 41. Gelb-Rote Karte gegen Basha wegen wiederholten Foulspiels. 67. Tor von Vanczak wegen Offside aberkannt. Verwarnungen: 27. Léo (Foul). 28. Sanogo (Foul). 31. Basha (Foul). 74. Roux (Foul). 80. Fernandes (Foul).

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • xDomi am 10.03.2013 16:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fcz

    Fcz Die Euro League und der Cup Sieg sind nicht mehr weit enfernt!

    einklappen einklappen
  • fc thun fan am 10.03.2013 16:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genial

    Schon sensationell wie ein Marder ùber 5min. diesen Diven die Show stehlen kann:) definitely made my day;)

    einklappen einklappen
  • Tscherry Tscherry Lady am 10.03.2013 16:41 Report Diesen Beitrag melden

    Trotzdem Fan

    Cattuso ist glaub ich schon wieder seinen Trainerjob los.Dieser Mann sollte seine Arbeit als Spieler weiterfahren.War sehr endtäuscht über die Leistung vom FC Sion.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • fczfan am 12.03.2013 17:32 Report Diesen Beitrag melden

    Benito

    wird weltberühmt

  • fc thun fan am 10.03.2013 16:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genial

    Schon sensationell wie ein Marder ùber 5min. diesen Diven die Show stehlen kann:) definitely made my day;)

    • FCZ FAN am 10.03.2013 20:09 Report Diesen Beitrag melden

      Da hätten die Marder mehr Tore gemacht!

      Als Thun-Fan ist das kein Wunder, dass man bei dem heutigen Match nur über einen Marder lachen kann. FCZ für immer!

    einklappen einklappen
  • Tscherry Tscherry Lady am 10.03.2013 16:41 Report Diesen Beitrag melden

    Trotzdem Fan

    Cattuso ist glaub ich schon wieder seinen Trainerjob los.Dieser Mann sollte seine Arbeit als Spieler weiterfahren.War sehr endtäuscht über die Leistung vom FC Sion.

    • Ydrnko am 11.03.2013 01:46 Report Diesen Beitrag melden

      Trainer will nicht ...heissen..

      Ja Du hast recht, Mann kann nicht zu viel erwarten , von ein Trainer, gut Spieler heiss nicht gute Trainer

    einklappen einklappen
  • xDomi am 10.03.2013 16:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fcz

    Fcz Die Euro League und der Cup Sieg sind nicht mehr weit enfernt!

    • Aargauer am 10.03.2013 20:42 Report Diesen Beitrag melden

      Euro League ja, Cup Sieg: Abwarten

      Bin kein FCZ-Fan, aber es macht grosse Freude diesem Team in dieser Rückrunde zuzuschauen. Es spielt einen erfrischenden Fussball mit vielen Toren und steht hinten sehr gut. Ja, der FCZ wäre in dieser Verfassung sicher eine Bereicherung für die Europa League. Was den Cup-Sieg anbelangt ist der FCZ sicher ein ernstzunehmender Anwärter. Da sind aber auch noch GC und der FCB. Auch der FC Sion hat schon mehrmals bewiesen, dass er trotz schlechter Verfassung immer für einen Cup-Sieg gut ist. Mal schauen, gibt auf jeden Fall gute Spiele. Beste Grüsse aus dem Aargau.

    • Rwa am 10.03.2013 21:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Rwa

      Leider werdet ihr beides nicht erreichen First club in town

    einklappen einklappen