Top gegen Flop

19. Oktober 2019 15:04; Akt: 19.10.2019 15:04 Print

Gegen Schlusslichter sind YB und FCB in der Pflicht

Nach zwei Wochen Nati-Pause geht es mit der elften Runde in der Super League weiter. Basel empfängt Thun, YB Xamax.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Tabellenleader FC Basel hat in den letzten Spielen einen guten konstanten Lauf gezeigt. Dass die Energie der Spieler aber etwas nachlässt, ist im Auswärtsspiel beim FC St. Gallen aufgefallen. Rotblau kam mit einem torlosen Remis davon.

Mit dem Duell gegen den FC Thun, dem Schlusslicht der Tabelle, geht es für den FCB an diesem Wochenende wieder los – und er ist klarer Favorit.

Die Berner Oberländer fallen mit ihrer unaufgeregten Art auf. An einem Ort drückt der Schuh aber gewaltig: In der Offensive. Mit 105 Torschüssen steht der FC Thun nach zehn Spielen in der Torschussstatistik zwar hinter Basel, YB und Lugano auf dem vierten Rang. Effektiv sind es bis jetzt aber nur sieben Treffer. Damit liegt Thun nicht nur in der Tabelle auf dem letzten Platz, sondern auch in der Statistik der Chancenauswertung mit einer Quote von 6,7 Prozent.

Trotzdem bleibt Thuns Trainer Marc Schneider optimistisch: «Jetzt spielen wir gegen den Ersten und den Zweiten. Das kann auch befreiend sein, wir haben in den Augen der Leuten nichts zu verlieren. Wir trauen uns aber sehr viel zu und sind überzeugt, dass wenn die Effizienz zurückkommt, wir auch dort punkten können.»

Der Meister will Zeichen setzen

Die Young Boys empfangen heute Xamax im Stade de Suisse. Doch YB hat noch weitere Gäste eingeladen: Rund 150 anerkannte Flüchtlinge werden das Heimspiel live im Stadion mitverfolgen.

Damit möchten die Berner ein Zeichen gegen Rassismus, Diskriminierung, Homophobie und für Toleranz, Integration und Freundschaft setzen. Diese Haltung verkörpert der amtierende Schweizer Meister auf und neben dem Platz und unterstützt die FARE Action Weeks (Football Against Racism in Europe).

Für einmal werden die Young Boys nicht im gelben Heimtrikot spielen, sondern in schwarzen Spezialtrikots, die sie nach dem Spiel signieren und zusammen mit den Hosen und Stulpen für einen guten Zweck versteigern.

Aus sportlicher Sicht besteht beim Meister aus Bern die Chance, den einen oder anderen Verletzen heute auf dem Platz wieder begrüssen zu dürfen.

Mit den Langzeit-Ausfällen Sandro Lauper, Mohamed Camara und Vincent Sierro ist sicher nicht zu rechnen. Das prominente Trio Guillaume Hoarau, Christopher Martins und Miralem Sulejmani soll ab Mitte November wieder einsatzbereit sein.

Wieder im Training stehen hingegen Mittelfeldspieler Marvin Spielmann und Verteidiger Frederik Sörensen. Trotz einer nach wie vor grossen Anzahl Verletzter, ist der siebte Sieg in der aktuellen Saison für YB Pflicht.

Unfaire Romands

Gegner Xamax ist ein hartes Pflaster – im wahrsten Sinn des Wortes. Denn die Spieler aus Neuenburg sind die Raubeine der Liga.

In der Fairnesstabelle belegt die Elf von Joel Magnin den letzten Platz. Xamax hat neben 22 gelben Karten und zwei Gelb-Roten auch bereits einen direkten Platzverweis kassiert.

Sonst kann man die Neuenburger als Wundertüte bezeichnen. In den letzten drei Spielen haben sie einmal gewonnen (Lugano), einmal verloren (Luzern) und einmal unentschieden gespielt (Servette).

Fussball

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Cil Pen am 19.10.2019 16:52 Report Diesen Beitrag melden

    Spannendere Saison

    Schauen wir einmal, wie die Spiele ausgehen. Ob YB oder Basel - irgendeiner wird bald mal wieder patzen. Die Kluft zwischen den beiden Vereinen ist kleiner geworden im Vergleich zur letzten Saison und YB hat mit all den Verletzungen aktuell auch zu beissen. Der Liga kann dies nur gut tun. Aber ausser beim FCSG und Sion sprechen fast alle anderen Vereine von Krise? Und bei Sion ist das auch nicht mehr weit weg... Wird spannend wie sich die Tabelle in den nächsten Runden entwickelt.

  • gelb-schwarzer am 19.10.2019 15:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ach was!!

    der liga würde es gut tun wenn die kleineren die grossen ärgern würden! hopp fussball schweiz.

  • der Kommentator am 19.10.2019 17:21 Report Diesen Beitrag melden

    von Tschutten keine Ahnung, aber....

    Hier schon, wo niemand will, aber beim Artikel "gratis-login" wo viele einen Kommentar abgeben möchten kann man nicht. Verkehrte Welt. Oder wurde die Funktion geschlossen aus Angst es könnten über 1000 einen machen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Peter Pan am 19.10.2019 18:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Berner Oberland

    Und unaufgeregte Art, hmmm was soll denn hier falsch sein?

    • marko 34 am 20.10.2019 08:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ReallyRealisticPerson

      Krass

    • marko 34 am 24.10.2019 09:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ReallyRealisticPerson

      Das ist leider so

    einklappen einklappen
  • Housi Abegglen am 19.10.2019 18:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Prognose

    YB machts locker, der FC Oeri verliert!

    • marko 34 am 20.10.2019 08:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Housi Abegglen

      Wirklich

    • Möru Bigeglan am 20.10.2019 16:09 Report Diesen Beitrag melden

      Prognose ist in die Hose!

      Nix da. YB ist immer noch 2. hinter dem ... Na wer wohl?! ... dem FCB !!! selbstverständlich! :-)

    einklappen einklappen
  • Hertha Fan am 19.10.2019 17:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herthaner

    Uhh mit ein wenig Glück holt Hertha ein 1:1 gegen Bremen

  • der Kommentator am 19.10.2019 17:21 Report Diesen Beitrag melden

    von Tschutten keine Ahnung, aber....

    Hier schon, wo niemand will, aber beim Artikel "gratis-login" wo viele einen Kommentar abgeben möchten kann man nicht. Verkehrte Welt. Oder wurde die Funktion geschlossen aus Angst es könnten über 1000 einen machen.

    • marko 34 am 20.10.2019 08:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @der Kommentator

      Leider

    einklappen einklappen
  • Cil Pen am 19.10.2019 16:52 Report Diesen Beitrag melden

    Spannendere Saison

    Schauen wir einmal, wie die Spiele ausgehen. Ob YB oder Basel - irgendeiner wird bald mal wieder patzen. Die Kluft zwischen den beiden Vereinen ist kleiner geworden im Vergleich zur letzten Saison und YB hat mit all den Verletzungen aktuell auch zu beissen. Der Liga kann dies nur gut tun. Aber ausser beim FCSG und Sion sprechen fast alle anderen Vereine von Krise? Und bei Sion ist das auch nicht mehr weit weg... Wird spannend wie sich die Tabelle in den nächsten Runden entwickelt.