Transfer-Knatsch

15. Juli 2014 08:02; Akt: 15.07.2014 08:02 Print

GC hat für Hajrovic noch keinen Rappen gesehen

Für 3,5 Millionen Euro ging Izet Hajrovic (22) im Winter von GC zu Galatasaray Istanbul. Die Grasshoppers warten bis heute aufs Geld.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kaum da, schon wieder weg. Nach nur acht Einsätzen hat Izet Hajrovic den türkischen Traditionsklub Galatasaray nach sechs Monaten bereits verlassen und ablösefrei bei Werder Bremen angeheuert. Ablösefrei, das heisst in diesem Zusammenhang mit einem ordentlichen Batzen Handgeld. Grund für den abrupten Wechsel seien ausbleibende Zahlungen von Galatasaray. Die Türken sollen vier Monate keinen Lohn überwiesen haben, worauf der bosnische WM-Teilnehmer gekündigt hat.

Ein Schnäppchen für Werder

Werder reibt sich die Hände über das Schnäppchen, Galatasaray hat angekündigt, den Wechsel anzufechten. Es droht ein Rechtsstreit beim Fussball-Weltverband Fifa. Was dabei vergessen geht: Die Grasshoppers warten bis heute auf die 3,5 Millionen Euro, für die sie ihr talentiertes Eigengewächs im Januar an den Bosporus verkauften. «Das ist richtig. Wir haben bisher noch keine Zahlung aus Istanbul erhalten», bestätigt GC-Mediensprecher Adrian Sutter.

Erstaunlich ist das nur bedingt, die Zahlungsmoral im türkischen Fussball gilt als ausbaufähig. Verwunderlich ist vielmehr, dass die Hoppers nicht auf einer Vorabzahlung wenigstens eines Teilbetrages bestanden haben. Das ist in internationalen Transfers durchaus üblich.

Falls Galatasaray keine 3,5 Millionen Euro zahlen will für einen Spieler, der bereits ein anderes Trikot trägt, bleibt auch den Grasshoppers der Gang zur Fifa. Adrian Sutter lässt sich nicht beunruhigen: «Verzögerungen kommen vor. Wir stehen in Kontakt mit Galatasaray.»

(sco)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Martin am 15.07.2014 09:18 Report Diesen Beitrag melden

    alles wieder Experten hier

    Als ob ihr wüsstet wie so ein Transfer von statten geht...

    einklappen einklappen
  • Mehmet Toll am 15.07.2014 13:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Typisch 

    Von so einem Verein war ja auch nichts anderes zu erwarten :-)

    einklappen einklappen
  • Silvan Haregger am 15.07.2014 08:15 Report Diesen Beitrag melden

    Der Unterschied

    Das ist der Unterschied zwischen einem Verein mit funktionierenden Vorstand und GC. Der FCSG hat für Scarione der auch in die Türkei wechselte, Bankgarantien verlangt. Schade zwar, aber anscheinend ist das halt doch nötig...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Can Fenerbahce am 15.07.2014 21:34 Report Diesen Beitrag melden

    Selberschuld

    Man schickt auch kein Spieler zu Galatasaray! Selber schuld!

    • Gala Fan am 15.07.2014 22:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Türkische Clubs sind korrupt Leider

      Deshalb spielten Drogba und Sneijder bei uns anstat bei Fenerbahce. Hajrovic ist kein leidenschaftlicher Fussballer Can er will nur kohle sehen. Wir haben Uefa und super Cup gewonnen und mein verein zeigt grosse erfolge in Cl und was hat dein verein bis jetzt erreicht? Erzähl mal zuerst mal wiesso eurer vereins Präsident bis vor kurzem in Knasst war? Wiesso sind ihr aus Cl und Uefa gesperrt? Wegen Korruption. Mein Freunde Türkische Liga ist extrem korrupt. Sorry aber ich schäme mich wegen meine Land. Ich hoffe Türkische Fussball verband kündigt auf der stelle und ich will endlich mal mein Land in der wm oder em wieder sehen.

    einklappen einklappen
  • Cessico am 15.07.2014 20:10 Report Diesen Beitrag melden

    Hajrovic wird überschätzt

    Hajrovic wird total überschätzt. Das hat auch Gala sehr schnell gesehen. Deshalb kam kein Geld. Seine guten Szenen an der WM - nada. Er war ja mit Dzeko und Konsorten aufgebrochen die Fussballwelt zu erobern. - Die Schweiz war ihm zu mittelmässig!

  • Amer Isakovic am 15.07.2014 20:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stolzer bosniake

    Ihr schweizer seit auch nur wütend weil er nicht für die schweiz speilt hinter PJANIC ROM und Dzeko man city als bester spieler bei city gewählt 2014 ist hajrovic der dritte

    • stefan lang am 16.07.2014 14:08 Report Diesen Beitrag melden

      Sehr traurig darüber

      nein wir sind froh dass er sich gegen die Schweiz entschieden hat. und wenn er der 3. beste spieler von bosnien ist dann zeigt das schon die stärke des teams ;)

    einklappen einklappen
  • Cimbom am 15.07.2014 18:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Looogisch

    Warum gingen dan Sneider,Drogba und viele mehr nicht von der mannschaft ? Das heist keine Leistung von hajrovic.... No pain No gain !!!!

  • Bruno am 15.07.2014 16:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieder versaut?

    Also Galatasaray hat 37 spieler und nur ein spieler wurde nicht ausbezaht und er heisst Hajrovic. Oh alter das ist ja kein wunder :-D