Treuebeweis

08. November 2019 14:24; Akt: 08.11.2019 14:32 Print

Frei verzichtet auf Trainerjob in Hannover

Alex Frei zieht es nicht in die 2. Bundesliga. Der Schweizer Rekord-Nationaltorschütze bleibt beim FC Basel.

storybild

Alex Frei bleibt dem FC Basel als U18-Trainer erhalten. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der als Top-Kandidat gehandelte frühere Dortmunder Fussballer Alexander Frei wird nicht der Nachfolger von Mirko Slomka als Trainer von Hannover 96. «Alexander Frei hat uns nach Abstimmung mit den Verantwortlichen des FC Basel mitgeteilt, dass er seinen Vertrag bei dem Schweizer Klub erfüllt», heisst es in einer am Freitag veröffentlichten Vereinsmitteilung der Niedersachsen.

Frei trainiert derzeit die U18 der Schweizer. Hannover bedankte sich in der Mitteilung «für die guten Gespräche» mit dem 40-Jährigen.

Tags zuvor hatte 96-Sportdirektor Jan Schlaudraff erklärt, er wolle den neuen Coach spätestens nach dem Auswärtsspiel beim 1. FC Heidenheim am Sonntag präsentieren. «Das war von Anfang unser Plan. Es soll dann auch nicht mehr so lange dauern, damit der neue Mann auch die Zeit in der Länderspielpause hat», hatte Schlaudraff am Donnerstag gesagt. Hannover hatte sich am vergangenen Sonntag von Chefcoach Mirko Slomka getrennt. In Heidenheim werden die beiden bisherigen Assistenten Asif Saric und Lars Barlemann das Team der Niedersachsen betreuen.

Fussball

(dpa)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter O. am 08.11.2019 16:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gifs blockieren

    Kann man diese unsägliche gif Bildchen nicht blockieren? Tragen ja wirklich nichts interessantes dazu bei. Danke

    einklappen einklappen
  • Peter am 08.11.2019 16:26 Report Diesen Beitrag melden

    Von wegen Treue

    Das Geld hat nicht gestimmt, so sieht es aus - hätte er kein Interesse gehabt, hätte es ja keine Gespräche gegeben.

    einklappen einklappen
  • Beaetel am 08.11.2019 16:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wenn's nicht stimmt,

    stimmt's nicht. Es kann tausend Gründe geben, wieso man seine Heimat nicht verlassen will. Sogar dann, wenn einem übermässig viel Geld angeboten würde!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fussball Experte am 09.11.2019 22:33 Report Diesen Beitrag melden

    No Name Trainer "Alex Frei"

    Es ist wie immer bei Alex Frei. Er will Aufgaben übernehmen, denen er nicht gewachsen ist. Grosse Worte sind nicht grosse Taten. Herr Frei, bleiben Sie bei Ihrem "Jöbli "beim FCB, dort lässt man Sie weiterwursteln. - Auch in der 2. Bundesliga hätten Sie keine Chance eine Saison zu überstehen. Sie sind nicht Urs Fischer, sondern ein "No Name" im grossen Fussball.

  • Timm am 09.11.2019 17:05 Report Diesen Beitrag melden

    lustig

    Man könnte auch schreiben "Heinz Mägerli verzichtet auf den Job bei Bayern München" :)

  • L. Egende am 09.11.2019 12:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geiles Gefühl

    man spürt in jedem Beitrag den Neid der Güller, Grännis und Züricher.

    • B.ernois am 09.11.2019 15:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @L. Egende

      nein , Alex Frei ist ( noch ) kein Traiber

    • Blödidu am 10.11.2019 00:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @L. Egende

      Alex Frei ist eine charakterlose Niete! Weit entfernt von einer Legende! Chapuisat ist eine Legende

    einklappen einklappen
  • Joggeli am 09.11.2019 07:52 Report Diesen Beitrag melden

    A.Frei

    Sind wir mal ehrlich, es reicht einfach nicht für größere Aufgaben schon vom Typ her nicht. Vielleicht spekuliert er in nächster Zeit auf den Posten in Basel. Wäre aber auch nicht optimal für den FCB und den Schweizer Fussball.

  • Rebel am 09.11.2019 07:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Frage

    Alex Frei ging nur nach Hannover um zu sagen dass er kein Interesse hat. Warum denn überhaupt dort hin reisen??