Nach heftigem Streit

18. Dezember 2011 16:22; Akt: 18.12.2011 17:58 Print

Hertha Berlin entlässt Trainer Babbel

Die Zeit von Markus Babbel beim Bundesligisten Hertha Berlin ist vorbei. Die Berliner Ära des Trainers endete in einer Schlammschlacht mit Manager Michael Preetz.

storybild

Die Zeit von Markus Babbel bei der Hertha Berlin ist vorbei. (Bild: AFP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Markus Babbel ist nicht mehr Trainer der Hertha Berlin. Der Bundesligist gab am Sonntagnachmittag die Trennung vom 39-Jährigen bekannt. Zuvor kam es zu heftigen Streitereien zwischen Hertha-Manager Michael Preetz und seinem Trainer.

Babbel hatte am Samstag nach dem 1:1 bei Hoffenheim öffentlich gemacht, seinen Vertrag nicht verlängern und die Hertha nach der laufenden Saison verlassen zu wollen. Babbels Angaben, den Klub darüber Anfang November unterrichtet zu haben, widersprachen Manager Michael Preetz und Präsident Werner Gegenbauer. Der Vereinschef bezichtigte Babbel der Lüge. Nach Ansicht Babbels stimmt diese Behauptung überhaupt nicht, wörtlich sagte er: «Ich habe keinen Scheiss erzählt. Das habe ich nicht nötig.» Nach dem öffentlichen Streit war klar, dass die Zusammenarbeit mit Babbel frühzeitig beendet werden würde.

Nachfolger bereits gefunden

Den Nachfolger Babbels hat die Hertha offenbar bereits gefunden, es ist Michael Skibbe. Der ehemalige DFB-Trainer Skibbe betreut derzeit noch den türkischen Erstligisten Eskisehirspor. Für eine Freigabe müssen die Berliner eine Ablöse zahlen. Letzte Station des 46 Jahre alten Skibbe in Deutschland war Eintracht Frankfurt.

Babbel hatte den Trainerposten bei Hertha Berlin im Juli 2010 übernommen und den Klub daraufhin in die 1. Bundesliga zurückgeführt. Nach der Hinrunde ist der Aufsteiger im 11. Rang klassiert.

(fbu/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chrigu am 19.12.2011 15:43 Report Diesen Beitrag melden

    Schon wieder?

    Finde ich interessant: Selbes Theater wie damals bei Lucien Favre. Hier ist also wahrscheinlich ein Führungsproblem vorhanden.

  • King Kong am 18.12.2011 17:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    richtig!

    Find ich gut! Babbel kam nicht mehr an sein Team heran.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Chrigu am 19.12.2011 15:43 Report Diesen Beitrag melden

    Schon wieder?

    Finde ich interessant: Selbes Theater wie damals bei Lucien Favre. Hier ist also wahrscheinlich ein Führungsproblem vorhanden.

  • King Kong am 18.12.2011 17:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    richtig!

    Find ich gut! Babbel kam nicht mehr an sein Team heran.

    • AlexKeller am 18.12.2011 22:21 Report Diesen Beitrag melden

      wie bei Favre damals

      falsch! Finde ich schlecht! Babbel erreichte sein Team und spielt eine gute Saison. Erst als die Unruhen um Babbel anfingen, riss es das Team mit in den Strudel. Halt wie bei Favre damals ;)

    einklappen einklappen