Viele Wege führen ins Tor

01. November 2010 17:32; Akt: 02.11.2010 08:03 Print

Faule Eier, Wind und der Strandballjunge

Nani erzielte am Wochenende gegen Tottenham ein Tor der Marke kurios. Grund genug, in der Mottenkiste zu wühlen und die besten aller schrägen Tore nochmals hochleben zu lassen.

Nanis Tor vom Wochenende gegen Tottenham. (Video: YouTube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Liverpools Strandball

Der kleine Liverpool-Fan ist nun wohl das Maskottchen in jedem Everton-Pub. Mit voller Wucht schlägt er im Oktober beim Auswärtsspiel gegen Sunderland einen Strandball in den Vereinsfarben aufs Spielfeld und holt sich damit einen Assist gegen Liverpool. Sunderland gewann die Partie übrigens mit einem - diesem - Tor zu null.


(Video: YouTube)

Vom Winde verweht

Tief Xynthia windet diesen Abstoss ins Tor zurück. Eine Kuriosität aus der deutschen Regionalliga.


(Video: YouTube)

Als der Ball nie hinter der Linie war

Im Spiel zwischen Watford und Reading wurde der Begriff Phantomtor neu definiert. Ausser dem Schiedsrichtergespann erkannte niemand, wann und wie der Ball hinter der Linie war.


(Video: YouTube)

Die Legende aus der Bundesliga

Tomislav Piblica war in Cottbus der unumstrittene Publikumsliebling. Das änderte sich nur kurz, als er 2002 – einen Tag nach seinem 33. Geburtstag - in der Partie gegen Borussia Mönchengladbach eine Bogenlampe aus den Augen verlor und diese Sekunden später souverän einnickte: «Ich habe schon viel erlebt, aber so etwas - den köpfe ich höchstens raus», befand danach der Torhüter der Gegner. Dabei handelte es sich um niemand Geringeres als Jörg Stiel.


(Video: YouTube)

Ein schottischer Holzkopf

Auch in Schottland wird nicht mit lustigen Toren gegeizt. Kilmarnocks Torhüter wirft einem Gegenspieler den Ball mit so grosser Wucht an den Hinterkopf, dass er sich damit gleich selber überlobt.


(Video: YouTube)

(tog)