Axpo Super League

19. März 2011 17:03; Akt: 19.03.2011 21:37 Print

FCZ und St. Gallen siegen

Der FC Zürich schliesst nach dem Sieg in Neuenburg in der Axpo Super League bis auf vier Pluspunkte zu Leader Basel auf. St. Gallen setzt sich zuhause gegen Bellinzona durch.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwei stehende Bälle brachten dem FCZ drei wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft ein. Zumindest bis am Sonntagabend beträgt der Rückstand auf Leader Basel (spielt bei GC) nur noch vier Punkte.

Die Innenverteidiger Teixeira kurz nach der Pause (48.) und Mathieu Béda in der Endphase (79.) schossen den FCZ zum sechsten Auswärtssieg. Beim ersten Tor profitierte Teixeira von einer Unentschlossenheit des Xamaxien Paito, beim Siegestor verlängerte Béda einen Freistoss von Dusan Djuric unhaltbar in die tiefe Ecke.

Xamax steigerte sich in diesem Spiel jeweils zu spät. Erst nach dem 0:1 wurde Xamax für den FCZ gefährlich und kam auch prompt zum 1:1 durch Carlos Gelabert (63.). Nach der zweiten Führung der Zürcher drückte Xamax nochmals auf den Ausgleich, doch der Schlussspurt blieb ohne Erfolg.

Letztlich verdiente sich der FCZ den Sieg. Der Favorit war es, der, solange es unentschieden stand, den Ton angab und den Erfolg suchte. Vor allem vor der Pause waren auf dem Kunstrasen die technischen Vorteile des FCZ eklatant. Allerdings blieb es oft bei brotloser Kunst. Ausser zwei Chancen in der Startphase kamen die Zürcher selten gefährlich bis vor das gegnerische Tor.

Eine vor dem Spiel wesentliche Frage blieb am Ende ohne grosse Bedeutung. Johnny Leoni erhielt gegenüber Konkurrent Andrea Guatelli wie erwartet den Vorzug. Leoni hatte danach in den 90 Minuten wenig zu tun, beim Gegentor war er chancenlos. Gelabert köpfte nach einem verlängerten Corner aus kurzer Distanz unhaltbar ins Tor.


(Video: SF)

Nushi schiesst St. Gallen zum Sieg

Nach sechs Niederlagen in Folge kommt der FC St. Gallen wieder zu einem Erfolg. Dank einem abgefälschten Schuss von Kristian Nushi in der 76. Minute gewinnt der Tabellenletzte gegen Bellinzona 1:0.

Am Ende war es ein glückhafter Erfolg. In der Schlussphase zitterte sich St. Gallen dem Sieg entgegen. Fünf Minuten vor dem Ende traf Bellinzonas Lima mittels Kopfball nur den Pfosten.

Glück benötigte St. Gallen auch beim Siegestreffer. Kristian Nushi verschaffte sich mit einem Dribbling im Strafraum freien Platz, doch dann brauchte es den Ablenker eines Tessiners, um Bellinzona-Keeper Gritti zu düpieren.

Das Tor fiel zu einem Zeitpunkt, als die Fans nicht mehr mit einem Sieg ihrer Mannschaft rechnen konnten. St. Gallen spielte vor der Pause überlegen, kam aber nur zu zwei guten Chancen (Lavric, Frei). In den zweiten 45 Minuten sackte das Niveau im St. Galler Spiel völlig ab. Es fehlte die Ordnung, und Spielgestalter Oscar Scarione tauchte beispielsweise ganz ab.

Doch dann bewies Trainer Jeff Saibene eine gute Hand bei den Wechseln. Er nahm Scarione aus dem Spiel und brachte den späteren Matchwinner Nushi. Und der schwache Stürmer Lavric musste ebenfalls vorzeitig gehen. Für ihn kam Nico Abegglen, der kurz darauf das 2:0 nur knapp verpasste.

Axpo Super League, 25. Runde

Neuchâtel Xamax - Zürich 1:2 (0:0)
Maladière. - 3570 Zuschauer. - SR Jaccottet.
Tore: 48. Teixeira 0:1. 63. Gelabert 1:1. 79, Béda 1:2.
Neuchâtel Xamax: Bédénik; Besle, Keller (46. Binya), Page, Paito; Mveng, Gelabert, Facchinetti (81. Gohou); Tréand, Nuzzolo (54. Ismaeel); Almerares.
Zürich: Leoni; Philippe Koch, Béda, Teixeira (90. Raphaël Koch), Rodriguez; Schönbächler, Aegerter, Margairaz, Djuric; Mehmedi (75. Zouaghi), Chermiti (82. Drmic).
Bemerkungen: Xamax ohne Geiger (verletzt), Zürich ohne Alphonse (verletzt) und Chikhaoui (rekonvaleszent). Verwarnungen: 41. Chermiti (Unsportlichkeit). 48. Binya (Foul). 56. Almerares (Unsportlichkeit). 73. Besle (Foul). 74. Béda (Foul).

St. Gallen - Bellinzona 1:0 (0:0)
AFG-Arena. - 10'133 Zuschauer. - SR Laperrière.
Tor: 76. Nushi 1:0.
St. Gallen: Vailati; Dunst, Lang, Schenkel, Hämmerli; Imhof, Muntwiler; Frei (92. Bakens), Scarione (65. Nushi), Regazzoni; Lavric (73. Abegglen).
Bellinzona: Gritti; Raso, Diana, Mangiarratti, Thiésson; Mihajlovic (33. Mattila), Diarra, Edusei (78. Lima), Mihoubi (60. Konan); Feltscher, Lustrinelli.
Bemerkungen: St. Gallen ohne Gonçalves (gesperrt) sowie Calabro, Winter und Lehmann (alle verletzt), Bellinzona ohne Pergl (gesperrt) und La Rocca (verletzt). 85. Kopfball von Lima an den Pfosten. Verwarnungen: 33. Dunst (Foul). 35. Thiésson (Unsportlichkeit). 36. Mihoubi (Foul). 38. Diana (Unsportlichkeit). 55. Feltscher (Foul). 61. Muntwiler (Foul).

Axpo Super League

Datum Spiel Resultat
11.02.17  Thun - Basel 0:2 (0:0)
11.02.17  Lugano - Grasshoppers 3:0 (2:0)
12.02.17  Sion - Vaduz 4:2 (0:1)
12.02.17  St. Gallen - Lausanne-Sport 2:1 (0:0)
12.02.17  Luzern - Young Boys 4:1 (3:1)
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Basel 20 17 2 1 55 : 15 53

2. Young Boys 20 11 5 4 46 : 29 38

3. Luzern 20 10 3 7 44 : 38 33
4. Sion 20 10 2 8 43 : 36 32

5. St. Gallen 20 7 4 9 23 : 29 25
6. Grasshoppers 20 6 4 10 26 : 36 22
7. Lugano 20 5 6 9 26 : 39 21
8. Lausanne-Sport 20 5 4 11 35 : 40 19
9. Thun 20 4 7 9 24 : 36 19

10. Vaduz 20 4 5 11 24 : 48 17

(sda)