Hässliche Szene

09. April 2010 11:04; Akt: 09.04.2010 16:16 Print

Goalie schlägt Torschützin ins Gesicht

Beim Frauenfussball geht es nicht gerade zimperlich zu, wie dieses Beispiel aus Holland zeigt. Statt Torjubel gabs für eine Spielerin ein schmerzhaftes Rencontre mit dem gegnerischen Goalie.

Reiger-Boys-Torhüterin Eline Roet schlägt Annika Pluijmen nach ihrem Tor mit der Hand ins Gesicht. (Video: YouTube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Hässliche Szene bei einem Meisterschaftsspiel in der zweithöchsten holländischen Frauenliga: Nachdem RKTSV-Spielerin Annika Pluijmen ein Tor erzielte, schlug ihr die gegnerische Torhüterin Eline Roet hinterlistig mit der Hand ins Gesicht, woraufhin Pluijmen zu Boden sackte. Zu allem Übel hin hatte der Schiedsrichter das Rencontre nicht gesehen und entschied nach der Konsultation des Linienrichters, das Spiel ohne Konsequenzen für die Reiger-Boys-Torhüterin fortsetzen zu lassen.

Das Team der prügelnden Fussballerin gewann das Spiel schliesslich mit 3:2. Ungeschoren kommt Roet nun wohl doch nicht davon. Nachdem auf YouTube ein Video mit dem Vorfall aufgetaucht ist, wollen die Klubverantwortlichen der Reiger Boys nach einem Gespräch mit der fehlbaren Torhüterin über eine mögliche Strafe entscheiden, wie das «Nordhollands Dagblatt» berichtet.

Brutal sind in Holland übrigens nicht nur die weiblichen Torhüter. In der Eredivise der Männer erhielt am Wochenende Den-Haag-Keeper Barry Ditewig die rote Karte, nachdem er einen Gegner zu Boden gerempelt hatte (siehe Video unten).


(Video: YouTube)

(mon)