Bundesliga

18. März 2011 22:39; Akt: 18.03.2011 22:44 Print

Gladbach nach Eigentor noch tiefer im Elend

Ein Eigentor von Torhüter Logan Bailly bringt Borussia Mönchengladbach dem dritten Abstieg aus der Bundesliga immer näher.

storybild

Rückschlag für Lucien Favre und sein Team. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der fünfmalige deutsche Meister unterlag im Kellerduell dem 1. FC Kaiserslautern mit 0:1 und liegt weiterhin fünf Punkte hinter dem rettenden 15. Tabellenplatz. Bailly faustete sich bei der ersten Heimniederlage unter dem neuen Schweizer Trainer Lucien Favre in der 61. Minute einen Eckball von Christian Tiffert selber ins Netz. Die Pfälzer verbesserten sich durch dieses Geschenk und den ersten Auswärtssieg der Rückrunde mit 31 Zählern zumindest vorübergehend auf Platz zwölf.

Die 47 696 Zuschauer im Borussia-Park sahen im Dauerregen eine ganz schwache erste Halbzeit. Die Gastgeber waren zwar um die Spielkontrolle bemüht, doch im Aufbauspiel leisteten sich die Gladbacher zahlreiche Fehlpässe. Die Gäste standen kompakt in der Defensive, stellten die Räume geschickt zu und unterbrachen durch zahlreiche Fouls immer wieder den Spielfluss der Borussia.

Auch nach dem Wechsel schien die Abstiegsangst die Borussia regelrecht zu lähmen. Kaum eine gelungene Aktion, kaum ein gelungenes Kombinationsspiel der Gladbacher - die Roten Teufel hatten das Geschehen meist im Griff. Akzente nach vorne setzten aber auch die Gäste kaum, Stürmer Nemec hing meist in der Luft und wartete vergeblich auf brauchbare Zuspiele.


Borussia Mönchengladbach - Kaiserslautern 0:1 (0:0)

Borussia-Park. - 47'696 Zuschauer. - Tor: 61. Bailly (Eigentor) 0:1.

Rangliste: 1. Borussia Dortmund 26/61. 2. Bayer Leverkusen 26/52. 3. Hannover 96 26/47. 4. Bayern München 26/45. 5. Mainz 26/43. 6. Nürnberg 26/42. 7. SC Freiburg 26/37 (33:36). 8. Hamburger SV 26/37 (37:42). 9. Hoffenheim 26/36. 10. Schalke 04 26/33. 11. 1. FC Köln 26/32. 12. Kaiserslautern 27/31. 13. Werder Bremen 26/29. 14. VfB Stuttgart 26/28 (45:48). 15. Eintracht Frankfurt 26/28 (25:36). 16. St. Pauli 26/28 (28:45). 17. Wolfsburg 26/26. 18. Borussia Mönchengladbach 27/23.

(sda)