Verlängerte Zwangspause

29. Oktober 2019 15:17; Akt: 29.10.2019 16:12 Print

Shaqiris Verletzung ist schlimmer als erwartet

Die Wadenverletzung, an der Xherdan Shaqiri leidet, soll schlimmer sein, als bisher angenommen. Auch Embolo wird wohl passen müssen.

Bildstrecke im Grossformat »
Xherdan Shaqiri wird der Nationalmannschaft wohl weiterhin fehlen. Das zumindest sagt Pepijn Lijnders, der Assistenztrainer von Liverpool an einer Pressekonferenz. Damit ist Vladimir Petkovic umso mehr auf folgende Spieler angewiesen. Diesen drei Männern läuft es hervorragend: Breel Embolo, Denis Zakaria und Nico Elvedi gehören beim Bundesliga-Leader Gladbach zum Stammpersonal. Das Quartett komplettiert Yann Sommer, der Goalie, der sowohl in der Nationalmannschaft als auch im Club kaum mehr wegzudenken ist. Embolo allerdings wird gegen Georgien und Gibraltar verletzt fehlen. Ein sicherer Wert in der Premier League: Fabian Schär hat sich bei Newcastle United etabliert. Und Mittelfeldspieler Remo Freuler spielt bei Atalanta Bergamo weiterhin einen souveränen Part. Der wechselhafte Granit Xhaka: Von Coach Unai Emery zum alleinigen Captain von Arsenal ernannt, musste der Zehner der Nationalmannschaft in den letzten Wochen auch einiges an Kritik einstecken. Etwas treffsicherer war der Nationalspieler des Jahres in der vergangenen Saison. Doch Haris Seferovic gehört bei Benfica Lissabon weiterhin zum Stammpersonal. In neun Spielen erzielte er drei Tore. Nicht mehr ganz so unwiderstehlich wie noch in der vergangenen Saison: Manuel Akanji leistete sich in der Innenverteidigung von Dortmund zuletzt einige Fehler. Hat noch etwas Mühe in der Bundesliga. Einmal flog Stephan Lichtsteiner noch vor dem Pausenpfiff vom Platz, einmal wurde er zur Halbzeit ausgewechselt. Und doch ist er nach wie vor der beste Rechtsverteidiger, den die Schweiz zu bieten hat. Denn sein vermeintlich grösster Konkurrent ist im Ausland noch gar nicht angekommen: Kevin Mbabu, auf diese Saison hin von YB nach Wolfsburg gewechselt, sitzt meist auf der Ersatzbank. So geht es auch ihm hier auf der anderen Abwehrseite. Bei Milan wird Ricardo Rodriguez derzeit nicht gebraucht, Zuzug Theo Hernandez überzeugt. Die Chance für Rodriguez: Milan wechselte bereits nach sieben Serie-A-Spielen den Trainer. Drängt er sich bald auf? Djibril Sow brilliert in Frankfurt und könnte so Druck auf Freuler ausüben.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Shaq wird nicht vor Ende der Länderspielpause zurück sein», sagt Pepijn Lijnders. Der Assistenztrainer von Liverpool macht keine grossen Hoffnungen, wenn es um einen Einsatz von Xherdan Shaqiri für die Schweizer Nationalmannschaft geht. Offenbar soll die Wadenverletzung, die er sich in Liverpool zugezogen hatte, schlimmer sein, als bisher angenommen. Für die Spiele gegen Georgien (15.11.) und in Gibraltar (18.11.) wird Shaqiri also kaum zur Verfügung stehen.

Nachdem sich Vladimir Petkovic und Shaqiri kürzlich ausgesprochen hatte, galt eine Rückkehr ins Nationalteam als so gut wie sicher. Shaqiri hatte im September auf die Spiele in Irland und gegen Dänemark verzichtet, um sich auf seinen Club zu konzentrieren. Medial wurde davon ausgegangen, dass sich der 28-Jährige nicht wertgeschätzt fühle. Auch Trainer Petkovic gab damals zu, dass das Verhältnis zu seinem Spieler besser sein könnte.

Doch nicht nur Shaqiri wird Petkovic voraussichtlich nicht zur Verfügung stehen, auch Breel Embolo ist für die Spiele gegen Georgien und Gibraltar zumindest fraglich. «Embolo wird wegen eines Muskelfaserrisses wohl bis nach der Länderspielpause ausfallen», sagte Mönchengladbach-Coach Marco Rose am Dienstag. Embolo zog sich die Verletzung am Sonntag in der Bundesliga-Partie gegen Eintracht Frankfurt (4:2) zu.

Neben Embolo und Shaqiri könnte mit Admir Mehmedi eine weitere Offensivkraft fehlen. Der Wolfsburger leidet ebenfalls an einem Muskelfaseriss. Er zog sich die Verletzung beim 2:0-Sieg der Schweiz gegen Irland zu.

Fussball

(mro)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • tomcat am 29.10.2019 15:42 Report Diesen Beitrag melden

    Dauert wohl länger bei Shaq...

    Kann mir gut vorstellen, dass die Verletzung bei Shaqiri länger dauert. Hämorrhoiden vom Sitzen auf der Ersatzbank können eine langwierige Sache sein...

  • FOXY LADY am 29.10.2019 15:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    NEIN

    richtig "fehlen" werden sie nicht!

  • ENU am 29.10.2019 16:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ?!?!?

    Dass man vom Ersatzbankhocken verletzt sein kann ist völlig unerklärlich es sei denn er ist von der Ersatzbank gerutscht.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • fh am 29.10.2019 16:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Egal

    Spielt keine Rolle - er wird eh nicht mehr gebraucht in der CH Nati.

  • 26 am 29.10.2019 16:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer das Gleiche

    Seine Konkurrenz brilliert in der Zwischenzeit und dann frisch zurück und ohne Rhythmus fragt er sich wieso er keine Minuten sammeln kann..

  • Per Holund am 29.10.2019 16:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aufhören

    Der beste Moment zum Aufhören. Ihn wird man gar nicht vermissen. In der nächsten Woche ist in Bern noch Gartenausstellung. Da hat s sicher noch Platz.

  • ENU am 29.10.2019 16:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ?!?!?

    Dass man vom Ersatzbankhocken verletzt sein kann ist völlig unerklärlich es sei denn er ist von der Ersatzbank gerutscht.

    • Ferry Güller am 29.10.2019 19:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ENU

      YMMD - Danke für den Lacher

    einklappen einklappen
  • Andreas Nobel am 29.10.2019 16:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute News

    Das sind mal gute Neuigkeiten betreffend Schweizer Nati und Shaqiri.