Hattrick weggepfiffen

02. Dezember 2019 10:02; Akt: 02.12.2019 10:27 Print

Gomez ist stinksauer auf den Video-Beweis

Mario Gomez schiesst beim 1:2 in Sandhausen drei Tore, aber der Video-Ruf annulliert alle drei. Der Dreifach-Pechvogel ist nach dem Abpfiff total bedient.

Mario Gomez trifft in Sandhausen drei Mal, aber keiner der drei Treffer zählt. (Video: Youtube)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor genau 129 Tagen hatte Mario Gomez sein letztes Tor erzielt … Nein, halt! Am Sonntag traf der VfB-Stürmer bei der 1:2-Niederlage in Sandhausen gleich dreimal. Doch die Treffer wurden allesamt vom Video-Schiedsrichter aberkannt.

Der erste in der 11. Minute. Seit Juli wartete Gomez auf ein Tor – und er wartet weiter. Denn der VAR sah, dass der Stürmer im Offside stand. Noch vor der Pause lag ein herrlicher Fallrückzieher von Gomez (45. + 3) im gegnerischen Netz. Jetzt war die Torflaute behoben. Denkste – es zählte wieder nicht. Denn wieder stand Gomez im Abseits. Und wieder lag der Video-Ref richtig.

Gomez ist stinksauer auf den VAR

In der 71. Minute konnte sich der ehemalige deutsche Nationalstürmer ein müdes Lächeln nicht mehr verkneifen, als auch sein drittes Goal nicht zählte – und erneut hatte die Video-Technik entschieden. Das Tor fiel dann doch: Wamangituka (88.) erzielte das 1:2 – nur gut, dass es bei Penalty kein Abseits gibt.

Dreifach-Pechvogel Gomez war nach der Niederlage total bedient und lud seinen Frust bei Sky ab. Als er gefragt wurde, ob er so etwas in seiner Karriere schon erlebt habe, schimpfte er: «Nein, denn in meiner langen Karriere gab es diesen verdammten Videobeweis nicht. Ich dachte, es wird dadurch gerechter. Aber für Stürmer ist es eine Katastrophe.» Gomez war kaum zu stoppen: «Das System ist einfach scheisse und ich bin froh, dass ich damit nicht noch zehn Jahre spielen muss.»

Fussball

(ete)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Christoph am 02.12.2019 11:06 Report Diesen Beitrag melden

    Verkehrte Logik

    geile Argumentation von Gomez. Drei Mal hatte der Videobeweis recht und trotzdem wird es nach Meinung des Herrn Gomez jetzt ungerechter...früher hätte er jetzt einen Hattrick mit drei Toren aus dem Abseits gehabt. Wäre das jetzt für den Gegner so viel gerechter gewesen

    einklappen einklappen
  • Tommy D am 02.12.2019 11:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie alt ist er?

    Das System ist fair, denn es verhindert Abseitstore. Dass dies den Stürmern nicht passt, ist klar, aber Abseits ist halt nunmal Abseits. Man kann den Videobeweis nicht immer nur gut finden, wenn man davon profitiert. Man muss ihn auch in Fällen respektieren, in denen es gegen das eigene Team geht. Der Videobeweis sorgt klar für Frust, aber er hat den Sport fairer gemacht.

    einklappen einklappen
  • alfmir am 02.12.2019 13:01 Report Diesen Beitrag melden

    warum erst jetzt...

    Na ja, mit einem Einsatz des schon in früheren Zeiten hätten vermutlich noch viele andere Tore, nicht nur von Gomez, nicht gezählt....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • nna am 03.12.2019 15:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nn

    Ich kann ihn schon verstehen. Als Stürmer liebt man es Tore zu schiessen, und grad 3 in einem Spiel aberkannt zu bekommen ist echt Pech. Trotzdem ist der VAR fair und gut dass es ihn gibt.

  • Gas Monkey am 02.12.2019 19:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Seine Meinung ist verständlich

    Er hat völlig recht, eine klare Fehlentscheidung ist nicht wenn man 10cm im Abseits steht, es hiess mal der VAR greift nur bei klaren Fehlern ein. Wenn dann bei gleicher Höhe auf Abseits entschieden wurde, greift der VAR auch nicht ein und sagt, der Stürmer darf jetzt mal alleine auf den Torwart laufen, was ja Fakt gewesen wäre

    • roger am 02.12.2019 21:35 Report Diesen Beitrag melden

      Also...

      wenn der Schiedsrichter Abseits nicht pfeift und daraus ein Tor entsteht, ja dann ist dies ein klarer Fehlentscheid. Denn Abseits ist eine binäre Entscheidung, es ist oder es ist nicht.

    • Im Zweifel Für Den Angreiffer am 02.12.2019 22:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @roger

      Du begreifst es nicht, der Linienrichter trifft den Entscheid, wenn der krass daneben liegt, heisst von Auge gut sichtbar, dann ist es eine klarere Fehlentscheidung. Nicht wenn 3 Leute sich 10x die Wiederholung anschauen und dann dank Computer feststellen dass 2cm Haarspitzen Abseits waren. Ich erwarte jetzt aber nicht, dass du das verstehst.

    • roger am 02.12.2019 23:28 Report Diesen Beitrag melden

      Ich weiss nicht wer hier

      etwas verstehen muss. Der Linienrichter wird, wenn er sich nicht 200% sicher ist, nicht auf Abseits entscheiden und die Szene laufen lassen, WEIL via VAR ein solches Tor auf Abseits überprüft wird. Und zwar einfach deswegen, weil ein trotz Abseits gegebenes Tor ein klarer Fehlentscheid ist oder wie würdest Du dies bezeichnen? Wenn ein Spieler abseits steht und der Linienrichter signalisiert dies nicht, dann liegt er zu 100% daneben...ist doch relativ klar oder?

    • LOL am 03.12.2019 11:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @roger

      Der Linienrichter zeigt nur an wenn er 200% sicher ist.... hast du schon mal ein Fussballspiel gesehen?

    einklappen einklappen
  • mimimi am 02.12.2019 19:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    herr gomez

    mehr fürs spiel machen und nicht immer vorm tor warten

  • Bernerfussballfan am 02.12.2019 19:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Offside Gomez

    Offside gilt auch für Gomez. Wenn schon stinksauer dann über sich selber. Das ist schon fast Fussballeralzheimer, oder hat er wirklich vergessen in seinem hohen Alter was Offside ist und das solche Tore nicht zählen.

  • Name am 02.12.2019 18:55 Report Diesen Beitrag melden

    Title

    Der Ärger ist absolut verständlich bei Tor 1+3. Abseits wurde eingeführt damit man nicht einfach vor dem Tor auf lange Bälle warten kann, nicht um Spieler für 1.5 cm zu weit vorne zu Bestrafen